A33 (Italien)

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IT-A

Autostrada A33 in Italien
A33 (Italien)
A33 (Italien)
A33 (Italien)
Karte
Verlauf der A33
Basisdaten
Betreiber: Autostrada Asti-Cuneo S.p.A.
Gesamtlänge: 90,14 km
  davon in Betrieb: 54,66 km
  davon in Bau: 18,40 km
  davon in Planung: 17,08 km

Regionen:

Die Autobahn A33 (Autstrada delle Langhe) ist eine italienische Autobahn im Nordwesten des Landes, die nach ihrer Fertigstellung von Asti bis nach Cuneo führen wird. Sie ist insgesamt zur Zeit auf 54,66 km [1][2] für den Verkehr freigegeben, nach ihrer kompletten Fertigstellung wird sie 90,14 km [3] lang sein. Die A33 besteht aus zwei Abschnitten, die nicht miteinander verbunden sind. Die Autobahn ist mautpflichtig und liegt komplett in der italienischen Regionen Piemont. Die Autobahn wird von der italienischen Autobahngesellschaft Autostrada Asti-Cuneo verwaltet.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Mappa A33.svg

Nach ihrer kompletten Fertigstellung wird die A33 von Asti bis nach Cuneo führen. Die A33 besteht jedoch aus zwei vollkommen getrennten Abschnitten.

  • Der nördliche Abschnitt ist 58,20 km lang und führt von Asti über Alba bis zur A6. Hier sind aktuell 42,35 km in Betrieb.[1]
  • Der südliche Abschnitt zweigt bei Carrù von der A6 ab und führt nach Cuneo. Er ist 31,94 km lang, [4] wovon 12,31 km in Betrieb sind.[2]

Die A6 stellt eine ca. 40 Kilometer lange Verbindung zwischen dem nördlichen Teil der A33 und dem südlichen dar.

Die neue Autobahn wird Brücken in einer Länge von 9,1 km und Tunnels mit einer Gesamtlänge von 10 km besitzen. Insgesamt sind 11 Anschlussstellen geplant. [5]

1. Abschnitt: Asti - A6

Die SS 231 di Santa Vittoria verläuft zwischen Asti und Cuneo praktisch nahezu identisch mit der A33.

Die SS 231 ist zwischen Asti Est und Rocca Schiavino auf einer Länge von 6,5 km vierspurig ausgebaut, hier befindet sich der Ausbau zur A33 und Anschluss an die A21 derzeit in der Planungsphase. Der 2,23 km zwischen Rocca Schiavino und Isola d’Asti (derzeitiges Ende der A33) ist derzeit in Bau. [3]

Bei Rocca Schiavino soll ein Autobahnzubringer (ital. diramazione) die Westumfahrung Astis bilden und die A33 mit der A21 verbinden. [4]

Der Abschnitt zwischen Isola d’Asti und Castagnito (Länge:14,7 km) ist bereits eröffnet. Er wurde am 16. April 2007 für den Verkehr freigegeben. [6] Hier führt die Autobahn entlang des Flusses Tanaro Richtung Südwesten und besitzt 4 Anschlussstellen.

Zwischen Castagnito und Cherasco ist die Autobahn derzeit unterbrochen. In diesem Abschnitt bildet die SS 231 die vierspurig ausgebaute Tangenziale von Alba. Dieser Abschnitt wird in die A33 integriert werden. Der Abschnitt wurde in zwei Baulose unterteilt,

  • 2.5 Guarene-Roddi mit einer Länge von 6,15 km
  • 2.6 Roddi-Cherasco mit einer Länge von 8,88 km

die beide noch in Planung stehen. [4]

Der letzte Abschnitt zwischen Cherasco und der Verbindung mit der A6 ist bereits fertiggestellt. Er wurde am 18. Juni 2007 eröffnet. [6]

2. Abschnitt: A6 - Cuneo

In der Nähe von Carrù zweigt der 2. Abschnitt der A33 von der A6 ab. Er führt Richtung Westen 12,3 km bis S. Albano Stura, wo sich das derzeitige Autobahnende befindet. Dieser Abschnitt wurde als erster der A33 am 29. Juli 2005 eröffnet. [6]

Der Abschnitt von S. Albano über Casteletto Stura bis nach Cuneo (Baulos 1.3 und 1.4) befindet sich derzeit in Bau. Geplant ist eine weitere Verlängerung der A33, wobei Cuneo westlich umfahren werden soll und die Stadt somit eine Tangenziale erhält. [4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Betrieblänge Abschnitt 1
  2. a b Betrieblänge Abschnitt 2
  3. a b Plan der fertiggestellten Autobahn, mit den Baulosen
  4. a b c d Plan der Autostrada Asti-Cuneo S.p. A. zur Fertigstellung der Autobahn, mit aktuellem Stand
  5. Anas S.p.A. - Asti - Cuneo. Stradeanas.it. Abgerufen am 2. Juli 2010.
  6. a b c Eröffnungsdaten

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • A33 — oder A 33 steht für: Bundesautobahn 33, eine deutsche Autobahn A33 (Italien), eine italienische Autobahn Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • A14d (Italien) — Basisdaten der A14dir Gesamtlänge 29,8 km Maut Nicht mautpflichtig Der Autobahnzweig A14d führt von der A14 (Italien) bei Imola nach Ravenna. Er ist 29,8 km lang. Er heißt eigentlich A14 d.i.r ( Diremazione). A14dir RAVENNA Streckenverlauf ↓km↓… …   Deutsch Wikipedia

  • A6 (Italien) — Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IT A Autostrada A6 in Italien …   Deutsch Wikipedia

  • A21 (Italien) — Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IT A Autostrada A21 in Italien …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Autobahnen in Italien — Diese Liste bietet eine Übersicht über das Netz der Autobahnen in Italien. Das Gesamtnetz hat eine Länge von 6600 km, wovon 5695 km durch 24 konzessionierte Betreibergesellschaften und 900 km durch die staatliche Straßenbetriebsgesellschaft ANAS… …   Deutsch Wikipedia

  • A14 (Italien) — Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IT A Autostrada A14 in Italien …   Deutsch Wikipedia

  • A1 (Italien) — Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IT A Autostrada A1 in Italien …   Deutsch Wikipedia

  • A26 (Italien) — Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IT A Autostrada A26 in Italien …   Deutsch Wikipedia

  • A23 (Italien) — Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IT A Autostrada A23 in Italien …   Deutsch Wikipedia

  • A57 (Italien) — Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IT A Autostrada A57 in Italien …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”