Behausung
Selbstgebautes einfaches Wohnmobil
Luxus-Hotel Beau Rivage Palace in Lausanne

Eine Behausung ist ein geschützter, meist überdachter, Ort für ein oder mehrere Lebewesen. In bestimmten Fällen bezeichnet man Orte für bestimmte Dinge auch als Gehäuse. Nicht immer ist der Begriff Haus wörtlich zu nehmen, z. B. bei Tieren oder bei temporären Behausungen des Menschen.

Man unterscheidet tierische und menschliche Behausungen. Sie können künstlich oder natürlich sein. Behausungen sind i. d. R. stabil und wettergeschützt. Eine naturgegebene Behausung ist die Höhle bzw. das Abri (Felsüberhang).

Inhaltsverzeichnis

Tierische Behausungen

Das Schneckenhaus – eine mobile Behausung – bildet eine ursprüngliche Einheit mit seinem Bewohner, und wird beim Verlassen in bestimmten Fällen von anderen Tieren genutzt, z. B. vom Gemeinen Einsiedlerkrebs.

Von Tieren selbst angelegte Behausungen sind u. a.

Das Schneckenhaus ist eine naturgegebene Behausung der meisten Schnecken.

Die von Menschen für Tiere errichtete Behausung ist der Stall oder der Käfig. Künstlich geschaffene Lebensräume für Tiere sind ferner Terrarien und Aquarien.

Menschliche Behausungen

Verschiedene menschliche Behausungen

Eine der ältesten artifiziellen menschlichen Behausungen bildet das mobile Zelt. Es wird aus Trägermaterial (Stangen, Knochen) und Fellen oder Gewebe gefertigt.

Je nach Kulturkreis unterscheidet man u. a.:

In der Gegenwart hat die Tourismus- und Sportindustrie eine breite Palette unterschiedlicher Zelte entwickelt.

Einen naturgegebenen Baustoff in Gestalt festen Schnees nutzen die Erbauer des Iglu bei einer kalten Umgebung.

Unterscheidungen

Die feste menschliche Behausung bildet das Haus ggf. mit der entsprechenden Wohnung bzw. Unterkunft. Man unterscheidet vor allem

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Behausungen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Behausung — ↑ Haus …   Das Herkunftswörterbuch

  • Behausung — Haus; Heim; Bude (umgangssprachlich); Bau; Hütte (umgangssprachlich); Eigenheim; Domizil; Residenz; Obdach; Heim; …   Universal-Lexikon

  • Behausung — Bleibe, Klause, Logis, Quartier, Unterkommen, Unterkunft, Wohnung; (geh.): Wohnstätte; (ugs.): Dach über dem Kopf, Unterbringung; (bildungsspr., oft scherzh.): Domizil; (abwertend): Spelunke; (ugs. abwertend): Affenstall, Hundeloch; (salopp… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Behausung — Be·hau·sung die; , en; oft pej; ein Zimmer oder eine Wohnung <eine ärmliche Behausung> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Behausung — die Behausung, en (Aufbaustufe) geh.: eine bestimmte Wohnstätte Beispiel: Er lebt fern von allen menschlichen Behausungen …   Extremes Deutsch

  • Behausung — Jedem soll seine Behausung die grösste Sicherung sein. – Graf, 497, 81 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Behausung — Gehöösch (et) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Behausung — Be|hau|sung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Behausung, die — Die Behausung, plur. die en. 1) Das Behausen, die Aufnahme in sein Haus; ohne Plural. Noch mehr aber, 2) das Haus, die Wohnung. In meiner Behausung. Sich in seine Behausung verfügen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ministerium für Behausung und Ländliche Entwicklung — Staatliche Unternehmen, Ministerien und Einrichtungen Namibias Bezeichnung: Ministry …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”