Behcet Aysan

Behçet Safa Aysan (* 1949 in Ankara; † 2. Juli 1993 in Sivas) war ein türkisch-alevitischer Dichter.

Behçet Aysan besuchte die Selimiye Askeri Ortaokulu und Kuleli Askeri Lisesi. 1968 ging er in die Ankara Tip Fakültesi als Schüler-Soldat. Er studierte Medizin, unterbrach das Studium jedoch 1968. Im SSK Yenisehir arbeitete er als Arzt. Er veröffentlichte zahlreiche Gedichte; bis 1990 erschienen fünf Gedichtbände.

Im Jahr 1993 kam er beim Brandanschlag auf das Madımak-Hotel ums Leben.

Werke

  • 1983: Karşı Gece
  • 1990: Şiirler
  • 1993: Behçet Aysan Kitabı
  • 1995: Üç Kardeştiler

Auszeichnungen

  • 1984: Sesler ve Küller: Yaşar Nabi Nayır Gedichtspreis
  • 1986: Eylül: Ceyhun Atuf Kansu Gedichtspreis
  • 1988: Eylül: Ceyhun Atuf Kansu Gedichtspreis
  • 1987: Deniz Feneri: Abdi İpekçi Friedens- und Gedichtspreis

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Behçet Aysan — Behçet Safa Aysan (* 1949 in Ankara; † 2. Juli 1993 in Sivas) war ein türkisch alevitischer Dichter. Behçet Aysan besuchte die Selimiye Askeri Ortaokulu und Kuleli Askeri Lisesi. 1968 ging er in die Ankara Tip Fakültesi als Schüler Soldat. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Behcet Safa Aysan — Behçet Safa Aysan (* 1949 in Ankara; † 2. Juli 1993 in Sivas) war ein türkisch alevitischer Dichter. Behçet Aysan besuchte die Selimiye Askeri Ortaokulu und Kuleli Askeri Lisesi. 1968 ging er in die Ankara Tip Fakültesi als Schüler Soldat. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Aysan — ist ein türkischer männlicher und weiblicher Vorname[1][2] sowie Familienname. Bekannte Namensträger Familienname Behçet Aysan (1949–1993), türkischer Dichter Mustafa Aysan (* 1933), türkischer Ökonom Einzelnachweise ↑ …   Deutsch Wikipedia

  • Behçet — ist ein türkischer männlicher Vorname[1] arabischen Ursprungs mit der Bedeutung „Freude“,[2] der auch als Familienname vorkommt. Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträger 1.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ay — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Sivas-Massaker — Der Brandanschlag von Sivas bezeichnet Vorfälle, bei denen 37 liberale Schriftsteller, Dichter und Musiker zumeist alevitischen Glaubens durch den Angriff einer aufgepeitschten Menge und einem anschließenden Hotelbrand ums Leben kamen. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Sivas — Infobox Settlement settlement type = subdivision type = Country subdivision name = TUR timezone=EET utc offset=+2 map caption =Location of Sivas within Turkey. timezone DST=EEST utc offset DST=+3 official name = Sivas image caption = Gök Medrese… …   Wikipedia

  • Brandanschlag von Sivas — Der Brandanschlag von Sivas bezeichnet den pogromartigen Angriff einer religiös motivierten und aufgepeitschten Menge auf Teilnehmer eines alevitischen Festivals und den anschließenden Brand des Madımak Hotels am 2. Juli 1993. Dabei kamen 37… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Ankara — Die Liste der Söhne und Töchter der Stadt Ankara enthält eine Übersicht bedeutender, im heutigen Ankara geborener Persönlichkeiten, aufgelistet in alphabetischer Reihenfolge. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

  • Massacre de Sivas — L hôtel Madimak en 2007 Le massacre de Sivas (en turc Madimak Olaylari ou Sivas Katliami) a eu lieu de 2 juillet 1993 à Sivas, une ville du centre de la Turquie. Il a entraîné la mort de 37 personnes, dont 33 intellectuels alévis.… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”