Behindertentransport
Transportfahrzeug mit Rollstuhlrampe

Behindertentransportkraftwagen sind Kraftfahrzeuge zum Transporte von Personen mit Behinderungen jeglicher Art (körperlich Behinderte, geistig Behinderte, Sehbehinderte).

Inhaltsverzeichnis

Fahrzeugtypen

für den Transport einer Person in einem Rollstuhl umgebauter Opel Astra

Für den Rollstuhltransport werden oft Kleinbusse verwendet, um genügend Platz für mehrere Personen sowie auch Personen im Rollstuhl zu haben. Für den Sitzendtransport können PKW oder Kleinbusse eingesetzt werden. Die Liegendtransporte auch Patientenfahrdienste genannt, werden mit Krankenwagen ausgeführt, die entsprechende Einrichtungen haben.

Einstiegs- und Sicherungseinrichtungen

Behindertentransportkraftwagen haben teilweise unterschiedliche Einrichtungen zur Aufnahme und Sicherung behinderter Personen. Für den selbständigen Einstieg behinderter Personen können zur Erleichterung zusätzliche Trittstufen eingebaut sein. Für die Mitnahme von Personen im Rollstuhl können spezielle Auffahrrampen oder Hebebühnen vom Fahrzeug mitgeführt werden oder daran montiert sein. Für die Sicherung von Personen mit geringer Sitzstabilität können auf allen Sitzen Sicherheitsgurte und für Personen die im Rollstuhl sitzend mitgenommen werden, spezielle Rollstuhlrückhaltesysteme eingebaut sein.

Die Rollstühle müssen für den Transport gesichert werden. Dafür gibt es spezielle Rollstuhlrückhaltesysteme. Am bekanntesten ist die Bodenbefestigung, bei der der Rollstuhl an seinem Kraftknoten an vier Punkten am Fahrzeugboden befestigt wird. Andere Systeme arbeiten mit zusätzlich eingebauten festen Rücklehneneinsätzen für den Rollstuhl..

Normen

  • DIN 13248 Behinderten-Transport-Kraftwagen, Spezial-Behinderten-Sitz, Januar 1984 (erloschen, 2008) Beuth Verlag, Berlin
  • DIN 13249, Behindertengerechte Personenkraftwagen, Anforderungen, Januar 1993, Beuth Verlag, Berlin
  • DIN 13249, Norm-Entwurf, Personenkraftwagen für mobilitätsbehinderte Personen - Anforderungen, April 2006, Beuth Verlag, Berlin
  • DIN 75078 Teil 1, Kraftfahrzeuge zur Beförderung von Personen mit eingeschränkter Mobilität, Begriffe, Anforderungen, Prüfung, 2004, Beuth Verlag, Berlin
  • DIN 75078 Teil 2, Behindertentransportkraftwagen (BTW), Rückhaltesysteme, Begriffe, Anforderungen, Prüfung, 1999, Beuth Verlag, Berlin
  • DIN 70 010 Systematik der Straßenfahrzeuge, Begriffe für Kraftfahrzeuge, Fahrzeugkombinationen und Anhängerfahrzeuge, Beuth Verlag, Berlin
  • DIN 70 020 Straßenfahrzeuge, Personenkraftwagen, Begriffe von Abmessungen, Beuth Verlag, Berlin
  • DIN 32983, Fahrzeuggebundene Hubeinrichtungen für Rollstuhlbenutzer
  • DIN 32985, Fahrzeuggebundene Rampen für Rollstuhlbenutzer
  • ISO 10542-1 Norm , 2001-07, Technische Systeme und Hilfen für Behinderte - Rollstuhlbefestigungs- und Insassenrückhalte-Systeme - Teil 1: Anforderungen und Prüfmethoden für alle Systeme
  • ISO 10542-2 Norm , 2001-07, Technische Systeme und Hilfen für Behinderte - Rollstuhlbefestigungs- und Insassenrückhalte-Systeme - Teil 2: Vier-Punkt-Befestigungssysteme mit Gurten
  • ISO 10542-3 Norm , 2005-02, Technische Hilfen für behinderte Menschen - Rollstuhl- und Personenrückhaltesysteme - Teil 3: Ankopplung der Rückhaltesysteme
  • ISO 10542-4 Norm , 2004-09, Technische Systeme und Hilfen für Behinderte - Rollstuhlbefestigungs- und Insassenrückhalte-Systeme - Teil 4: Befestigungssystem mittels Klemmen
  • ISO 10542-5 Norm , 2004-04, Technische Hilfen für behinderte Menschen - Rollstuhl- und Personenrückhaltesysteme - Teil 5: System für spezielle Rollstühle
  • ISO 16840-3 Norm , 2006-07, Rollstuhlsitz - Teil 3: Bestimmung der statischen Belastbarkeit, der Belastung beim Aufprall und mit sich wiederholenden Belastungskräften für Haltungsunterstützungssysteme
  • ISO/DIS 16840-4 Norm-Entwurf , 2006-06, Rollstuhlsitz - Teil 4: Sitzeinrichtungen zur Benutzung in Kraftfahrzeugen

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Btw — Die Abkürzung BTW steht für: Bundestagswahl Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft Größte deutschsprachige Datenbanktagung: Datenbanksysteme für Business, Technologie und Web (BTW) By The Way, auf Deutsch: übrigens oder nebenbei; siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Stiftung Behinderten-Transporte Zürich — Rechtsform Stiftung Gründung 1990 Sitz Zürich, Schweiz Leitung Michael Laux (Geschäftsleiter) Andres Türler (Stiftung …   Deutsch Wikipedia

  • Insassenrückhaltesystem — Der Begriff Rückhaltesystem beschreibt die Gesamtheit der Vorrichtungen der passiven Sicherheit in einem Fahrzeug, die dazu geeignet sind, Fahrzeuginsassen auf ihrem Sitz zu fixieren. Vorrichtungen der passiven Sicherheit dienen dazu, die Folgen… …   Deutsch Wikipedia

  • Leyland Swift — als Reisebus Leyland Swift als Linien …   Deutsch Wikipedia

  • Neoplan N 90x Telebus Unibus Clubliner — Zwei N 906 Der Neoplan Telebus N 906 T ist ein Niederflurfahrzeug, das 1979 für ein Bundesprojekt in Berlin entwickelt wurde, um den Behindertentransport zu organisieren. Seit dem 27. März 1981 lief er im neuen NEOPLAN Werk IV Spandau vom Band… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”