Bei Darirulai Foshikusi he Lebagou moya
Wenchengmiao Gruschke.jpg

Unter dem chinesischen Namen Bei Darirulai Foshikusi he Lebagou moya (贝大日如来佛石窟寺和勒巴沟摩崖) wird eine Reihe buddhistischer Felsskulpturen, -gravierungen und -inschriften zusammengefasst, die sich in den Schluchten (chin.) Beinang gou 贝囊沟) und Lebagou 勒巴沟 – tib. Bikhog und Lebkhog – der Gemeinde Baitang 巴塘 im Kreis Yushu des Autonomen Bezirks Yushu der Tibeter in der chinesischen Provinz Qinghai befinden.

Die in ihren ältesten Teilen auf die tibetische Kaiserdynastie der Yarlung-Tsenpos ("Könige") und die chinesische Tang-Zeit zurückreichende Stätte in Bikhog ist ein buddhistischer Grottentempel mit der Tubo-Dynastie zugerechneten Felsskulpturen und -inschriften, um die im Lauf der Geschichte tibetische Tempelbauten errichtet wurden. Entsprechend seiner Lage wird der Vairocana-Tempel (Tempel der Prinzessin Wencheng 文成公主庙 Wencheng gongzhu miao) auch Bikhog Namparnamdze (kurz Binangnam, daher chin. Beinang Si und Beinang gou) genannt. Die buddhistischen Lebkhog-Felsgravuren finden sich über verschiedene Stellen verteilt in einer dem Dri Chu (Jangtse) zugewandten Schlucht.

Die Stätten stehen seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (6-872).

Weblinks

32.89694444444497.075833333333

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Denkmäler der Volksrepublik China (Qinghai) — Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht zu sämtlichen Denkmälern in der Provinz Qinghai (Abk. Qing), die auf der Denkmalliste der Volksrepublik China stehen: Name Beschluss Kreis/Ort siehe (auch) Bild Ta er si 塔尔寺 1 111 Huangzhong xian 湟中县… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”