Bei mir liegen Sie richtig
Filmdaten
Deutscher Titel Bei mir liegen Sie richtig
Logo bei mir liegen sie richtig.svg
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1990
Länge 90 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Ulrich Stark
Drehbuch Wolfgang Limmer
Produktion Wolf Bauer
Musik Birger Heymann
Kamera Manfred Ensinger
Schnitt Sybille Windt
Besetzung

Bei mir liegen Sie richtig ist ein Film mit Dieter Hallervorden von Regisseur Ulrich Stark, gedreht im Jahr 1990. Die Erstaufführung war am 13. Dezember 1990. [1]

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Willi Kritz verdient sich seinen Lebensunterhalt als Nachtwächter und Leichenwäscher beim Ost-Deutschen Pathologischen Institut am Klinikum Berlin. Dabei hat er eine weitere Einnahmequelle aufgetan: Er stiehlt pathologische Exponate und schmuggelt diese als Berliner Bär verkleidet nach West-Berlin. Sein Abnehmer ist Frundsberg, die Übergabe findet immer in dessen Ami-Schlitten statt.

Lilo Berger, Leiterin der Kreditabteilung bei der Hippo-Bank, ist spielsüchtig und besorgt sich dafür bei ihrer Bank Geld, indem sie Kredite für einen nicht existierenden Dr. Tassilo Tetzlaff genehmigt. Ihrem Chef, Dr. Reinhart, fällt auf, dass dieser Dr. Tetzlaff noch keine Raten getilgt hat, und er will sich die Praxis von Dr. Tetzlaff ansehen. Das bringt Lilo natürlich in arge Bedrängnis. Da kommt ihr der Zufall zu Hilfe: Sie fährt den gerade als Bären verkleideten und mit Schmuggelware radfahrenden Willi Kritz mit dem Auto an. In der Arztpraxis ihrer Schwester entdeckt sie, dass Willi ein Schmuggler ist. Sie erpresst Willi, er muss nun Dr. Tetzlaff spielen, um Lilos Chef zu beruhigen.

Willi spielt die Rolle so gut, dass Dr. Reinhart ihn bei Dr. Sahner, dem Lilo einen Kredit versagt hat, als Chefarzt engagieren will, damit dieser dann den Kredit bewilligt bekommt. Als Chefarzt Dr. Tetzlaff setzt Willi auf "Aktive Patientenakquirierung", das heißt "die Patienten da abzugreifen, wo sie entstehen".

Im weiteren Verlauf landen unter anderem auch Lilos Pokerkollege Kalle Kriwitz, der Dealer Frundsberg und Dr. Reinhart als Patienten in der Klinik. Natürlich kommt irgendwann der Punkt, an dem Dr. Tetzlaff eine OP durchführen soll - der Schwindel fliegt auf. Alle wissen nun von dem Schwindel, bis auf Dr. Reinhart. Willi überzeugt die anderen Beteiligten zu schweigen. Denn nur so kann er Arzt bleiben, Dr. Sahner kann seine Klinik weiterführen, und Lilo braucht das ergaunerte Geld nicht zurückzuzahlen.

Kritiken

  • "Mißlungener Versuch einer Satire auf Fragwürdigkeiten im Bereich von Medizin und Banken. Statt Esprit und kritischer Karikatur macht sich nur grobe Possenreißerei mit Geschmacklosigkeiten breit." - Lexikon des internationalen Films, 1997 [2]


DVD-Veröffentlichung

Der Film erschien am 17. November 2006 bei Turbine-Medien auf DVD.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ... denn bei mir liegen Sie richtig! —   Der Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften produzierte in den Jahren 1964, 1965 und 1967 eine Serie von Kurzfilmen, in denen mit schwarzem Humor vor den Unfallgefahren des Alltags und Berufslebens gewarnt wurde. Die Kurzszenen… …   Universal-Lexikon

  • Schuster, bleib bei deinem Leisten — − Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O …   Deutsch Wikipedia

  • Didi Hallervorden — …   Deutsch Wikipedia

  • Janette Rauch — (* 16. März 1962 in der Schweiz) ist eine deutsche Schauspielerin. Leben Janette Rauch ist als Tochter eines Schweizers in Berlin aufgewachsen. Sie gehörte zur Urbesetzung des Musicals Linie 1 am Berliner Grips Theater. Die Hauptrolle als… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreindl — Werner Kreindl (* 20. Oktober 1927 in Wels; † 6. Juni 1992 in Wagrain) war ein österreichischer Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Hörbücher 3 Filmografie …   Deutsch Wikipedia

  • Hans E. Schons — Hans E. Schons, auch Hans Ewald Schons, mit vollem Namen Peter Hans Ewald Schons (* 5. September 1919 in Malmedy (heute Belgien); † 3. August 2005 in Berlin[1]) war ein deutscher Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Hubertus Durek — (* 21. Januar 1917 in Posen) ist ein deutscher Schauspieler, Regisseur und Theaterintendant. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmografie (Auswahl) 3 Hörspiele …   Deutsch Wikipedia

  • Rosel Zech — (* 7. Juli 1942[1] in Berlin; † 31. August 2011 ebenda; vollständiger Name Roselie Helga Lina Zech) war eine deutsche Theater und Filmschauspielerin. Nach ihrer Entdeckung durch Regisseur Peter Zadek wurde sie von ihm gefördert; weithin bekannt… …   Deutsch Wikipedia

  • Brigitte Grothum — (* 26. Februar 1935 in Dessau) ist eine deutsche Schauspielerin, Synchronsprecherin und Regisseurin sowie Nichte des deutschen Flugpioniers Hans Grade.[1] Grothum (links) in Jedermann (2010) …   Deutsch Wikipedia

  • Dieter Hallervorden — (2008) Dieter „Didi“ Hallervorden (Dieter Jürgen Hallervorden, * 5. September 1935 in Dessau) ist ein deutscher Komiker, Kabarettist, Schauspieler, Sänger, Moderator und Theaterleiter …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”