Beidenfleth
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Beidenfleth
Beidenfleth
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Beidenfleth hervorgehoben
53.8780555555569.41527777777785
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Steinburg
Amt: Wilstermarsch
Höhe: 5 m ü. NN
Fläche: 13,57 km²
Einwohner:

883 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 65 Einwohner je km²
Postleitzahl: 25573
Vorwahlen: 04823, 04829
Kfz-Kennzeichen: IZ
Gemeindeschlüssel: 01 0 61 007
Adresse der Amtsverwaltung: Kohlmarkt 25
25554 Wilster
Webpräsenz: www.wilstermarsch.de
Bürgermeister: Peter Krey
Lage der Gemeinde Beidenfleth im Kreis Steinburg
Karte

Beidenfleth ist eine Gemeinde im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein.

Inhaltsverzeichnis

Geografie und Verkehr

Beidenfleth liegt in der Wilstermarsch am rechten (westlichen) Ufer der Stör. Der Beidenflether Hafen wird vor allem von Sportbooten genutzt. Durch die Gemeinde verlaufen die Altenfelder Wettern, die über das Hafenbecken in die Stör mündet, sowie die Groß-Kampen-Wettern.

Geschichte

Erstmalig wurde Beidenfleth in den Annales regni Francorum (sub anno 809) erwähnt, als sich dort im Jahre 809 Abgesandte Karl des Großen und des dänischen Königs Göttrik trafen. Allerdings taucht der Name Badenfliot nur in einem Teil der Handschriften auf.

Ab dem 12. Jahrhundert legten holländische Siedler die heute noch sichtbaren Entwässerungsgräben an. Die erste nach dem heiligen Nikolaus genannte Kapelle wurde 1108 errichtet, aber schon bald durch eine steinerne Kirche ersetzt. Der an eine Mühle erinnernde freistehende Turm wurde 1557 erbaut. In der Kirche befinden sich ein mittelalterliches Bronzetaufbecken, mehrere mittelalterlichen Schnitzereien und ein Barockaltar.[2]

Als politische Gemeinde besteht Beidenfleth seit 1876.

Politik

Seit der Kommunalwahl 2003 hat die SPD drei, die CDU sieben und die Wählergemeinschaft UWG einen Sitz der Gemeindevertretung.

Wappen

Blasonierung: „In Blau ein erhöhter silberner Wellenbalken, darüber ein silberner Anker zwischen zwei goldenen Getreidegarben, darunter ein silberner dreimastiger Holk mit voller Beseglung.“[3]

Die Gemeinde liegt an der Stör in der Holsteinischen Elbmarsch. Die Schifffahrt auf der Stör und der nahen Elbe hatte und hat für die Gemeinde von je her eine wichtige wirtschaftliche Bedeutung. Das aus dem 15. Jahrhundert stammende Lastschiff (Holk) soll an die historische, aber auch aktuelle Bedeutung dieses Wirtschaftszweiges erinnern. Die Ährengarben verweisen auf die Bedeutung der Landwirtschaft. Der Anker ist eine Reminiszenz an den heiligen Nikolaus, die Wappenfigur der Kirchengemeinde Beidenfleth.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Architektonische Wahrzeichen des Ortes sind die Kirche St. Nicolai und die Windmühle Hoffnung. Als eine der letzten ihrer Art wird die Störfähre Else betrieben. Sie stellt eine touristische Attraktion dar und ist die einzige Möglichkeit zur Störquerung zwischen der 12 km flussaufwärts gelegenen Klappbrücke in Heiligenstedten und der 10 km flussabwärts über das Störsperrwerk in Wewelsfleth führenden Bundesstraße 431.

Persönlichkeiten

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Statistikamt Nord: Bevölkerung in Schleswig-Holstein am 31. Dezember 2010 nach Kreisen, Ämtern, amtsfreien Gemeinden und Städten (PDF-Datei; 500 kB) (Hilfe dazu)
  2. Kirche Beidenfleth
  3. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Weblinks

 Commons: Beidenfleth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beidenfleth — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Beidenfleth Wappe.png lat deg = 53 |lat min = 52 |lat sec = 41 lon deg = 9 |lon min = 24 |lon sec = 55 Bundesland = Schleswig Holstein Kreis = Steinburg Amt = Wilstermarsch Höhe = 5 Fläche = 13.57 …   Wikipedia

  • Beidenfleth — Original name in latin Beidenfleth Name in other language Beidenfleth State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 53.87942 latitude 9.41315 altitude 1 Population 951 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Fährhaus Beidenfleth — (Beidenfleth,Германия) Категория отеля: Адрес: An der Fähre 3, 25573 Beidenfle …   Каталог отелей

  • Liste der Kulturdenkmale in Beidenfleth — In der Liste der Kulturdenkmale in Beidenfleth sind alle Kulturdenkmale der schleswig holsteinischen Gemeinde Beidenfleth (Kreis Steinburg) und ihrer Ortsteile aufgelistet (Stand: 2007). Beidenfleth Nr. Zä. Lage Offizielle Bezeichnung… …   Deutsch Wikipedia

  • St.-Nicolai-Kirche (Beidenfleth) — Kirche und Kirchhof Die St. Nicolai Kirche in Beidenfleth ist eine Kirche, die in Teilen aus dem Mittelalter stammt. Die Fundamente der Kirche stammen vermutlich aus dem 12., spätestens aber aus dem 13. Jahrhundert. Der zur Kirche gehörende,… …   Deutsch Wikipedia

  • Altenfelder Wettern — Das Schöpfwerk am Stördeich in BeidenflethVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Plütscho — Heinrich Plütschau (auch Plütschow oder Plütscho, * um 1676 in Wesenberg (Mecklenburg), † 4. Januar 1752 in Beidenfleth in Holstein) war mit Bartholomäus Ziegenbalg der erste deutsche evangelische Missionar. Leben und Werk Plütschau besuchte das… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Plütschow — Heinrich Plütschau (auch Plütschow oder Plütscho, * um 1676 in Wesenberg (Mecklenburg), † 4. Januar 1752 in Beidenfleth in Holstein) war mit Bartholomäus Ziegenbalg der erste deutsche evangelische Missionar. Leben und Werk Plütschau besuchte das… …   Deutsch Wikipedia

  • Plütschau — Heinrich Plütschau (auch Plütschow oder Plütscho, * um 1676 in Wesenberg (Mecklenburg), † 4. Januar 1752 in Beidenfleth in Holstein) war mit Bartholomäus Ziegenbalg der erste deutsche evangelische Missionar. Leben und Werk Plütschau besuchte das… …   Deutsch Wikipedia

  • Störfähre Else — Die Fähre von Beidenfleth aus gesehen Die Störfähre Else ist eine Seilfähre über die Stör zwischen den Gemeinden Beidenfleth und Bahrenfleth. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”