Beienrode

Beienrode ist der Name von Orten in Niedersachsen

  • ein Ortsteil der Stadt Königslutter im Landkreis Helmstedt, siehe Beienrode (Königslutter)
  • ein Ortsteil der Gemeinde Lehre im Landkreis Helmstedt
  • ein Ortsteil der Gemeinde Gleichen im Landkreis Göttingen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beienrode — im Gartetal is a village in the municipality ( Gemeinde ) Gleichen in the district Göttingen, Germany. The nucleated village of 250 residents (as of December 31, 2005) is primarily agricultural. The village mayor is Marlene Hille. The village s… …   Wikipedia

  • Beienrode (Königslutter) — Beienrode Stadt Königslutter am Elm Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Beienrode (Gleichen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Königslutter-Beienrode — Beienrode ist ein südwestlich des Höhenzugs Dorm außerhalb der Kernstadt liegender Ortsteil von Königslutter am Elm im Landkreis Helmstedt in Niedersachsen. Rund 30 Kilometer östlich von Braunschweig liegt es südlich der A 2/E 30; die Ausfahrt 59 …   Deutsch Wikipedia

  • Schunter — Zufluss der Lutter (rechts) bei BeienrodeVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Uhry (Königslutter) — Ortswappen Uhry ist ein westlich des Dorms gelegender Ortsteil der Stadt Königslutter am Elm im Landkreis Helmstedt in Niedersachsen. Uhry hat etwa 180 Einwohner und war bis zur Gemeindegebietsreform im Jahr 1974 eine eigenständige Gemeinde.… …   Deutsch Wikipedia

  • Königslutter — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Königslutter/Elm — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Braunschweig — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bergwerke in Deutschland — Die Liste von Bergwerken in Deutschland erfasst fördernde und stillgelegte Bergbau Betriebe in Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Baden Württemberg 2 Bayern 2.1 Kohle 2.2 Eisenerz 2.3 Weitere Mineralien …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”