Beijing Kongmiao
Pekinger Konfuziustempel

Der Konfuziustempel (chin. 孔庙, Kǒng Miào) in Peking wurde im Jahr 1306 errichtet und ist der zweitgrößte Tempel zur Verehrung von Konfuzius nach dem Konfuziustempel in Qufu, der Heimatstadt des Philosophen in der Provinz Shandong.

Er befindet sich im Nordosten der Altstadt von Peking, in unmittelbarer Nähe des früheren Stadttores Andingmen und des Lamatempels. Die Anlage hat eine Fläche von rund 22.000 Quadratmetern. Im Tempel werden viele wichtige Stelen mit Inschriften aufbewahrt.

Der Pekinger Konfuziustempel (北京孔庙, Beijing Kongmiao) steht seit 1988 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (3-82).

Literatur

Weblinks

39.944944444444116.407027777787Koordinaten: 39° 56′ 42″ N, 116° 24′ 25″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pekinger Altar des Gottes des Ackers und des Gottes der Feldfrüchte — Beijing Shejitan Lingxingmen 棂星门 des Shejitan …   Deutsch Wikipedia

  • Shejitan — Beijing Shejitan Lingxingmen 棂星门 des Shejitan …   Deutsch Wikipedia

  • Pekinger Konfuziustempel — Der Konfuziustempel (chin. 孔庙, Kǒng Miào) in Peking wurde im Jahr 1306 errichtet und ist der zweitgrößte Tempel zur Verehrung von Konfuzius nach dem Konfuziustempel in Qufu, der Heimatstadt des Philosophen in der Provinz Shandong. Er befindet… …   Deutsch Wikipedia

  • Denkmäler der Volksrepublik China (Peking) — Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht zu sämtlichen Denkmälern in der regierungsunmittelbaren Stadt Peking (Abk. Jing), die auf der Denkmalliste der Volksrepublik China stehen: Name Beschluss Kreis/Ort siehe (auch) Bild Beijing daxue honglou …   Deutsch Wikipedia

  • Konfuziustempel (Peking) — Konfuziustempel in Peking mit Blick nach Norden Pekinger Konfuziustempel Der …   Deutsch Wikipedia

  • Lidai diwang miao — Der Tempel Lidai diwang miao (chin. 历代帝王庙, Lìdài dìwáng miào, engl. Lidai Diwang Temple/Temple of Ancient Monarchs etc. „Tempel der Herrscher der Vergangenheit“) ist ein konfuzianischer Tempel aus dem Jahr 1530 der Ming Dynastie im Pekinger… …   Deutsch Wikipedia

  • Taimiao — Eingang zum Pekinger Kulturpalast der Werktätigen (Beijing Shi Laodong renmin wenhuagong) Der Kaiserliche Ahnentempel (Taimiao 太庙, auch Mingtang 明堂 genannt) ist eine historische Stätte aus de …   Deutsch Wikipedia

  • Altar der Ernteopfer — Qiniandian (Halle der Ernteopfer) Der Qigutan (Altar der Ernteopfer) ist ein Altar des Himmelstempels, er liegt im Norden, der Huanqiutan (Himmelsaltar) im Süden. Sie sind durch eine 360 m lange Terrasse, die Brücke der Roten Palaststufen… …   Deutsch Wikipedia

  • Fengxian dian — Die Halle Fengxiandian bzw. Halle der Ahnenverehrung (奉先殿, engl. Hall for Ancestral Worship) ist eine historische Stätte im Pekinger Kaiserpalast. Sie wurde 1656 während der Qing Dynastie erbaut und diente dem Kaiser als Familientempel. Heute… …   Deutsch Wikipedia

  • Fengxiandian — Die Halle Fengxiandian bzw. Halle der Ahnenverehrung (奉先殿, engl. Hall for Ancestral Worship) ist eine historische Stätte im Pekinger Kaiserpalast. Sie wurde 1656 während der Qing Dynastie erbaut und diente dem Kaiser als Familientempel. Heute… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”