Beijing Review

Die Wochenzeitschrift Beijing Rundschau erscheint in Beijing in mehreren Sprachen. Sie bringt vor allem offizielle Nachrichten über China und Regierungsdokumente und ist das wichtigste fremdsprachige politisch-theoretische Organ der chinesischen Regierung.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Wochenzeitschrift Beijing Rundschau wurde im März 1958 auf Anregung von Zhou Enlai gegründet,[2] um die englischsprachige Zeitschrift People’s China zu ersetzen, die von 1950 bis Dezember 1957 halbmonatlich erschienen war.[3] Die meisten Artikel wurden direkt auf Englisch verfasst und in der Anfangszeit arbeitete Israel Epstein in der Redaktion mit.[4]

Die erste deutschsprachige Ausgabe der Beijing Rundschau (noch unter dem Titel Peking Rundschau, vor der Einführung der Pinyin-Umschrift 1979) erschien vermutlich Anfang 1963 [5]. Ab September 1964 [6] erschien die deutschsprachige Ausgabe regelmäßig und berichtete u. a. über die Aktivitäten maoistischer Organisationen in der BRD. [7]

Im Lauf der Jahre erschien die Zeitschrift in acht Sprachen [8] . Heute sind nur mehr die chinesische und die englische Ausgabe in gedruckter Form erhältlich, auf Deutsch, Französisch und Japanisch erscheint die Zeitschrift nur mehr im Internet [9]. Die spanischsprachige Ausgabe wurde im Jahr 2004 völlig eingestellt mit dem Hinweis, die Leser mögen sich an die spanischsprachige Ausgabe von China heute wenden.[10]

Verlag

Die Redaktion und der Übersetzerstab der Beijing Rundschau war schon immer eng mit dem Verlag für fremdsprachige Literatur und einigen weiteren Zeitschriften verbunden. Heute gehört die Beijing Rundschau zusammen mit dem Verlag und den anderen Zeitschriften zum Fremdsprachenamt.

Weblinks

Offizielle Internetseiten:

Fußnoten

  1. United States Congress, Senate, Foreign Relations Committee: USIA Appropriations Authorization, Fiscal Year 1973. 20., 21. und 23. März 1972, S. 379.
  2. Àipōsītǎn 爱泼斯坦 [Israel Epstein]: Zhōu Ēnlái hé duìwài shūkān chūbǎn 周恩来和对外书刊出版 (Volkszeitung)
  3. Michel Oksenberg: Politics takes command. An essay on the study of post-1949 China, S. 556. In: Roderick MacFarquhar, John K. Fairbank (Hg.): The Cambridge History of China (Cambridge University Press 1987), Bd. 14, ISBN 0-521-24336-X, S. 554–590.
  4. Lín Wùsūn 林戊荪: Huíyì wǒde liángshī-yìyǒu Àipōsītǎn tóngzhì 回忆我的良师益友爱泼斯坦同志 (China Internet Information Center)
  5. Friedrich-Wilhelm Schlomann/Paulette Friedlingstein, Die Maoisten, Frankfurt am Main 1970, S. 25
  6. Band 1, Nr. 1 vom 22. September 1964
  7. Dietmar Kesten: Zur Geschichte der KPD/ML-Zentralbüro (FU Berlin)
  8. Englisch (1958), Französisch, Spanisch, Japanisch (alle ab 1963), Indonesisch (1964–66), Deutsch, Arabisch (1977), Portugiesisch (zeitweise monatlich)
  9. H.Sf.: Ohne Leser kein Blatt. Aus für die „Peking Rundschau“, in: Neue Zürcher Zeitung Nr. 227 vom 29. September 2000, S. 77 [schweizerische Ausgabe]
  10. Despedida a los lectores (Beijing Informa)

39.925722222222116.331555555567Koordinaten: 39° 55′ 33″ N, 116° 19′ 54″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beijing Rundschau — Die Wochenzeitschrift Beijing Rundschau erscheint in Peking in mehreren Sprachen. Sie bringt vor allem offizielle Nachrichten über China und Regierungsdokumente und ist das wichtigste fremdsprachige politisch theoretische Organ der chinesischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Beijing — Peking redirects here. For other uses, see Peking (disambiguation). Beijing 北京   Municipality   Municipality of Beijing • 北京市 …   Wikipedia

  • Beijing Schmidt CCD Asteroid Program — The BAO Schmidt CCD Asteroid Program or Beijing Schmidt CCD Asteroid Program or SCAP is/was a project organized on May 1995 by the Beijing Astronomical Observatory and funded by the Chinese Academy of Science. Its purpose was to discover Near… …   Wikipedia

  • Beijing opera — or Peking opera (zh stp|s=京剧|t=京劇|p=Jīngjù) is a form of traditional Chinese theatre which combines music, vocal performance, mime, dance and acrobatics. It arose in the late 18th century and became fully developed and recognized by the mid 19th… …   Wikipedia

  • Beijing World Park — () is located in southwestern Fengtai District, and is about 17 kilometers from the City center and 40 kilometers from the Capital International Airport. The park opened in 1993 and is estimated to receive 1.5 million visitors annually. The park… …   Wikipedia

  • Beijing 2008 Olympic Games: Mount Olympus Meets the Middle Kingdom — Introduction officially  Games of the XXIX Olympiad        The Games of the XXIX Olympiad, involving some 200 Olympic committees and as many as 13,000 accredited athletes competing in 28 different sports, were auspiciously scheduled to begin at 8 …   Universalium

  • I Love Beijing — Infobox Chinese Film name = I Love Beijing image size = caption = director = Ning Ying producer = Han Sanping Wang Zhonglei Ning Ying writer = Ning Ying Ning Dai starring = Yu Lei Zu Baitao Tao Höng Wang Jing music = Zhu Xiaomin cinematography =… …   Wikipedia

  • Peking Review — Die Wochenzeitschrift Beijing Rundschau erscheint in Beijing in mehreren Sprachen. Sie bringt vor allem offizielle Nachrichten über China und Regierungsdokumente und ist das wichtigste fremdsprachige politisch theoretische Organ der chinesischen… …   Deutsch Wikipedia

  • The New York Review of Books — Not to be confused with The New York Times Book Review. The New York Review of Books David Levine s caricature of John Updike in the November 24, 1983 issue Editor Robert B. Silvers Categories …   Wikipedia

  • National Review — This article is about the American magazine. For defunct British magazines of the same name, see National Review (London) and National Review (1855). National Review National Review cover of December 22, 2003 Editor Rich Lowry …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”