Beiler
Nadine Beiler (2007)
Auftritt Lugner-City Wien

Nadine Beiler (* 27. Mai 1990) ist eine österreichische Contemporary-R&B-, Soul- und Pop-Sängerin. Bekannt wurde die Schülerin Anfang 2007 mit ihrem Sieg in der dritten Staffel der ORF-Castingshow Starmania.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Beiler wuchs in Inzing in Tirol auf. Ihr Vater ist Arzt, ihre Mutter ausgebildete Masseurin. Neben dem Besuch des Gymnasiums ging sie bereits früh ihrem Hobby, der Musik, nach und sang nach eigenen Aussagen auf Festen und Hochzeiten.

Seit 2008 ist sie mit dem Modelmanager Dominik Wachta liiert.[1]

Karriere

Im Sommer 2006 trat Beiler in der ersten Castingrunde für die ORF-Castingshow Starmania in Tirol an und ihr gelang als jüngste Teilnehmerin der Sprung in die Show. Am 26. Jänner 2007 gewann Beiler das Finale von Starmania vor Thomas Neuwirth und Gernot Pachernigg. Sie konnte sich in der letzten Abstimmung mit 68% gegen Thomas Neuwirth durchsetzen.[2]

Noch im selben Jahr erschienen ihre beiden ersten Singles. Im Herbst danach beendete sie ihre Tour mit einem Unplugged-Konzert in Wien. Kurz zuvor wurde Nadine Beiler aus dem Programmschema von Ö3 genommen, da die Machart ihrer Lieder nicht ins Schema passt.

Sie schrieb den Titelsong für die Modelwahl-Veranstaltungsreihe „Österreichs Nächstes Topmodel 2“ No chance to lose.[3]

Derzeit arbeitet Nadine mit Ihrer Plattenfirma und ihrem Management an einem Konzept für Ihre weitere Karriere.[4]

Diskografie

Alben

Jahr Titel Chart-Positionen[5] Anmerkung
D A CH
2007 Komm doch mal rüber 4 Das Album entstand nach der Starmania-Tour 2007, zwischen März und Ende April 2007.

Singles

Jahr Titel Chart-Positionen[5] Album
D A CH
2007 Alles was du willst - 2 - Komm doch mal rüber
Was wir sind - 15 -

Weblinks

Quellen

  1. Leute von Heute. Heute (österreichische Zeitung), 01. Oktober 2008. Abgerufen am 01. Oktober 2008. (Deutsch)
  2. Tirolerin Nadine gewinnt "Starmania". ORF. Abgerufen am 31. Jänner 2009. (Deutsch)
  3. Nadine Beiler singt Titelsong für ÖNTM 2!. Österreichs Nächstes Topmodel, 17. August 2008. Abgerufen am 24. August 2008. (Deutsch)
  4. Nadine Beiler: Wie sie jetzt durchstarten will. Kronen Zeitung. Abgerufen am 03. November 2008. (Deutsch)
  5. a b austriancharts.at: Chartspositionen von Nadine Beiler

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beiler — Beiler, der Holzbauer, welcher das abgesägte u. gespaltene Holz vollends glatt u. die Rinde weghaut od. ausbeilt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beiler —   Beiler …   Wikipédia en Français

  • Beiler — 1. Amtsname, Bail, Bailer. 2. Berufsname zu alem. Beieler »Bienenzüchter« (vgl. mhd. be »Biene«) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Nadine Beiler — Nadine Nadine Beiler Background information Birth name Nadine Beiler Born May 27, 1990 …   Wikipedia

  • Nadine Beiler — (2011) Chartplatzierungen (vorläufig) Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung Erklärung der Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Nadine Beiler — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Nadine Beiler — en 2011. Nadine Beiler (27 mai 1990) est une chanteuse autrichienne, qui en 2007 a gagné la 3e saison de l émission autrichienne Starmania, l équivalent autrichien de American Idol. Le Vendredi 16 février 2007, elle sortira son premier single.… …   Wikipédia en Français

  • Ferienhaus Beiler — (Аксамс,Австрия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Innsbruckerstrasse 6, 6094 Аксам …   Каталог отелей

  • Anne F. Beiler — Infobox Person name = Anne F. Beiler caption = birth date = birth place = dead=dead death date = death place = |Anne F. Beiler is the founder of pretzel shops franchisor Auntie Anne s. [http://www.inc.com/articles/2000/09/20296.html] She was… …   Wikipedia

  • Nadine Beiler — …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”