Beilmann

Beilmann ist der Familienname folgender Personen:

  • Ewald Beilmann (1911–1977), deutscher Politiker (SPD)
  • Mare Beilmann (* 1949), estnische Orientierungsläuferin
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beilmann — Beilmann, so v.w. Beedermann …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ewald Beilmann — (* 23. November 1911 in Witten; † 20. Januar 1977) war ein deutscher Politiker (SPD). Er war von 1954 bis 1966 Mitglied des Landtags von Nordrhein Westfalen. Leben Nach der Volksschule besuchte Ewald Beilmann ein Gymnasium und schloss die Schule… …   Deutsch Wikipedia

  • Landtagswahlkreis Ennepe-Ruhr-Kreis III — Der Landtagswahlkreis Ennepe Ruhr Kreis III war ein Landtagswahlkreis in Nordrhein Westfalen. Er umfasste Witten, die größte Stadt im Ennepe Ruhr Kreis. Zur Landtagswahl 2005 wurde der Wahlkreis aufgelöst. Witten gehört heute zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 3. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 3. Wahlperiode vom 13. Juli 1954 bis zum 12. Juli 1958 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Josef Gockeln (CDU) Fraktionsvorsitzende: SPD: Fritz Steinhoff, ab 1. März… …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 4. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 4. Wahlperiode vom 21. Juli 1958 bis zum 20. Juli 1962 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Josef Gockeln (CDU), ab 13. Januar 1959 Wilhelm Johnen Fraktionsvorsitzende …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 5. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 5. Wahlperiode vom 23. Juli 1962 bis zum 23. Juli 1966 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Wilhelm Johnen (CDU), ab 19. April 1966 Josef Hermann Dufhues (CDU)… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bed–Bek — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Neuropeptide FF receptor 2 — Identifiers Symbols NPFFR2; GPR74; HLWAR77; NPFF2; NPGPR External IDs …   Wikipedia

  • NPFF — Neuropeptide FF amide peptide precursor Identifiers Symbols NPFF; FMRFAL External IDs …   Wikipedia

  • Linkskatholizismus — bezeichnete in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts jene Strömungen innerhalb des deutschen politischen Katholizismus, die sich aus religiösen Motiven auf dem linken politischen Spektrum positionierten. Wegen des stark integrierenden Charakters der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”