Beinarterie
Arteria femoralis

Die Arteria femoralis (Oberschenkelarterie) ist als Fortsetzung der Arteria iliaca externa die Arterie zur Versorgung des Beins. Sie gibt kurz unter dem Leistenband die etwa gleichstarke Arteria profunda femoris ab, die in die Tiefe abbiegt und die hauptsächliche Versorgung des Oberschenkels leistet. Bei den Haustieren geht die Arteria profunda femoris bereits aus der Arteria iliaca externa ab. Die A. femoralis selbst bleibt relativ oberflächlich und zieht gerade weiter zum Unterschenkel.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Die A. femoralis tritt zusammen mit der Vena femoralis unter dem Leistenband durch. Dabei ziehen sie durch die Lacuna vasorum, die von Leistenband (Ligamentum inguinale), der Pecten ossis pubis mit dem Ligamentum pectineum und dem Arcus pectineus begrenzt wird. Der Nervus femoralis folgt hier nicht dem Verlauf der Arterie, sondern passiert mit dem M. iliopsoas die Lacuna musculorum. Sie liegt dann zuerst auf dem M. pectineus (Fossa iliopectinea), dann auf dem M. adductor longus, dann auf dem M. adductor magnus im Adduktorenkanal, vorne vom M. vastus medialis bedeckt. Durch eine Lücke in der breiten Sehne des Adductor magnus (Hiatus adductorius) kommt sie in die Kniekehle, wo sie Arteria poplitea heißt.

Äste beim Menschen

  • Arteria epigastrica superficialis
  • Arteria circumflexa ilium superficialis
  • Arteria pudenda externa (meist mehrere)
  • Arteria descendens genicularis
  • Arteria profunda femoris

Äste bei Haustieren

  • Arteria circumflexa femoris lateralis: versorgt den Quadrizeps
  • Arteriae caudales femoris: mehrere Gefäße, sie versorgen die Muskeln der hinteren Ober- und Unterschenkelmuskulatur
  • Arteria saphena
  • Arteria genus descendens: versorgt die Kniegegend

Literatur

  • T.H. Schiebler (Hrsg.): Anatomie. Springer, Heidelberg 2005. ISBN 3-540-21966-8.
  • U. Gille: Herz-Kreislauf- und Abwehrsystem, Angiologia. In: Salomon, F.-V. u. a. (Hrsg.): Anatomie für die Tiermedizin. Enke-Verlag, Stuttgart 2004, S. 404-463. ISBN 3-8304-1007-7

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beinarterie — Bein|ar|te|rie, die: Arterie, die das Bein mit Blut versorgt …   Universal-Lexikon

  • Nervus-femoralis-Blockade — Die Nervus femoralis Blockade (Femoralisblockade, 3 in 1 Block, Femoralisblock, inguinale paravaskuläre Technik) ist ein peripheres Regionalanästhesieverfahren, das operative Eingriffe am Bein (der unteren Extremität) ermöglicht. Dabei werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Actilyse — Wikipedia:Redaktion Chemie/ausgeblendete Strukturformel Allgemeines Freiname Alteplase Andere Namen recombinant human tissue type plasminogen activator (rt PA) Summenformel C2569H3894N746O781S40 …   Deutsch Wikipedia

  • Adductores femori — Querschnitt durch den Oberschenkel Der Oberschenkel (lat. Femur) ist ein Teil des Beines (bei Tieren: der Hintergliedmaße) und befindet sich zwischen Hüfte bzw. Gesäß und Knie bzw. Unterschenkel. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Alteplase — Wikipedia:Redaktion Chemie/ausgeblendete Strukturformel Allgemeines Freiname Alteplase Andere Namen recombinant human tissue type plasminogen activator (rt PA) Summenformel C2569H3894N746O781S40 …   Deutsch Wikipedia

  • Ausländerjagd in Guben — In der Nacht vom 12. auf den 13. Februar 1999 griffen rechtsextreme Jugendliche in der brandenburgischen Stadt Guben drei Ausländer an. In der Folge starb der 28 jährige algerische Asylbewerber Farid Guendoul (In den Medien auch unter dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Embolie — Unter Embolie (v. griech.: ἐμβάλλω (sprich: emballo) = hineinwerfen und Embolus: Gefäßpfropf) versteht man in der Medizin den teilweisen oder vollständigen Verschluss eines Blutgefäßes durch mit dem Blut eingeschwemmtes Material. Dazu gehören… …   Deutsch Wikipedia

  • Farid Guendoul — In der Nacht vom 12. auf den 13. Februar 1999 griffen rechtsextreme Jugendliche in der brandenburgischen Stadt Guben drei Ausländer an. In der Folge starb der 28 jährige algerische Asylbewerber Farid Guendoul (In den Medien auch unter dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesässmuskel — Querschnitt durch den Oberschenkel Der Oberschenkel (lat. Femur) ist ein Teil des Beines (bei Tieren: der Hintergliedmaße) und befindet sich zwischen Hüfte bzw. Gesäß und Knie bzw. Unterschenkel. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Gesäßmuskel — Querschnitt durch den Oberschenkel Der Oberschenkel (lat. Femur) ist ein Teil des Beines (bei Tieren: der Hintergliedmaße) und befindet sich zwischen Hüfte bzw. Gesäß und Knie bzw. Unterschenkel. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”