Willmering


Willmering
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Willmering
Willmering
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Willmering hervorgehoben
49.24666666666712.67375
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberpfalz
Landkreis: Cham
Höhe: 375 m ü. NN
Fläche: 10,3 km²
Einwohner:

2.094 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 203 Einwohner je km²
Postleitzahl: 93497
Vorwahlen: 0 99 71
Kfz-Kennzeichen: CHA
Gemeindeschlüssel: 09 3 72 175
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Rathausplatz 1
93497 Willmering
Webpräsenz: www.willmering.de
Bürgermeister: Michael Dankerl (CSU / Freie Wählergemeinschaft)
Lage der Gemeinde Willmering im Landkreis Cham
Lohberg (Bayern) Lam Arrach Hohenwarth (Landkreis Cham) Grafenwiesen Neukirchen beim Heiligen Blut Eschlkam Furth im Wald Gleißenberg Arnschwang Bad Kötzting Rimbach (Oberpfalz) Blaibach Waldmünchen Treffelstein Tiefenbach (Oberpfalz) Rötz Schönthal (Oberpfalz) Weiding (Landkreis Cham) Chamerau Miltach Willmering Stamsried Pösing Zandt Traitsching Chamerau Runding Cham (Oberpfalz) Pemfling Waffenbrunn Schorndorf (Oberpfalz) Michelsneukirchen Roding Walderbach Reichenbach (Landkreis Cham) Rettenbach (Oberpfalz) Falkenstein (Oberpfalz) Zell (Oberpfalz) Wald (Oberpfalz) Tschechien Landkreis Schwandorf Landkreis Regen Landkreis Straubing-Bogen Landkreis RegensburgKarte
Über dieses Bild

Willmering ist eine Gemeinde im Oberpfälzer Landkreis Cham.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Gemeinde Willmering liegt ca. 3 km nördlich der Kreisstadt Cham. Es existiert nur die Gemarkung Willmering ohne weitere Ortsteile. Der Katzbach, der durch die Gemeinde fließt, bildete die frühe Siedlungsachse.

Geschichte

Willmerings Erstnennung erfolgte im Jahr 1135, als Markgraf Diepold "Wiltmaring" an das Kloster Reichenbach am Regen schenkte. Der Ort gehörte zum Rentamt Straubing und zum Landgericht Cham des Kurfürstentums Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.
siehe auch Burgruine Buchberg

Einwohnerentwicklung

Auf dem Gebiet der Gemeinde wurden 1970 1.193, 1987 dann 1.516 und im Jahr 2000 2.145 Einwohner gezählt.

Politik

Erster Bürgermeister ist Michael Dankerl (CSU/Freie Wählergemeinschaft). Er ist seit 1969 im Amt und damit dienstältester Erster Bürgermeister in Bayern.

Die Gemeindesteuereinnahmen betrugen im Jahr 1999 umgerechnet 642.000 Euro, davon betrugen die Gewerbesteuereinnahmen (netto) umgerechnet 42.000 Euro.


Wirtschaft und Infrastruktur

Wirtschaft sowie Land- und Forstwirtschaft

Es gab 1998 nach der amtlichen Statistik im produzierenden Gewerbe 267 und im Bereich Handel und Verkehr 39 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort. Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort gab es insgesamt 677. Im verarbeitenden Gewerbe gab es keine, im Bauhauptgewerbe 1 Betrieb. Zudem bestanden im Jahr 1999 27 landwirtschaftliche Betriebe mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 516 ha, davon waren 289 ha Ackerfläche.

Bildung

Es gibt folgende Einrichtungen (Stand: 1999):

  • Kindergärten: 50 Kindergartenplätze mit 72 Kindern


Einzelnachweise

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung – Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Quartale (hier viertes Quartal, Stichtag zum Quartalsende) (Hilfe dazu)

Weblinks

 Commons: Willmering – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Willmering — Willmering …   Wikipédia en Français

  • Willmering — Infobox German Location Wappen = Wappen Willmering CHA.png lat deg = 49 |lat min = 15 lon deg = 12 |lon min = 40 Lageplan = Bundesland = Bayern Regierungsbezirk = Oberpfalz Landkreis = Cham Höhe = 375 Fläche = 10.30 Einwohner = 2156 Stand = 2006… …   Wikipedia

  • Willmering — Original name in latin Willmering Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 49.25 latitude 12.66667 altitude 392 Population 2193 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Liste der Orte im Landkreis Cham — Die Liste der Orte im Landkreis Cham listet die 1174 amtlich benannten Gemeindeteile (Hauptorte, Kirchdörfer, Pfarrdörfer, Dörfer, Weiler und Einöden) im Landkreis Cham auf.[1] Systematische Liste Alphabet der Städte und Gemeinden mit den… …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Cham — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Вилльмеринг — Коммуна Вилльмеринг Willmering Герб …   Википедия

  • Burgruine Buchberg — p1 Burgruine Buchberg Entstehungszeit: vor 1200 Burgentyp: Höhenburg Erhaltungszustand: Bergfriedstumpf, Mauerreste S …   Deutsch Wikipedia

  • Altenkreith — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Cham-Waldmünchen — Cham–Waldmünchen Kursbuchstrecke (DB): 876 Streckennummer: 5810 Streckenlänge: 22,1 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Waldmünchen-Cham — Cham–Waldmünchen Kursbuchstrecke (DB): 876 Streckennummer: 5810 Streckenlänge: 22,1 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.