Beira Lake
Beira Lake
Der kleine Beira Lake mit dem Seema Malaka Tempel im Vordergrund.
Der kleine Beira Lake mit dem Seema Malaka Tempel im Vordergrund.
Geographische Lage Sri LankaSri Lanka Sri Lanka
Daten
Koordinaten 6° 56′ 0″ N, 79° 51′ 0″ O6.933333333333379.859.8Koordinaten: 6° 56′ 0″ N, 79° 51′ 0″ O
Beira Lake (Sri Lanka)
Beira Lake
Höhe über Meeresspiegel 9,8 m
Fläche 65 hadep1f5
Mittlere Tiefe 2,0 mf11
Besonderheiten

Es gibt drei Teile:

  • der East Lake, 43.2 Ha max. 5.6m tief
  • der Galle Face Lake und der West Lake habe zusammen 22.2, max 3.4 m Tiefe.

Der Beira Lake besteht eigentlich aus drei Seen im Herzen der Stadt Colombo in Sri Lanka. Der kleinere See (East Lake) liegt etwas südlich. Dort findet sich auch der Seema Malaka Tempel. Zwischen ihm und den größten Teil des Beira Lake (East Lake) findet sich Slave Island und der Union Place. Unmittelbar beim Fort befindet sich der Galle Face Lake. Er dient auch zur Drainage der Seen.[1]

Der Name ist relativ neu; er erscheint erst ab 1927 auf den Karten, vorher wurde er nur der Colombo Lake genannt. Der See ist von vielen wichtigen Geschäften der Stadt umgeben. Vor noch etwa hundert Jahren hatte der Beira Lake noch eine Größe von 165 ha, aber die Größe ist heute auf nur noch 65 ha geschrumpft.

1521 wurde der See von der Portugiesen zur besseren Verteidigung von Fort Colombo angelegt. Sie nutzten dazu natürliche Niederungsgebiete des Kelani. 1554 baute der Portugiese Beiro einen Damm wo sich heute die Dam Street befindet. Nachdem die Holländer die Insel eroberten, baute um 1700 der holländische Ingenieur Johann de Beer Kanäle und legte angrenzendes Schwemmland trocken um die Verteidigung weiter zu verbessern. Vor allem schaffte er einen Kanal zwischen dem Kelani und dem Panadura. Während der Kolonialzeit auf Sri Lanka wurde der See von Portugiesen, Holländern und Engländern als Transportweg benutzt um Waren innerhalb der Stadt zu transportieren. Schon zu beginn des 20 Jahrhunderts war Verschmutzung ein Problem. Man begann zu der Zeit auch mit dem Ausbau des Hafen, was dazu führte das der See immer mehr schrumpfte. In den 1990er wurde mit Hilfe der Weltbank versucht, den See zu restaurieren.[2] Zu den Maßnahmen gehörte das Umleiten von Wasser aus dem nahen Fluss Kelani um das austrocknen zu verhindern. Die Maßnahmen wurden jedoch nur halbherzig umgesetzt.[3]

Mitten im See befand sich Slave Island. Dort wurden zu Zeit der Holländer Sklaven angesiedelt die aus dem indischen Goa kamen. Südöstlich des Sees findet man zu dem das älteste buddhistische Kloster Gangaramaya. Es wurde von dem Mönch Hikkaduwe Sri Sumangala Nayaka Thera (1827-1911) gegründet. Auf dem See schwimmt der Seema Malaka Tempel der auch zum Kloster gehört .

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Weltbankbericht
  2. Pressemitteilung der Regierung
  3. http://www.dailymirror.lk/2007/08/21/edit.asp

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beira Lake — Infobox lake lake name = Beira Lake image lake =Colombo Lake.jpg caption lake = The Beira Lake, the Seema Malakaya temple and the gallery island can be seen in lake image bathymetry = caption bathymetry = location = Colombo coords =… …   Wikipedia

  • Beira — Der Name Beira bezeichnet: einen See im Herzen Colombos (Sri Lanka), siehe Beira Lake eine zu den Böckchen zählende Antilope, siehe Beira (Antilope) eine Region im nördlichen Portugal, siehe Beira (Portugal) eine Stadt in Mosambik, siehe Beira… …   Deutsch Wikipedia

  • Nyasa, Lake — ▪ lake, Africa also called  Lake Malaŵi,    lake, southernmost and third largest of the East African Rift Valley lakes of East Africa, lying in a deep trough mainly within Malaŵi.       The lake s middle line and its northern and eastern shores… …   Universalium

  • Flats Brisa na Beira do Lago — (Бразилиа,Бразилия) Категория отеля: Адрес: Sces trecho 4 lote 5, Браз …   Каталог отелей

  • Kolombo — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Klima, Wirtschaft, Stadtteile, Kultur etc. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Colombo — Not to be confused with Columbo. For other uses, see Colombo (disambiguation). Colombo කොළඹ கொழும்பு   City   …   Wikipedia

  • Colombo — කොළඹ Colombo Der Beira Lake mit dem World Trade Center Colombo …   Deutsch Wikipedia

  • Colombo Rowing Club — Location Colombo, Sri Lanka …   Wikipedia

  • Royal College, Colombo — Coordinates: 6°54′16″N 79°51′40″E / 6.90444°N 79.86111°E / 6.90444; 79.86111 …   Wikipedia

  • Sri Lankan place name etymology — is characterized by the linguistic and ethnic diversity of the island of Sri Lanka through the ages and the position of the country in the centre of ancient and medieval sea trade routes. While typical Sri Lankan placenames of Sinhalese origin… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”