Beireitung

Beireitungen (auch Beifuhren oder Poen von lat. poena, "Strafe") sind kleine Geldstrafen bei Studentenverbindungen, welche für Unachtsamkeiten (zum Beispiel Zuspätkommen, Nichterledigen von fälligen Aufgaben) im täglichen Verbindungsbetrieb vom Convent verhängt werden. Für Verfehlungen, welche schwerer wiegen, existieren im Gegensatz dazu protokollarische Strafen, die finanziell keine Auswirkungen haben, aber sich aufsummieren und letztlich den Ausschluss aus der Verbindung zur Folge haben können. Im Gegensatz zu protokollarischen Strafen werden Beireitungen nicht extern weitergemeldet, zum Beispiel an die anderen Verbindungen desselben Dachverbands.

Die Höhe einer Beireitung beträgt im allgemeinen 0,50 EUR bis 20 EUR, Beireitungen in Höhe von einem oder zwei Euro sind die Regel. Eine häufig verbreitete Praxis ist es, die Höhe der jeden Convent neu anfallenden Beireitungen für eine nicht abgeschlossene Arbeit zu erhöhen, sei es linear oder auch exponentiell.


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”