Beit El

Bet El (hebräisch: בית אל, deutsch: Haus Gottes) ist eine jüdische Siedlung im Westjordanland mit 4763 Einwohnern (2004).

1994 hatte Bet El 1230 Einwohner. Die Siedlung wurde 1977 gegründet und liegt in der Region Benjamin, in den Bergen nördlich von Jerusalem, östlich der palästinensischen Stadt Ramallah.

Die Bewohner von Bet El setzen sich zu großen Teilen aus französisch- und russischstämmigen Juden sowie zu kleineren Teilen aus indisch- und äthiopischstämmigen Juden zusammen. Die überwiegende Mehrheit der Bewohner sind ältere Personen.

Die Siedlung ist eine ideologische Hochburg des Gusch Emunim.[1]

Nach einem Bericht der israelischen Organisation Peace Now befinden sich 96,85 % des Landes, auf dem die Siedlung errichtet wurde, in palästinensischem Privatbesitz; auch nach israelischer Rechtsauffassung hätte auf diesem Land nicht gebaut werden dürfen.[2]

Am 21. Oktober 2006 verlieh Bet El dem wegen angeblicher Spionage für Israel zu lebenslanger Haft verurteilten Jonathan Pollard die Ehrenbürgerschaft.

Geschichte

Der Ort Bet-El, auf den sich der Name der Siedlung bezieht, wird an 71 Stellen im Alten Testament erwähnt. Im November 1977 gründete eine kleine Gruppe von 15 israelischen Familien die Siedlung Bet El. 1997 wurden die beiden benachbarten Siedlungen Bet El Aleph und Bet El Bet mit Bet El vereinigt.

siehe auch: Liste israelischer Siedlungen

Fußnoten

  1. Elias Levy: L’avenir très incertain des implantations (The Canadian Jewish News, 4. Januar 2007)
  2. Peace Now: Breaking the Law in the West Bank (Peace Now);
    Settlements 'violate Israeli law' (BBC, 21. November 2006);
    Rory McCarthy: 39% of Israeli settlements 'on private land' (The Guardian, 22. November 2006);
    Yair Sheleg: 40 percent of settlements were built on Palestinian land (Ha'aretz, 21. November 2006);
    Dror Etkes: A settlements mafia (Ha'aretz, 22. November 2006);
    Nadav Shragai: Blow to settlement movement (Ha'aretz, 23. November 2006);
    Martin Patience: Israel doubts on settlements legality (BBC, 5. Januar 2007).

31.9335.227Koordinaten: 31° 56′ N, 35° 13′ O

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beit El — This article is about the modern settlement; see Bethel (Israel) for the biblical site. : For the Yeshivat Mekubalim, see Yeshivat Beit El. Infobox Municipality official name=Beit El imagesize=200px image caption=Beit El native name= בֵּית אֵל… …   Wikipedia

  • Beit El — Israeli settlement north of Ramallah …   English contemporary dictionary

  • Beit El Hana — (Maasser Al Chouf,Ливан) Категория отеля: Адрес: Maasser El Chouf , Maasser Al Chouf …   Каталог отелей

  • Beit El Ward Boutique Hotel — (Ehden,Ливан) Категория отеля: Адрес: Old Town Main Street, 1304 Ehden …   Каталог отелей

  • Beit El Nessim — (Trâblous,Ливан) Категория отеля: Адрес: Al Mina, Labban Street, Trâblous, Ливан …   Каталог отелей

  • Beit El Kroum Boutique Hotel — (Zahlé,Ливан) Категория отеля: 4 звездочный отель Адрес: Dhour,Notre Da …   Каталог отелей

  • Beit El Kekko — (ar) بيت الكيكو Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Beit el Chaar — (ar) بيت شعار Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Beit El-Umma — (House of the People) is a museum in Cairo, Egypt. Beit El Umma, or House of the People, was built at the turn of the century as a residence for the nationalist leader of modern Egypt and founder of the Wafd party, Saad Zaghlul (1857 1927). It… …   Wikipedia

  • Beit el Fakih — (»Haus der Gelehrten«), Stadt in Jemen, 50 km südöstlich von Hodeida, einer der heißesten Orte Arabiens, mit einer Zitadelle und 8000 Einw., früher der größte Marktplatz für Kaffee …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”