Beit Sahour
Bait Sahur (Palästinensische Autonomiegebiete)
DMS
Bait Sahur
Bait Sahur
Beit Sahour auf der Karte der Palästinensischen Autonomiegebiete

Bait Sahur (arabischبيت ساحور‎‎, DMG Bait Sāḥūr, auch Beit Sahour) ist eine palästinensische Stadt, östlich von Bethlehem im Westjordanland. Die Population von 15.400[1] ist zu 80% christlich und zu 20% muslimisch. Die Stadt befindet sich laut dem Neuen Testament in der Nähe des Geburtsorts von Jesus Christus.

Inhaltsverzeichnis

Politik

Bait Sahur ist ein Ausgangspunkt verschiedener politischer Aktivitäten. Die Stadt spielte eine wichtige Rolle in der ersten und zweiten Intifada, als Bewohner Bait Sahurs als Zeichen ihres Protests gewaltfreie Aktionen anwandten.

Während der ersten zwei Intifadas rief das, in Bait Sahur ansässige Palestinian Center for Rapprochement between Peoples (PCR), unter George Rishmawi, zu gewaltfreien Aktionen unter Leitung des International Solidarity Movements auf. Als Zeichen der Versöhnung lud das PCR, währen der ersten Intifada, in der Aktion „Break Bread, Not Bones“ (zu deutsch: Brich Brot, nicht Knochen) Israelis zu einem Shabbat bei palästinensische Familien ein.

Das Alternative Information Centre befindet sich ebenfalls zu Teilen in der Bait Sahur.

Der Stadtrat von Bait Sahur, Elias Rishmawi, ist Mitbegründer der Alternative Tourism Group (ATG), einer Nichtregierungsorganisation, die Reisen nach Israel und Palästina anbietet. Dabei wird anhand der Olivenernte die Auswirkung der israelischen Okkupation auf die palästinensische Bevölkerung veranschaulicht[2].

Wirtschaft

Bait Sahurs Wirtschaft basiert größtenteils auf dem Tourismus und der darauf bezogenen Industrie, wie beispielsweise Olivenholzschnitzwerk. Daneben spielen Landwirtschaft und Arbeitnahme in Israel eine Rolle. Die Stadt profitierte in größerem Ausmaß vom „Bethlehem 2000“-Projekt, das die Renovierung von Touristenattraktionen, Hotels und den angeschlossenen Geschäften vor der Jahrtausendwende vorsah.

Der soziale und wirtschaftliche Sektor wurden im September 2000 durch die Ereignisse der Zweiten Intifada stark in Mitleidenschaft gezogen.

Religion

Kapelle auf den "Hirtenfeldern"

Auf dem Gemeindegebiet gibt es auf den "Hirtenfeldern" Gedenkstätten, die an die Verkündung der Weihnachtsbotschaft an die Hirten (Lk 2,1-20) erinnern.

Römisch-katholische Hirtenfelder der Franziskaner (Der es-Siar)

Auf dem Gelände befinden sich mehrere Zisternen und Grotten in der Art, wie man sich einen Stall zur Zeit Jesu vorstellen muss. Über dieser Grotte wurde zwischen 1953 und 1954 eine Kapelle in Form eines Zelts errichtet. Sie ist Anziehungspunkt für Touristen, besonders am Heiligen Abend.

Orthodoxe Hirtenfelder mit Kloster (Der er-Ra'wat)

Auf dem Gelände befindet sich eine unterirdische Kirche, die der Gottesmutter Maria (Mutter Jesu) geweiht ist. Dort werden auch angebliche Gräber von drei jener Hirten gezeigt, denen die Weihnachtsbotschaft verkündet worden war. Neben dieser Grotte wurde eine neue Kirche errichtet.

Marienbrunnen (Bir as-Sydah)

Im Stadtzentrum gibt es eine Zisterne, die vom Isaak, dem Sohn Abrahams, gegraben worden sein soll und aus der Maria bei der Flucht nach Ägypten getrunken haben soll. Darüber wurde eine Kapelle errichtet.

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Projected Mid -Year Population for Bethlehem Governorate by Locality 2004- 2006
  2. Olive Picking Program 2008 bei Joint Advocacy Initiative

31.70029135.2166127Koordinaten: 31° 42′ N, 35° 13′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beit Sahour — Infobox Palestinian Authority muni name=Beit Sahour imgsize=250 caption=Houses in Beit Sahour arname=بيت ساحور meaning= House of the night watch founded= type=munb typefrom= altOffSp=Beit Sahur altUnoSp=Bayt Sahoor governorate=bl… …   Wikipedia

  • Beit Sahour — 31° 42′ 00″ N 35° 13′ 00″ E / 31.7, 35.21666667 …   Wikipédia en Français

  • Beit Jala — Saltar a navegación, búsqueda Beit Jala (en árabe بيت جالا , pronunciado como Bet Yala ) es una ciudad de Cisjordania, una de las más antiguas de Palestina. Se localiza a 825 msnm sobre la ladera de un cerro cubierto de árboles de olivo (muchos… …   Wikipedia Español

  • Beit Sahur — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Beit Jala — 31° 42′ 54″ N 35° 11′ 14″ E / 31.715, 35.1871 Beit Jala (ce qui signifie en …   Wikipédia en Français

  • Har Homa — The newest of the city s developments, its construction in the 1990s within the extended municipal boundaries that are disputed by the United Nations [http://domino.un.org/UNISPAL.NSF/3822b5e39951876a85256b6e0058a478/6de6da8a650b4c3b852560df006638… …   Wikipedia

  • Bethlehem — ] which means fertile : There is a possible reference to it as Beth Lehem Ephratah. [] It is first mentioned in the Tanakh and the Bible as the place where the Abrahamic matriarch Rachel died and was buried by the wayside (Gen. 48:7). Rachel s… …   Wikipedia

  • History of tax resistance — Tax resistance has probably existed as long as those in a position of power have imposed taxes. This page describes briefly some notable historical examples of tax resistance.Jewish Zealots, 1st century A.D.In the first century A.D., Jewish… …   Wikipedia

  • Palestinian costumes — are the traditional clothing worn by Palestinians. Foreign travelers to Palestine in late nineteenth and early twentieth centuries often commented on the rich variety of the costumes worn, particularly by the fellaheen or village women. Many of… …   Wikipedia

  • Palestinos en Chile — Saltar a navegación, búsqueda Bandera palestina Los chilenos de origen árabe, según cifras estimativas, son alrededor de 700.000 personas.[1] Entr …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”