Beiwert

Ein Koeffizient (von lat. coefficere: mitbewirken) ist eine zu einem anderen rechnerischen Ausdruck beigefügte Zahl bzw. eine Variable, die sie vertritt. Der Koeffizient ist ein Parameter (Mathematik) bzw. eine Kennzahl (Physik, Ökonomie) oder ein Faktor (Chemie).

Inhaltsverzeichnis

Mathematik

In der Mathematik ist ein Koeffizient ein Faktor, der zu einem bestimmten Objekt, wie einer Variable oder einem Basisvektor gehört. Normalerweise werden Objekte und Koeffizienten in der gleichen Reihenfolge indiziert, sodass sich Ausdrücke wie

a1x1 + a2x2 + a3x3 + ...

ergeben, mit an als dem Koeffizienten der Variablen xn für jedes n = 1, 2, 3, ...

Einfaches Beispiel: Der Koeffizient des Terms 9x2 lautet 9.

Beispiele für wichtige mathematische Koeffizienten:

Physik

In der Physik ist ein Koeffizient meist eine dimensionslose Verhältniszahl, die eine Eigenschaft bestimmter Materialien, bestimmter Körper beschreibt. In älterer technischer Literatur werden Koeffizienten auch Beiwerte genannt. Beispiele:

Jedoch wird bei weitem nicht jede dimensionslose physikalische Konstante als Koeffizient bezeichnet. Gegenbeispiele:

Ökonomie

Beispiele:

Chemie

In der Stöchiometrie gibt der stöchiometrische Koeffizient in einer Reaktionsgleichung an, wie viele Teilchen bzw. Mol eines Stoffes mit wie vielen Teilchen bzw. Mol anderer Stoffe reagieren. Ist der Koeffizient 1, wird er weggelassen.

Beispiel (Knallgasreaktion):
2H_2+O_2\rightarrow2H_2O
Wasserstoff und Wasser haben den stöchiometrischen Koeffizienten 2, weil
  • 2 Wasserstoffmoleküle mit einem Sauerstoffmolekül zu 2 Wassermolekülen reagieren
  • 2 Mol Wasserstoff mit einem Mol Sauerstoff zu 2 Mol Wasser reagieren.

Sport

Die UEFA setzt für die Bewertung von Fußball-Nationalmannschaften den UEFA-Koeffizienten ein.


Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beiwert — Bei|wert 〈m. 1〉 Zahlenwert ohne Maßangabe, der das Verhältnis zweier Zahlen gleicher Maßangabe darstellt; Sy Koeffizient (2) * * * Beiwert,   dimensionsloser Proportionalitätsfaktor in einer empirischen Formel für eine physikalische Größe (meist… …   Universal-Lexikon

  • Abflussbeiwert (PSI) — Beiwert, der die Sickerfähigkeit und die Verzögerung des Regenwasserabflusses berücksichtigt, definiert als Quotient ausdem Teil eines Niederschlagsereignisses, der direkt zum Abfluss gelangt (Regenabflussspende) und dem Gesamtniederschlag… …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Aerodynamischer Widerstand — Physikalische Größe Name Strömungswiderstand Größenart Kraft Formelzeichen der Größe Fr Größen und Einheiten system …   Deutsch Wikipedia

  • Interferenzwiderstand — Physikalische Größe Name Strömungswiderstand Größenart Kraft Formelzeichen der Größe Fr Größen und Einheiten system …   Deutsch Wikipedia

  • Virtuelle Länge — (virtual length; longueur virtuelle; lunghezza virtuale). Die V., auch Betriebs oder Vergleichslänge genannt, ist die Länge einer gedachten, meist einer wagrechten, geraden, ausnahmsweise einer schwach geneigten Bahn, welche die gleichen… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Dimensionslose Größe — Eine dimensionslose Größe (richtiger: Größe der Dimension 1) ist eine physikalische Größe, die durch eine reine Zahl ohne Maßeinheit angegeben werden kann. Auch für solche Größen werden jedoch der Deutlichkeit wegen oft Einheiten verwendet, siehe …   Deutsch Wikipedia

  • 0D — Eine dimensionslose Größe (korrekte Bezeichnung: Größe der Dimension Eins) ist eine physikalische Größe, die durch eine reine Zahl ohne Maßeinheit angegeben werden kann. Zwar werden der Deutlichkeit zuliebe in manchen Fällen auch hier Einheiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Auftriebsbeiwert — Der Auftriebsbeiwert, auch: Auftriebskoeffizient, ist ein Beiwert, der angibt, wie groß der Dynamische Auftrieb eines Körpers bei gegebener Geschwindigkeit und Ausrichtung ist. Er ist eine wichtige Kenngröße bei der Charakterisierung von Profilen …   Deutsch Wikipedia

  • Barometrische Hoehenformel — Durchschnittlicher Druck und Dichte in Abhängigkeit von der Höhe.Logarithmische Darstellung für große Höhen …   Deutsch Wikipedia

  • Barometrische Höhenformel — Durchschnittlicher Druck und Dichte in Abhängigkeit von der Höhe. Logarithmische Darstellung für große Höhen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”