Beixing Wang
Wang Beixing, 2006

Wang Beixing (chin. 王北星; * 10. März 1985 in Harbin) ist eine chinesische Eisschnellläuferin auf den Sprintstrecken.

Seit ihrem neunten Lebensjahr ist Wang Beixing Eisschnellläuferin. 2004 wurde sie mit anderen Teamgefährten nach Calgary geschickt, um dort beim Olympiadritten von 1998, Kevin Crockett, zu lernen. Doch bei den Olympischen Spielen 2006 in Turin erreichte sie nur einen siebten Rang über 500 Meter und einen enttäuschenden 29. Platz über 1000 Meter. Erfolgreicher ist sie im Eisschnelllauf-Weltcup, wo sie schon Rennen gewinnen konnte. In der Saison 2006/07 belegte sie auf der 500-Meter-Strecke den dritten Rang des abschließenden Gesamtweltcups. Zu Beginn der Folgesaison gewann zu auf der früheren Olympiabahn von Salt Lake City die 500- und 1000-Meter-Rennen.

In der Saison 2007/2008 konnte Wang als eine der Favoritin nicht um den Titel der Weltmeisterin im Sprintmehrkampf mitlaufen, da ihre Schlittschuhe auf dem Flug vorübergehend verlorengingen. Bei den Einzelstreckenmeisterschaften in Nagano belegte sie über 2×500m den zweiten Platz hinter der Deutschen Jenny Wolf.

Eisschnelllauf-Weltcup-Platzierungen

Platzierung 100m 500m 1000m 1500m 3000m 5000m 10000m Team
1. Platz 6 2
2. Platz 6
3. Platz 6 2
Top 10 3 17 10

(Stand: 12. August 2008)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wang Beixing — le 9 déc …   Wikipédia en Français

  • Wang Beixing — Wang Beixing, 2006 Wang Beixing (chinesisch 王北星; * 10. März 1985 in Harbin) ist eine chinesische Eisschnellläuferin auf den Sprintstrecken. Seit ihrem neunten Lebensjahr ist Wang Beixing Eisschnellläuferin. 2004 wurde sie mit anderen… …   Deutsch Wikipedia

  • Beixing — ist der Vorname der chinesischen Eisschnellläuferin Wang Beixing; die Großgemeinde Beixing (北兴镇) im Kreis Kailu der Stadt Tongliao, Autonomes Gebiet Innere Mongolei, siehe Beixing. Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Wang (Familienname) — Wang (chin.: 王) gilt weltweit als einer der häufigsten Familiennamen, den auch chinesische Kaiser und Kaiserinnen trugen. Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiserin Wang — Wang bezeichnet in der Geografie: Wang (Oberbayern), Gemeinde in Deutschland Wang (Niederösterreich), Gemeinde in Österreich Wang (Pakistan), Ort in Pakistan Wang (Bhutan), Fluss in Bhutan Wang (Thailand), Fluss in Thailand Wang bezeichnet… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisschnelllauf-Weltcup 2006/07 — Logo des Essent ISU Weltcup Die nacholympische Eisschnelllaufsaison 2006/07 begann am 10. November 2006 im Eisschnelllauf Mekka Heerenveen (Thialf). Das erste Saisondrittel wurde von der deutschen Läuferin Anni Friesinger dominiert, die bei allen …   Deutsch Wikipedia

  • Eisschnelllauf-Weltcup 2007/08 — Logo des Essent ISU Weltcup Der Eisschnelllauf Weltcup 2007/08 wurde für Frauen und Männer in neun Weltcupstationen in sieben Ländern zwischen November 2007 und Februar 2008 ausgetragen. Hier wurden von Frauen Strecken von 100 bis 5.000 und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisschnelllauf-Weltcup 2008/09 — Logo des Essent ISU Weltcup Der Eisschnelllauf Weltcup 2008/09 wurde für Frauen und Männer an neun Weltcupstationen in sechs Ländern ausgetragen. Die Saison begann am 7. November 2008 und endete am 7. März 2009. Hier wurden von den Frauen… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisschnelllauf-Weltcup 2005/06 — Logo des Essent ISU Weltcup Der Eisschnelllauf Weltcup 2005/06 wird für Frauen und Männer in acht Weltcupstationen in fünf Ländern ausgetragen. Die Saison begann am 12.November 2005 und endete am 5.März 2006. Hier wurden von Frauen Strecken von… …   Deutsch Wikipedia

  • Coupe du monde de patinage de vitesse 2009 — Infobox compétition sportive Coupe du monde 2009 2010 Généralités Sport Patinage de v …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”