Bejtexhinj-Literatur

Bejtexhinj, von osmanisch-türkisch bejte = Vers, heißt eine im 18. Jahrhundert in Albanien verbreitete literarische Gattung. Wie der Name schon sagt, gehörten dazu poetische Werke in Versform.

Die Bejtexhinj-Literatur wurde vor allem von muslimischen Autoren gepflegt. Sie schrieben das Albanische in arabischer Schrift. Formal folgte die Bejtexhinj-Literatur den Traditionen der arabischen, türkischen und persischen Poesie, wie sie zu jener Zeit in vielen Teilen des Osmanischen Reiches verbreitet war. Im Wortschatz der überlieferten Gedichte finden sich daher auch viele türkische, arabische und persische Begriffe. Thematisch war die Bejtexhinj-Literatur breit gefächert: Es wurde religiöse Fragen behandelt, es gibt Liebesgedichte und ebenso gesellschaftskritische Werke. Bedeutende Autoren jener Stilrichtung waren: Nezim Frakulla, Sulejman Naibi und Hasan Zyko Kamberi.

Weblinks

Literatur

  • Elsie, Robert: Albanian Literature. A short history. London [u.a.] 2005. ISBN 1-84511-031-5

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bejtexhinj — Bejtexhinj, von osmanisch türkisch bejte = Vers, heißt eine im 18. Jahrhundert in Albanien verbreitete literarische Gattung. Wie der Name schon sagt, gehörten dazu poetische Werke in Versform. Die Bejtexhinj Literatur wurde vor allem von… …   Deutsch Wikipedia

  • Albanische Literatur — Die albanische Literatur umfasst die in albanischer Sprache geschriebenen Werke, nicht nur aus Albanien selbst, sondern auch aus dem Kosovo und Mazedonien, die von den Arbëresh geschriebenen Bücher und die literarische Produktion albanischer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”