Beko Electronic A.S.
Grundig Elektronik A.Ş.
Unternehmensform Aktiengesellschaft (Türkei)
Gründung 1954
Unternehmenssitz Istanbul
Website

http://www.bekoelektronik.com.tr/1966.aspx

Grundig Elektronik A.Ş. ist ein in der Türkei ansässiges Unternehmen, das Unterhaltungselektronik und Elektro-Großgeräte produziert. Es gehört der Koç Holding und übernimmt für Sony teilweise die Produktion und die Distribution in der Türkei.

1954 arrangierte Vehbi Koç, der Gründer der Koç-Gruppe, eine Kooperation mit dem Unternehmen Bejerano, das sich auf die Produktion von Tomatenmark in Dosen spezialisiert hatte. Aus den beiden ersten Buchstaben von BEjerano und KOç ab leitete sich die erste Firma Beko ab.

Die junge Firma errichtete als erstes türkisches Unternehmen ein Kunden belieferndes Distributionsnetz in Anatolien und begann im selben Jahr für General Electric mit dem Verkauf von Glühbirnen. Die Firma wurde auf Grund der Erweiterung ihres Einsatzgebietes in Beko Ticaret A.Ş. Vehbi Koç, später Beko Elektronik A.Ş. umbenannt.

1983 begann das Unternehmen mit der Produktion und dem Vertrieb weißer Ware.

Als in den 1990er Jahren die mittlerweile zur Holding aufgestiegene Mutterfirma Koç Holding Durable Consumer Goods Group einen ihrer Schützlinge auf den globalen Markt werfen wollte, entschied man sich sehr schnell für Beko statt Arçelik. Die Marke Beko avancierte beispielsweise in Großbritannien auch aufgrund der aggressiven Preispolitik schnell zu einem bedeutenden Anbieter für Elektro-Großgeräte wie Kühlschränke, Wasch- und Spülmaschinen sowie Trockner.

In den 1990er Jahren wurden weitere europäische Unternehmen aufgekauft, wie z. B. Elektra Bregenz, Tirola und Blomberg.

2004 entschied man sich zusammen mit dem englischen Elektrounternehmen Alba Radio Ltd., die Home Intermedia Systems (HIS) des insolventen deutschen Traditionsunternehmens Grundig AG für 80 Millionen Euro zu kaufen, die seither Grundig Intermedia GmbH heißt.

Im Dezember 2007 übernahm Beko die Anteile von Alba Radio Ltd., wodurch die Grundig Intermedia GmbH zu einem hundertprozentigen Tochterunternehmen der Koç Holding wurde. Im April 2008 hat sich Beko Elektronik AS umbenannt in Grundig Elektronik AS. Im Dezember 2008 wurde die Entwicklung der Grundig Intermedia GmbH in Nürnberg geschlossen und in Istanbul weitere ca 450 Mitarbeiter(jeder 4te) entlassen. Grundig Elektronik AS ist nach dem türkischen Hersteller Vestel der zweitgrößte europäische TV-Geräte-Produzent. [1]

Erläuterungen / Einzelnachweise

  1. bekoelektronik.com.tr: Geschichte der BEKO Elektronik mit Verweis um die Umbenung im April 2008

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beko Electronic A.Ş. — Grundig Elektronik A.Ş. Unternehmensform Aktiengesellschaft (Türkei) Gründung 1954 Unternehmenssitz Istanbul Website …   Deutsch Wikipedia

  • Arçelik — A.Ş. Год основания …   Википедия

  • Arçelik — Beko redirects here. For the language, see Beigo. Arçelik A.Ş. Type Corporation, IMKB Industry Major appliances Small appliances …   Wikipedia

  • Digifusion — was the brand name of Fusion Digital Technology Limited, a British consumer electronics company that began trading in 2002, producing a range of digital terrestrial televisions and receivers. Fusion was part owned by Beko, the Turkish electronics …   Wikipedia

  • Wirtschaft der Türkei — Türkei Weltwirtschaftsrang 17. (nominal) 15. (PPP)[1] Währung …   Deutsch Wikipedia

  • East of England — infobox England region | name = East of England| short name = Eastern hq = Cambridge imagename = status = Region area km2= 19,120 area mi2= 7,382 area rank= 2nd density = 282/km² (2001) nuts= UKH euro= East of England population = 5,388,140… …   Wikipedia

  • List of companies of Turkey — This is a list of companies from Turkey. *Akkimya (Chemicals) *Alarko Holding (Construction and mechanical industries) *Aselsan (Defense Electronic Systems) *Atespar (Agricultural Machinery) [http://www.atespar.com.tr website] *Borusan Holding… …   Wikipedia

  • Doğan Holding — 200px Type Private Founded Istanbul, Turkey (1980 (1980)) Founder(s) Aydın Doğan Key people …   Wikipedia

  • Zapotec languages — Zapotec Diidzaj, Diza, Ditsa, Diidxazá, Tiits Së . . . Spoken in Mexico (Oaxaca, Puebla, Guerrero); USA Native speakers ca 500,000  (date missing) …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”