A560
Bundesautobahn 560
Basisdaten
Gesamtlänge: 13 km
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Karte
Verlauf der A 560

Die Bundesautobahn 560 (Abkürzung: BAB 560) – Kurzform: Autobahn 560 (Abkürzung: A 560); auch „Siegtal-Autobahn“ – führt vom Autobahndreieck Sankt Augustin-West an Siegburg vorbei, kreuzt die A 3, führt bis Hennef (Sieg) und mündet dort ungefähr einen Kilometer hinter der Anschlussstelle Hennef-Ost auf die B 8.

Baugeschichte

Die ungefähr 13 km lange Strecke wurde in mehreren Bauabschnitten realisiert:

  1. Der 2 km lange Abschnitt vom Autobahndreieck Sankt Augustin-West (A 59) bis zur Anschlussstelle Sankt Augustin (damals Anschlussstelle Sankt Augustin-Zentrum genannt) wurde 1974 dem Verkehr übergeben.
  2. Der 3,5 km lange Abschnitt von der Anschlussstelle Sankt Augustin bis nach Niederpleis zum alten Verlauf der L 121 wurde 1981 eröffnet.
  3. Das 4 km lange Stück von der Anschlussstelle Hennef-West bis zum endgültigen östlichen Ende der A 560 wurde 1986 dem Verkehr übergeben, so dass die bis dahin fertiggestellten Teile der A 560 eine Lücke von Niederpleis bis Hennef aufwiesen.
  4. Der 0,5 km lange Abschnitt vom alten bis zum neuen Verlauf der L 121 (Anschlussstelle Niederpleis) folgte 1987.
  5. Das 1 km lange Teilstück von der Anschlussstelle Niederpleis bis zum Autobahnkreuz Bonn/Siegburg (A 3) einschließlich des Kreuzes selber wurden 1988 dem Verkehr übergeben.
  6. Der letzte, 2 km lange Abschnitt vom Autobahnkreuz Bonn/Siegburg bis zur Anschlussstelle Hennef-West wurde etwa 1990 eröffnet, womit die Lücke geschlossen wurde.

Der Abschnitt der A 560 in Hennef (Siegbrücken) war ursprünglich Teil der aufgegebenen Planung der A 31 von Emden bis Bad Neuenahr.

Quellen

  • Landschaftsverband Rheinland – Rheinisches Autobahnamt Köln: A 560 Bundesautobahn St. Augustin–Hennef, Köln 1988

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sony Alpha DSLR-A560 — Sony α DSLR A560 Годы выпуска 2010  настоящее время. Тип DSLR. Матрица APS C (кроп фактор 1,5) CMOS (размер 23,5×15,6 мм). Плотность пикселов 3,87 Мп/см² …   Википедия

  • HDMS Gunnar Thorson (A560) — The Icebreaker Gunnar Thorson is a Danish environmental protection vessel built to icebreaker specifications in 1980 1981. Originally operated by the Danish Ministry of Environmental Protection, Gunnar Thorson was manned by military personnel… …   Wikipedia

  • Motorway M60 — Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/GB M M60 motorway im Vereinigten Königreich …   Deutsch Wikipedia

  • Canon PowerShot — Canon PowerShot  линия цифровых фотоаппаратов, выпускаемых компанией Canon с 1995 года. PowerShot представляют собой простые в обращении средние по классу фотоаппараты с несъёмными объективами. В то же время, камеры серии PowerShot не… …   Википедия

  • Amiga — This article is about the family of home computers. For other uses, see Amiga (disambiguation). The former Amiga logo, as used by Commodore Amiga Inc …   Wikipedia

  • M56 motorway — Route information Part of E22 …   Wikipedia

  • Bredbury — infobox UK place country = England official name= Bredbury latitude= 53.4206 longitude= 2.1135 population= 15,126 (2001 Census) metropolitan borough= Stockport metropolitan county= Greater Manchester region= North West England constituency… …   Wikipedia

  • M63 motorway — The M63 motorway was a major road in the United Kingdom. It was completely renumbered as part of the M60 motorway in 1999. Formation of the M63 The earliest section of the M63 opened in 1960 as part of the M62 motorway [… …   Wikipedia

  • Virtual reality — This article is about the sensory technology. For the Alan Ayckbourn play, see Virtual Reality (play). For the gamebook series, see Virtual Reality (gamebooks). U.S. Navy personnel using a VR parachute trainer …   Wikipedia

  • Film speed — is the measure of a photographic film s sensitivity to light, determined by sensitometry and measured on various numerical scales, the most recent being the ISO system. A closely related ISO system is used to measure the sensitivity of digital… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”