Bela Széchenyi

Béla Graf Széchenyi von Sárvár-Felsővidék (* 3. Februar 1837 in Pest; † 12. Dezember 1908 in Budapest) war ein ungarischer Forschungsreisender und gehörte dem Geschlecht der Széchenyi an.

Béla beteiligte sich 1861 am ungarischen Landtag, wo er die Gleichstellung der Juden energisch befürwortete. Er unternahm 1863 eine Reise nach Nordamerika, die er in seinem Werk Amerikai utam (Meine amerikanische Reise, Pest 1865) beschrieb. Er besuchte 1865 Algier und zwischen 1877 und 1880 in Begleitung mehrerer Gelehrter China und Südostasien.

Am 4. Dezember 1900 wurde Széchenyi zum Kronhüter gewählt. Die Ergebnisse seiner Forschungen veröffentlichte er zum Teil selbst in den Schriften der Ungarischen Akademie der Wissenschaften.

Béla Széchenyi starb am 12. Dezember 1908 in Budapest.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Béla Széchenyi — Béla Graf Széchenyi von Sárvár Felsővidék (* 3. Februar 1837 in Pest; † 12. Dezember 1918 in Budapest) war ein ungarischer Forschungsreisender und gehörte dem Geschlecht der Széchenyi an. Béla, Sohn von István Széchenyi, beteiligte sich 1861 am… …   Deutsch Wikipedia

  • Béla Széchenyi — Le comte Béla Széchenyi de Sárvár–felsővidék, né à Pest le 3 février 1837 et mort à Budapest le 12 décembre 1908, est un explorateur géographique hongrois. Il est le fils aîné du comte István Széchenyi et de la comtesse… …   Wikipédia en Français

  • Szechenyi — Philip Alexius de László: Herzogin Dénes Széchényi, Öl auf Leinwand, 1912 Die Familie Széchenyi oder Széchényi [ˈseːʧeːɲi] ist ein ungarisches Adelsgeschlecht, dessen Angehörige vor allem im 19. Jahrhundert maßgeblichen Anteil an der kulturellen …   Deutsch Wikipedia

  • Bela Just — Béla Just (* 1906 in Budapest; † 1954 in Spanien (Mallorca) war ein ungarischer Schriftsteller, der Romane mit christlichem Hintergrund (u.a. drei Priesterromane) verfasst hat. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Bedeutung 2 Werke 3 Rezensionen 4… …   Deutsch Wikipedia

  • Széchenyi-hegy — Le Fogaskerekű arrivant à la gare de Széchenyi hegy. Géographie Altitude Massif …   Wikipédia en Français

  • Bela Borsody Bevilaqua — (1885 1962) was a Hungarian cultural historian.Family historyBela Borsody and his family lived the history of Hungary. According to his own account in Víziváros , the first Bevilacqua to visit Hungary was Marchese Alfonso Bevilacqua Conte della… …   Wikipedia

  • Béla Balázs — (Szeged, 4 août 1884 Budapest, 17 mai 1949), né sous le nom de Herbert Bauer dans la partie hongroise de l Autriche Hongrie, est un théoricien du cinéma méconnu en France. Également cinéaste, écrivain, dramaturge, poète, romancier, feuilletoniste …   Wikipédia en Français

  • Széchenyi — (Szécsényi, beides spr. ßētschēnji), ein ungar. Adelsgeschlecht, das seit dem Schluß des 16. Jahrh. emporkommt und vom 17. Jahrh. ab bedeutende Kirchenfürsten und Staatsmänner aufweist: 1) Georg, geb. 1592, gest. 1695 in Tyrnau, wurde 1632… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Béla Just — (* 1906 in Budapest; † 1954 auf Mallorca, (Spanien)) war ein ungarischer Schriftsteller, der Romane mit christlichem Hintergrund (unter anderem Priesterromane) verfasst hat. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Bedeutung 2 Werke 3 Re …   Deutsch Wikipedia

  • Szechēnyi — (spr. Sehtschehnji), ein der Katholischen Konfession folgendes altes ungarisches Adelsgeschlecht, welches 1697 den Grafenstand erhielt; bes. berühmt sind: 1) Michael S., zeichnete sich in der zweiten Hälfte des 16. Jahrh. unter der Regierung… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”