Bela krajina

Die Weiße Mark slowenisch: Bela krajina; deutsch auch: Weißkrain) ist eine der historischen Landschaften (Pokrajina) in Slowenien. Sie war eine Markgrafschaft des Heiligen Römischen Reiches. Sie ist vermutlich benannt nach den weißen Tracht aus Hanf und der vielen in der Gegend wachsenden Birken.

Anfang des 12. Jahrhunderts verlief die Grenze der Windischen Mark und der Mark Krain zu Ungarn und Kroatien am Oberlauf der Gurk und nördlich des Uskokengebirges. Etwa um 1127 (bis 1131) begannen die Grafen von Weichselberg gemeinsam mit dem Spanheimer Bernhard von Marburg und den Truppen des Erzbistums Salzburg eine Offensive gegen Ungarn und Kroatien, deren Streitkräfte sie jenseits der Flüsse Kolpa (kroatisch: Kupa) und Bregana (südlich des Žumberak) zurückdrängten. Aus den von den Grafen von Weichselberg eroberten Gebieten in den Grenzen Poljanska Gora im Westen, entlang der Kolpa bis zu den westlichen Ausläufern des Uskokengebirges im Osten entstand die Weiße Mark, auch Weißkrain genannt.

Eine ihrer wichtigsten Burgen lag ab dem 14. Jahrhundert im heutigen Metlika (deutsch: Möttling), wodurch auch Grafschaft Möttling oder Mark von Metlika zu lesen ist. Als Grenzland hatte die Bela krajina früher viele Burgen, die jedoch durch Kriege zerstört wurden. Weitere Burgen und Festungen bzw. deren Überreste befinden sich beispielsweise in Črnomelj, Gradac und Vinica. Die davon historisch bedeutendste und größte Burg, Pobrežje, wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Nur noch fragmentarische Überreste können besichtigt werden.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bela Krajina — Die Weiße Mark slowenisch: Bela krajina; deutsch auch: Weißkrain) ist eine der historischen Landschaften (Pokrajina) in Slowenien. Sie war eine Markgrafschaft des Heiligen Römischen Reiches. Sie ist vermutlich benannt nach den weißen Tracht aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Bela Krajina Črnomelj — NK Bela Krajina Full name Nogometni Klub Bela Krajina Črnomelj Nickname(s) Belokranjci Founded 1926 …   Wikipedia

  • NK Bela Krajina — Bela Krajina Voller Name NK Bela Krajina Ort Črnomelj …   Deutsch Wikipedia

  • NK Bela Krajina — Infobox club sportif NK Bela Krajina Généralités Fondation …   Wikipédia en Français

  • Hotel Bela Krajina — (Metlika,Словения) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Cesta bratstva in e …   Каталог отелей

  • Krajina — is a Slavic toponym.EthymologyIn Croatian, it refers to area around certain smaller city. The term is mostly applied in Zagora and neighbouring areas of Zagora on the west.In some South Slavic languages, the word krajina refers primarily to… …   Wikipedia

  • Krajina — (a veces escrito Kraína en español[1] ) es un topónimo eslavo, que es utilizado para definir un gran número de regiones tanto geográficas como políticas en el sudeste de Europa, especialmente en los Balcanes. En algunos idiomas eslavos del sur,… …   Wikipedia Español

  • Krajina — Der Begriff Krajina [ˈkraːina] (mit unterschiedlichen sprachlichen Varianten) ist ein slawisches Toponym mit mehreren Bedeutungen. Inhaltsverzeichnis 1 Namenkunde 2 Varianten 3 Geographische Regionen namens Krajina …   Deutsch Wikipedia

  • Bela Kranjska — Wappen von Krain (bis 1918); Die Landesfarben sind blau rot Sveti Rok im südlichen Hügelland Unterkrains …   Deutsch Wikipedia

  • Krajina — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Krajina ([ˈkraːina]) est un toponyme slave. Sommaire 1 Régions géographiques 1.1 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”