Wohlde
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Wohlde
Wohlde
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Wohlde hervorgehoben
54.4094444444449.30027777777786
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Schleswig-Flensburg
Amt: Kropp-Stapelholm
Höhe: 6 m ü. NN
Fläche: 14,43 km²
Einwohner:

543 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 38 Einwohner je km²
Postleitzahl: 24899
Vorwahl: 04885
Kfz-Kennzeichen: SL
Gemeindeschlüssel: 01 0 59 096
Adresse der Amtsverwaltung: Am Markt 10
24848 Kropp
Webpräsenz: www.kropp.de
Bürgermeister: Jochen Tüxsen
Lage der Gemeinde Wohlde im Kreis Schleswig-Flensburg
Karte

Die amtsangehörige Gemeinde Wohlde (dänisch: Volde) liegt in der Landschaft Stapelholm auf einer langgestreckten und stark bewaldeten Geestinsel in der moorigen Eider-Treene-Sorge-Niederung in Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Ort, der früher in de Wold hieß, wurde 1426 erstmals erwähnt. Der Ortsname hieß früher „in de Wold“ (in dem Wald). Im Gemeindegebiet befindet sich die Holmer Schanze, die zu den Gottorfer Befestigungsanlagen gehört.

Politik

Wappen

Blasonierung: „In Grün drei silberne Bäume in der Stellung 1 : 2, darunter zwei silberne Wellenbalken.“[2]

Die noch heute großenteils erhaltene Bewaldung in Gemeindegebiet wird im Wappen durch die drei Bäume wiedergegeben. Die Lage des Ortes auf der Höhe der siedlungsgeschichtlich bedeutsamen Geestinsel wird durch die versetzte Anordnung der Bäume angedeutet. In den Zeiten vor der Beherrschung des Wasserhaushalts durch Bedeichung und Entwässerung konnten in Stapelholm Siedlungen nur auf den Geestinseln, Holme genannt, angelegt werden. Auf die beiden Flüsse Treene und Sorge, deren Niederungen bis an den Fuß dieser Holme reichen, wird durch zwei silberne Wellenbalken hingewiesen.

Wirtschaft und Infrastruktur

Die Gemeinde ist vorwiegend landwirtschaftlich strukturiert.

Durch Wohlde verlief die 1905 eröffnete Strecke SchleswigFriedrichstadt der Schleswiger Kreisbahn. Allerdings wurde der Personenverkehr auf dem Abschnitt Wohlde–Friedrichstadt schon 1934 eingestellt. Ab 1942 wurde dieser Streckenteil abgebaut, nachdem auch der Güterverkehr zum Erliegen gekommen war. Ab 1950 wurde auch der Abschnitt Hollingstedt - Dörpstedt – Wohlde abgebaut.

Heute bedient wochentags die Buslinie 1512 der Verkehrsbetriebe Schleswig-Flensburg die Strecke und verbindet Wohlde mit dem Bahnhof Schleswig an der Bahnstrecke Flensburg–Neumünster (– Hamburg) und dem Bahnhof Friedrichstadt an der Marschbahn WesterlandElmshorn (– Hamburg).

Quellen

  1. Statistikamt Nord: Bevölkerung in Schleswig-Holstein am 31. Dezember 2010 nach Kreisen, Ämtern, amtsfreien Gemeinden und Städten (PDF-Datei; 500 kB) (Hilfe dazu)
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Weblinks

 Commons: Wohlde – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wohlde — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Wohlde Wappen.png lat deg = 54 |lat min = 24 | lat sec = 34 lon deg = 9 |lon min = 18 | lon sec = 1 Lageplan = Wohlde in SL.png Bundesland = Schleswig Holstein Kreis = Schleswig Flensburg Amt =… …   Wikipedia

  • Wohlde — Original name in latin Wohlde Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 54.40614 latitude 9.2989 altitude 11 Population 575 Date 2012 01 05 …   Cities with a population over 1000 database

  • Wohlde (Bergen) — Wohlde ist ein Ortsteil der Ortschaft Dohnsen, die zur niedersächsischen Stadt Bergen gehört. Es liegt im nördlichen Landkreis Celle in der Lüneburger Heide, 1 km östlich von Bergen, auf einer Höhe von 77 bis 81 m über NN. Der Ortsname leitet… …   Deutsch Wikipedia

  • Sögel-Wohlde-Kreis — Der Sögel Wohlde Kreis ist eine frühbronzezeitliche (etwa 1600 1000 v. Chr.) Kulturgruppe, die nach den Orten Sögel im Landkreis Emsland und Dohnsen Wohlde im Landkreis Celle, beide in Niedersachsen benannt wurde. Die archäologischen Funde, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Treene River — [ Wohlde.] The Treene ( da. Trenen) is a river in the north of Schleswig Holstein in Germany, a right bank tributary of the Eider River. It starts in northern Angeln southeast of Flensburg and flows mostly south south west and joins the Eider… …   Wikipedia

  • Volde — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Schleswig-Altstadt–Kappeln — Schleswiger Kreisbahn Kursbuchstrecke (DB): ex 113b (Schleswig Altstadt–Satrup) ex 135/12146 (Schleswig–Kappeln) ex 2273 (Friedrichstadt–Schleswig) Streckennummer: 1010 (Schleswig–Schleswig Altstadt) 9101 (Schleswig A …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Schleswig-Altstadt–Satrup — Schleswiger Kreisbahn Kursbuchstrecke (DB): ex 113b (Schleswig Altstadt–Satrup) ex 135/12146 (Schleswig–Kappeln) ex 2273 (Friedrichstadt–Schleswig) Streckennummer: 1010 (Schleswig–Schleswig Altstadt) 9101 (Schleswig A …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Schleswig–Friedrichstadt — Schleswiger Kreisbahn Kursbuchstrecke (DB): ex 113b (Schleswig Altstadt–Satrup) ex 135/12146 (Schleswig–Kappeln) ex 2273 (Friedrichstadt–Schleswig) Streckennummer: 1010 (Schleswig–Schleswig Altstadt) 9101 (Schleswig A …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Schleswig–Schleswig-Altstadt — Schleswiger Kreisbahn Kursbuchstrecke (DB): ex 113b (Schleswig Altstadt–Satrup) ex 135/12146 (Schleswig–Kappeln) ex 2273 (Friedrichstadt–Schleswig) Streckennummer: 1010 (Schleswig–Schleswig Altstadt) 9101 (Schleswig A …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”