Belagerungsrampe
Die römische Belagerungsrampe von Massada

Als Belagerungsrampe bezeichnet man Rampen, die in der Antike aufgeschüttet wurden, um Belagerungsmaschinen gegen erhöhte Festungen auf Bergen, Felsen oder Hügeln in Stellung zu bringen. Schwere Rammböcke oder Belagerungstürme konnten so direkt bis an die Festungstore oder Mauern herangeführt werden.

Inhaltsverzeichnis

Historische Beispiele

Lachisch

Die bislang älteste Belagerungsrampe wurde in Lachisch gefunden, wo sie 701 v. Chr. von den Assyrern unter König Sanherib aufgeschüttet wurde. Es handelt sich um das einzige bekannte Beispiel einer antiken Belagerungsrampe aus vor-griechischer und vor-römischer Zeit.[1] Eine Besonderheit ist auch, daß von dieser Belagerungsrampe mit dem Lachisch-Relief von Ninive eine zeitgenössische Abbildung existiert. Reste der Rampe sind auch heute noch zu erkennen.

Palaia Paphos

Palaia Paphos (Alt-Paphos) auf Zypern wurde um 499 v. Chr. mit Hilfe einer Belagerungsrampe durch die Perser erobert, nachdem sich die Stadt gegen diese aufgelehnt hatte. Herodots Bericht von der Belagerung und die Existenz der Belagerungsrampe sind archäologisch bestätigt.

Massada

Die berühmteste Belagerungsrampe ist die 73 n. Chr. von der römischen X. Legion unter dem Feldherr Flavius Silva gegen die Festung Massada aufgeschüttete Rampe.

Literatur

Lachisch

  • Walter Kaiser (Hrsg.), Wolfgang König (Hrsg.): Geschichte des Ingenieurs: ein Beruf in sechs Jahrtausenden. Hanser, München 2006, ISBN 3-446-40484-8, S. 28. (Bei Google Books)
  • John Murray - Illustrations of the Monuments of Nineveh, London 1849

Palaia Paphos

  • Franz G. Maier (Hrsg.): Nordost-Tor und Persische Belagerungsrampe in Alt-Paphos. III. Grabungsbefund und Baugeschichte. Beiträge von H. W. Catling, A. H. Jackson, K. O. Lorentz, A. M. Snodgrass, Verlag Philipp von Zabern, 2008, ISBN 978-3-8053-2415-1

Masada

  • Masada: the Yigael Yadin excavations 1963-1965, final reports. Jerusalem: Israel Exploration Society; Hebrew University of Jerusalem 1989 ff.

Einzelnachweise

  1. Othmar Keel, Max Küchler, Christoph Uehlinger: Orte und Landschaften der Bibel: Ein Handbuch und Studienreiseführer. Band 1, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1982, ISBN 3-545-23042-2. Lachisch, S. 905 (Bei Google Books)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belagerung von Masada — Blick aus der Luft aus Nordwesten Die ehemalige jüdische Festung Masada (hebräisch: „Mezadá“ מצדה, „Festung“) befindet sich in Israel am Südwestende des Toten Meeres; sie ist heute ein israelischer Nationalpark. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Massada — Blick aus der Luft aus Nordwesten Die ehemalige jüdische Festung Masada (hebräisch: „Mezadá“ מצדה, „Festung“) befindet sich in Israel am Südwestende des Toten Meeres; sie ist heute ein israelischer Nationalpark. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Massada-Nationalpark — Blick aus der Luft aus Nordwesten Die ehemalige jüdische Festung Masada (hebräisch: „Mezadá“ מצדה, „Festung“) befindet sich in Israel am Südwestende des Toten Meeres; sie ist heute ein israelischer Nationalpark. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Masada — Blick aus der Luft aus Nordwesten. Rechts im Bild deutlich erkennbar die römische Belagerungsrampe Die ehemalige jüdische Festung Masada (hebräisch: „Mezadá“ מצדה, „Festung“) befindet sich in Israel am Südwestende des Toten Meeres; sie ist heute… …   Deutsch Wikipedia

  • Lachischbriefe — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Tel ed-Duwer — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Lachisch — 31.56527777777834.849166666667 Koordinaten: 31° 34′ N, 34° 51′ O …   Deutsch Wikipedia

  • 73 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 1. Jahrhundert v. Chr. | 1. Jahrhundert | 2. Jahrhundert | ► ◄ | 40er | 50er | 60er | 70er | 80er | 90er | 100er | ► ◄◄ | ◄ | 69 | 70 | 71 | 72 …   Deutsch Wikipedia

  • Austen Henry Layard — Zeichnung 1848 von George Frederik Watts (1817–1904) Sir Austen Henry Layard (* 5. März 1817 in Paris; † 5. Juli 1894 in London) war einer der führenden britischen Amateur Archäologen des 19. Jahrhunderts. Er wurde berühmt durch seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Legio X Fretensis — Die Legio X Fretensis war eine Legion der römischen Armee, die 41/40 v. Chr. von Octavian, dem späteren Augustus, aufgestellt wurde, um in den Bürgerkriegen zu kämpfen, die den Untergang der römischen Republik begleiteten. Die Legion bestand… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”