Belaja Zerkow

Bila Zerkwa (ukrainisch Бiла Церква; russisch Белая Церковь/Belaja Zerkow) ist eine Stadt in der Oblast Kiew der Ukraine. Sie liegt rund 80 Kilometer südlich von Kiew an der Ros und hat 206.120 Einwohner (2006).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Stadt, deren Name wörtlich Weiße Kirche bedeutet, wurde 1032 von Kiewer Großfürst Jaroslaw I. gegründet. Ab 1363 gehörte sie zum litauischen Großfürstentum, seit 1569 zu Polen. 1651 wurde hier ein Vertrag zwischen Polen und aufständischen ukrainischen Kosaken unter Bohdan Chmelnyzkyj unterschrieben.

Die Kirche in Bila Zerkwa

Nach der dritten Teilung Polens 1795 kam die Stadt zum Russischen Reich. Im 19. Jahrhundert war Bila Zerkwa eine bedeutende Marktstadt. Zu Zeiten der Sowjetunion wurde Bila Zerkwa zu einem bedeutenden Industriestandort (Maschinenbau, Bauindustrie).

In Bila Zerkwa befindet sich eine große und prächtige Gartenanlage namens "Alexandria" (200 Hektar), die bereits 1793 nach dem Befehl der Frau des polnischen Hetmans Franciszek Ksawery Branicki angelegt worden war.

Einwohnerentwicklung

Entwicklung der Einwohnerzahl (ab 2004 jeweils zum 1. Januar)

  • 1970 - 103.000
  • 2004 - 203.318
  • 2005 - 204.794
  • 2006 - 206.120

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belaja Zerkow — Bẹlaja Zẹrkow,   ukrainisch Bịla Zẹrkwa, Stadt im Gebiet Kiew, Ukraine, am Ros, 204 000 Einwohner; landwirtschaftliche Hochschule, Arboretum;   Wirtschaft:   Gummiindustrie, Landmaschinen , Kondensatorenbau, Textil und Schuhindustrie.  … …   Universal-Lexikon

  • Alexander Medved — Alexander Wassiljewitsch Medwed (russisch Александр Васильевич Медведь; * 16. September 1937 in Belaja Zerkow/Ukrainische SSR) war ein sowjetrussischer Ringer. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Medwed — Alexander Wassiljewitsch Medwed (russisch Александр Васильевич Медведь; * 16. September 1937 in Belaja Zerkow/Ukrainische SSR) war ein sowjetrussischer Ringer. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Rosenblatt — Josef „Jossele“ Rosenblatt (* 9. Mai 1882 in Belaja Zerkow, Ukraine, damals Russisches Reich; † 19. Juni 1933 in Jerusalem) war ukrainischer Chasan (Kantor) und Komponist. Er gilt als „der größte der Kantoren“ und wurde „König der Chasanim“… …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Rosenblatt — Josef „Jossele“ Rosenblatt (* 9. Mai 1882 in Belaja Zerkow, Ukraine, damals Russisches Reich; † 19. Juni 1933 in Jerusalem) war ukrainischer Chasan (Kantor) und Komponist. Er gilt als „der größte der Kantoren“ und wurde „König der Chasanim“… …   Deutsch Wikipedia

  • Yossele Rosenblatt — Josef „Jossele“ Rosenblatt (* 9. Mai 1882 in Belaja Zerkow, Ukraine, damals Russisches Reich; † 19. Juni 1933 in Jerusalem) war ukrainischer Chasan (Kantor) und Komponist. Er gilt als „der größte der Kantoren“ und wurde „König der Chasanim“… …   Deutsch Wikipedia

  • Jossele Rosenblatt — Josef „Jossele“ Rosenblatt (* 9. Mai 1882 in Belaja Zerkow, Ukraine, damals Russisches Kaiserreich; † 19. Juni 1933 in Jerusalem) war ein ukrainischer Chasan (Kantor) und Komponist. Er gilt als „der größte der Kantoren“ und wurde „König der… …   Deutsch Wikipedia

  • 295. Infanterie-Division (Wehrmacht) — 295. Infanterie Division Truppenkennzeichen: Der doppelte Pferdekopf Aktiv …   Deutsch Wikipedia

  • Белая церковь (метеорит) — Белая церковь Находка или падение Падение Страна   …   Википедия

  • Bila Tserkva — Original name in latin Bila Tserkva Name in other language Belaja Cerkov , Belaja Zerkow, Belaya Tserkov , Belaya Tserkov’, Biala Cerkiew, Biaa Cerkiew, Bila Cerkva, Bila Tserkva, Bila Zerkwa, Белая Церковь, Біла Церква State code UA… …   Cities with a population over 1000 database

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”