Belakowitsch

Erwin Belakowitsch (* 1976 in Salzburg) ist ein österreichischer Opern-, Operetten- und Konzertsänger in der Stimmlage lyrischer Bariton.

Biografie und künstlerisches Wirken

Erwin Belakowitsch war Solist bei den Wiener Sängerknaben. An der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien studierte er Gesang bei Prof. Ralf Döring sowie Oratorium und Lied bei Ks. Prof. Robert Holl. Zusätzlich belegte er Meisterkurse bei Ks. Brigitte Fassbaender.

Im Alter von 22 Jahren debütierte Erwin Belakowitsch als Papageno (Zauberflöte) am Niederösterreichischen Landestheater. Seine Karriere führte ihn u.a. an die Wiener Kammeroper, das Stadttheater Baden bei Wien, das Schönbrunner Schlosstheater, zu den Schlossfestspielen Haindorf und das Wiener Künstlerhaus. Erwin Belakowitsch unternahm Gastspielreisen nach Korea, Russland, Südamerika, Polen und Japan.

2002-06 war Erwin Belakowitsch Ensemblemitglied am Ulmer Theater. Er debütierte als Figaro (Il barbiere di Siviglia). Weitere Partien: Dandini (Cenerentola), Ubaldo (Armide), Guglielmo (Così), Don Giovanni (Giovanni), Silvio (Pagliacci), Orpheus (Orpheus in der Unterwelt) u.a.

Seit 2006 ist Erwin Belakowitsch am Meininger Theater engagiert. Partien: Danilo (Lustige Witwe), Sandor di Luzzano (Mona Lisa), Freddy (My fair Lady), Josef (Wiener Blut), Marcello (La Bohème), Kilian (Freischütz), Marius (Les Misérables), Belcore (L’elisir d’amore), Ein Cappadozier (Salome), Fleville (Andrea Chénier), Mamma Agata (Viva la Mamma) u.a.

Als Konzertsänger tritt Erwin Belakowitsch im gesamten deutschsprachigen Raum auf. Er singt bevorzugt Lieder von Schubert, Schumann, Wolf, Mahler und Korngold.

Auszeichnungen/Preise

2008: Gottlob-Frick-Medaille der Gottlob-Frick-Gesellschaft e.V.
2007: "Ulrich-Burkhardt-Förderpreis" Meiningen. Der Preis wird jährlich vom Verein Meininger Theaterfreunde e. V. an den besten Nachwuchskünstler verliehen.
2007: 1. Preis "7. Internationaler Joseph Suder-Liedwettbewerb" Nürnberg
2002: Finalist "Robert Stolz-Operettenwettbewerb" Hamburg
2000: 2. Preis "Nico Dostal-Operettenwettbewerb", Österreich
1999: 2. Preis "Palma d'Oro-Liedwettbewerb", Ligurien/Italien
1998: 2. Preis "Ferruccio Tagliavini-Belcantowettbewerb", Österreich, Juryvorsitz Luigi Alva
1998: 3. Preis "Jugend musiziert", Österreich, Juryvorsitz Walter Berry

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belakowitsch-Jenewein — Dagmar Belakowitsch Jenewein (* 24. August 1968 in Wien) ist eine österreichische Politikerin (FPÖ) und Abgeordnete zum österreichischen Nationalrat. Belakowitsch Jenewein ist Gesundheitssprecherin des FPÖ Parlamentsklubs. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Dagmar Belakowitsch-Jenewein — (* 24. August 1968 in Wien) ist eine österreichische Politikerin (FPÖ) und Abgeordnete zum österreichischen Nationalrat. Belakowitsch Jenewein ist Gesundheitssprecherin des FPÖ Parlamentsklubs. Inhaltsverzeichnis 1 Schul und Ausbildung 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Erwin Belakowitsch — (* 1976 in Salzburg) ist ein österreichischer Opern , Operetten und Konzertsänger in der Stimmlage lyrischer Bariton. Biografie und künstlerisches Wirken Erwin Belakowitsch war Solist bei den Wiener Sängerknaben. An der Universität für Musik und… …   Deutsch Wikipedia

  • Dagmar Belakowitsch-Jenewein — Member of Parliament for Vienna Incumbent Assumed office 2006 Personal details Born 24 August 1968 (1968 08 24) …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bel–Bem — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Sängerinnen und Sänger der Klassischen Musik — Die Unterteilung der Sängerinnen und Sänger in die Epochen ihres Wirkens soll der Übersichtlichkeit und Benutzbarkeit der Liste dienen. Die Einteilung auf glatte Jahrhundertgrenzen erfolgte dabei rein willkürlich – Grenzfälle gibt es bei jeder… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Sängerinnen und Sänger klassischer Musik — Die Unterteilung der Sängerinnen und Sänger in die Epochen ihres Wirkens soll der Übersichtlichkeit und Benutzbarkeit der Liste dienen. Die Einteilung auf glatte Jahrhundertgrenzen erfolgte dabei rein willkürlich – Grenzfälle gibt es bei jeder… …   Deutsch Wikipedia

  • Ulmer Theater — Ulm, Theaterbau von 1969 Das Theater Ulm ist das städtische Theater in Ulm. Es ist das älteste städtische Theater Deutschlands (gegründet 1641) und wird heute als Dreispartenhaus betrieben, das eigene Ensembles für Oper/Operette, Schauspiel und… …   Deutsch Wikipedia

  • Historisches Stadttheater Weißenhorn — Stadttheater (Hofseite) Zusch …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bekannter Sängerinnen und Sänger klassischer Musik — Die Unterteilung der Sängerinnen und Sänger in die Epochen ihres Wirkens soll der Übersichtlichkeit und Benutzbarkeit der Liste dienen. Die Einteilung auf glatte Jahrhundertgrenzen erfolgte dabei rein willkürlich – Grenzfälle gibt es bei jeder… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”