Belasiza
Belasiza
(Беласица, Μπέλες - Beles - oder Κερκίνη - Kerkini)
Belasiza-Gebirge (rot eingekreist) - in Bulgarien, Republik Mazedonien und Griechenland

Belasiza-Gebirge (rot eingekreist) - in Bulgarien, Republik Mazedonien und Griechenland

Berg Radomir (Kalabak)

Berg Radomir (Kalabak)

Höchster Gipfel Radomir (2.029 m)
Lage Makedonien/Griechenland, Republik Mazedonien, Bulgarien
Koordinaten 41° 19′ N, 23° 7′ O41.32222222222223.1166666666672029Koordinaten: 41° 19′ N, 23° 7′ O

Belasiza (bulg./mazedon. Беласица; griechisch Μπέλες - Beles - oder Κερκίνη - Kerkini) ist ein Gebirge im Dreiländereck Bulgarien, Griechenland und Mazedonien - im Südosteuropa.

Das Gebirge liegt zu 50 % in Makedonien/Nord-Griechenland, zu 30 % im Südosten der Republik Mazedonien und zu 20 % in Südwest-Bulgarien. In der Geschichte wurde das Gebiet wegen der Schlacht von Kleidion (1014) bekannt, der entscheidenden Schlacht beim Fall des Ersten Bulgarischen Reiches.

Der Gebirgszug ist ca. 60 km lang und 7-9 km breit. Er liegt nordwestlich des Dojransees. Die höchste Erhebung ist der Berg Radomir (Kalabak) mit 2.029 m. Er liegt auf bulgarischem Territorium, erhebt sich aber nicht sehr über die umliegenden Berge. Die übrige Terrainhöhe liegt überwiegend zwischen 300 und 1.900 m. Das Klima unterliegt starken mediterranen Einflüssen.

Am östlichen Rand des Belasiza (Kerkini) fließt die Struma (Strymonas) durch den Roupel-Pass von Bulgarien nach Griechenland. Durch dieses enge Tal verlaufen neben dem Fluss auch die Eisenbahnlinie Sofia-Thessaloniki sowie die Europastraße 79, deren Ausbau als Autobahn gegenwärtig im Rahmen der transeuropäischen Verkehrskorridore vorangetrieben wird.

Das Gebiet von Belasiza wurde 2003 eine Euroregion.

Zwei Fußballmannschaften tragen der Namen Belasiza:

  • der PFC Belasiza aus der bulgarischen Stadt Petritsch am Fuße des Belasiza-Gebirges und
  • der FC Belasiza Geras Cunew aus Strumica in der Republik Mazedonien.

Weblinks

 Commons: Belasiza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belasiza Petritsch — Voller Name PFC Belasiza Petritsch Gegründet 1923 Stadion Zar Samuil Stadion Plätze …   Deutsch Wikipedia

  • Belasitza — Belasiza Gebirge (rot eingekreist) in Bulgarien, Republik Mazedonien und Griechenland. Belasiza (bulg./mazedon. Беласица; griechisch Μπέλες Beles oder Κερκίνη Kerkini) ist ein Gebirge im Dreiländereck Bulgarien, Griechenland und Mazedonien im… …   Deutsch Wikipedia

  • Kerkini — Belasiza Gebirge (rot eingekreist) in Bulgarien, Republik Mazedonien und Griechenland. Belasiza (bulg./mazedon. Беласица; griechisch Μπέλες Beles oder Κερκίνη Kerkini) ist ein Gebirge im Dreiländereck Bulgarien, Griechenland und Mazedonien im… …   Deutsch Wikipedia

  • Gemeinde Petritsch — Petritsch (Петрич) Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Gebieten zum Natur- oder Landschaftsschutz in Bulgarien — …   Deutsch Wikipedia

  • A Grupa 2008/09 — Die A Grupa Saison 2008/09 ist die 58. Saison der höchsten bulgarischen Fussballspielklasee. Die Saison startet am 9. August 2008 und endet im Mai 2009. Aktueller Titelverteidiger ist ZSKA Sofia. Inhaltsverzeichnis 1 Mannschaften 2 Stadien 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Cherno More Varna — Tscherno More Warna Voller Name PFK Tscherno More Warna Gegründet 1945 Vereinsfarben Grün Weiß Stadion Titscha Plätze …   Deutsch Wikipedia

  • Levski Sofia — Lewski Sofia Voller Name PFK Lewski Sofia Gegründet 24. Mai 1914 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • PFK Lewski Sofia — Lewski Sofia Voller Name PFK Lewski Sofia Gegründet 24. Mai 1914 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • PFK Tscherno More Warna — Tscherno More Warna Voller Name PFK Tscherno More Warna Gegründet 1945 Vereinsfarben Grün Weiß Stadion Titscha Plätze …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”