Belastungsschranke

Die Belastungsschranke ist ein Begriff aus der belastungsorientierten Auftragsfreigabe und gibt den maximal zulässigen Arbeitsvorrat eines Arbeitsplatzes in einem Bearbeitungszeitraum an. Es werden solange Aufträge freigegeben, bis die Belastungsschranke erstmals überschritten wird.

Als Grundlage gilt das Trichtermodell. Die einzelnen Arbeitsaufträge werden den Flüssigkeitsteilchen gleichgestellt; der Arbeitsplatz stellt den Trichter dar. Je größer der Füllbestand des Trichters, desto länger braucht ein Flüssigkeitsteilchen um den Trichter zu passieren. Um nun die Wartezeit eines Auftrages zu reduzieren, wird der Trichter nur bis zu einer gewissen Grenze gefüllt. Diese Grenze ist die Belastungsschranke.

Bestimmung der Belastungsschranke

Die Belastungsschranke liegt höher als die Kapazität des Arbeitsplatzes, welche mit 100 % angenommen wird. Es wird dadurch ein Auftragspuffer aufgebaut der dafür sorgt, dass ein Arbeitsplatz immer zu 100 % ausgelastet ist. Die Höhe der Belastungsschranke hängt davon ab, wie hoch der Durchsatz am Arbeitsplatz ist. Sie liegt im allgemeinen zwischen 200 % und 300 %.

Sollbestand + Periodenkapazität = Belastungsschranke


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belastungsschranke — Steuergröße im Rahmen der belastungsorientieren Auftragsfreigabe (BOA). Die Belastungsschranke beschreibt, wie viele Aufträge an einer Betriebsmittelgruppe maximal eingelastet werden dürfen. Sie ist definiert als geplanter Auftragsabgang in der… …   Lexikon der Economics

  • Belastungsorientierte Auftragsfreigabe — Die belastungsorientierte Auftragsfreigabe (BoA) erfüllt eine Teilfunktion der Fertigungssteuerung. Im Unterschied zur „klassischen“ Auftragsfreigabe gliedert sich die Fertigungsplanung in die Teilschritte Auftragsauswahl und Freigabeprüfung.… …   Deutsch Wikipedia

  • AB-S — Die Abkürzung ABS steht für: Aachener Bergmannssiedlungsgesellschaft mbH AB Schlauch, ein Abrollbehälter der Feuerwehr ABS Avalanche Airbag System, ein wiederverwendbares Lawinen Rettungsgerät ABS Pumpen, ein Unternehmen aus Lohmar Abscisinsäure …   Deutsch Wikipedia

  • ABS — Die Abkürzung ABS steht für: Aachener Bergmannssiedlungsgesellschaft mbH AB Schlauch, ein Abrollbehälter der Feuerwehr ABS Avalanche Airbag System, ein wiederverwendbares Lawinen Rettungsgerät ABS Pumpen, ein Unternehmen aus Lohmar Abscisinsäure …   Deutsch Wikipedia

  • Abs — Die Abkürzung ABS steht für: Aachener Bergmannssiedlungsgesellschaft mbH AB Schlauch, ein Abrollbehälter der Feuerwehr ABS Avalanche Airbag System, ein wiederverwendbares Lawinen Rettungsgerät ABS Pumpen, ein Unternehmen aus Lohmar Abscisinsäure …   Deutsch Wikipedia

  • belastungsorientierte Auftragsfreigabe (BOA) — Konzeption für die Produktionssteuerung in einem ⇡ PPS System. Die anstehenden ⇡ Fertigungsaufträge werden jeweils in Abhängigkeit von der augenblicklichen Kapazitätsbelastung einer Werkstatt freigegeben und innerhalb der Werkstatt den… …   Lexikon der Economics

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”