Belchendreieck
Belchen (Schwarzwald)
Elsässer Belchen
Belchenflue

Unter dem Begriff Belchendreieck versteht man die Region zwischen Schwarzwald, Jura und Vogesen um das dortige Rheintal herum. Die Besonderheit hierbei ist, dass in jedem der drei Gebirge ein Berg namens „Belchen“ (frz. Ballon) existiert, deren Gipfel in einer geometrischen Verbindung ein nahezu rechtwinkliges Dreieck bilden. Die an diesem Dreieck beteiligten Berge sind

  • der Belchen (D), vereinzelt auch Badischer Belchen genannt, 1.414 m
  • der Ballon d'Alsace (F), auch Elsässer Belchen oder Welscher Belchen, 1.247 m
  • der Schweizer Belchen, meist als Belchenflue bezeichnet, 1.099 m

Die Namensgebung geht vermutlich auf das keltische Wort bhel zurück, was so viel wie glänzend, schimmernd oder hell bedeutet hat. Es ist auch im Götternamen des keltischen Sonnengottes Belenus enthalten. Im Alemannischen findet der Ausdruck Belchen vor allem Verwendung für Berge mit kahlen, sprich blanken Gipfeln, welche vor allem mit einer Schneekuppe glänzen.

Die Interpretation geht dahin, dass die Gipfel des deutschen und des französischen Berges in Ost-West-Richtung verlaufen und somit als Peilachse für den Sonnenaufgang bzw. den Sonnenuntergang bei Tagundnachtgleiche tauglich waren und auch dafür genutzt wurden (abhängig vom Standort). Vom französischen Gipfel sind sogar noch zwei weitere besondere Peilachsen zu anderen Bergen möglich: die für die Sonnenwende. Die Sommersonnwende fällt mit der Blickrichtung zum Kleinen Belchen (frz. Petit Ballon) in Frankreich, die Wintersonnwende mit dem Blick zum Schweizer Blauen zusammen.

Ähnliche Peilachsen für Mond-Konstellationen sollen gegeben sein: so etwa das Blauen-Dreieck in derselben Region. Durch Permutation von Belchen- und Blauen-Stützpunkten ergibt sich unter anderem ein Kreuzungspunkt bei Basel, der genau die ehemalige keltische Siedlung und zeitweilige Ausgrabungsstätte Basel-Gasfabrik markiert - so lautet zumindest eine Theorie. Weitere Ansätze für eine Bedeutungsrekonstruktion beziehen auch Berge wie den Petit, Grand Ballon de Servance und Ballon St. Antoine sowie andere Gipfel mit ein.

Die Region ist heute unter dem Namen Regio Basiliensis, aber auch Oberrhein, Dreiland oder RegioTriRhena bekannt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belchenseilbahn — Belchen Der Belchen mit seiner kahlen Bergkuppe vom Blauen aus gesehen Höhe 1.414 m …   Deutsch Wikipedia

  • Belchenflue — Höhe 1 099 m ü. M …   Deutsch Wikipedia

  • Belchenfluh — Belchenflue Belchenflue Höhe 1 099 m ü. M. Lage 7 km westlich von …   Deutsch Wikipedia

  • Bölchen — Belchenflue Belchenflue Höhe 1 099 m ü. M. Lage 7 km westlich von …   Deutsch Wikipedia

  • Belchenflue Pass — Infobox Mountain Pass Name = Belchenflue Photo = Belchen Fluh.jpg Caption = Belchenflue Elevation = 1099 m. Location = SUI Range = Jura Mountains Coordinates = coord|47|21|52|N|7|48|40|E|type:pass region:CH|display=inline,title Topographic… …   Wikipedia

  • Belchen — ist der Name folgender Berge: Belchen (Schwarzwald), auch Badischer Belchen (1414 Meter) im Südschwarzwald Belchenflue, auch Schweizer Belchen, Bölchen oder Bölchenfluh (1099 Meter) im Schweizer Jura Elsässer Belchen, auch Welscher Belchen, frz.… …   Deutsch Wikipedia

  • Belchen (Schwarzwald) — Belchen Der Belchen mit seiner kahlen Bergkuppe vom Blauen aus gesehen Höhe 1.414 m ü.& …   Deutsch Wikipedia

  • Kahler Wasen — (Kleiner Belchen) Höhenangabe und Wegweiser auf dem Gipfel des Kahlen Wasens Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • Belchen — Le Belchen vu du Hochblauen Géographie Altitude 1 414 m Massif Forêt Noire Coordonnées …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”