Belfast Branch
Burnham Junction ME–Belfast ME,
Stand 2008[1][2]
Gesellschaft: derzeit keine
Streckenlänge: 53,22 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Gleise: 1
Legende
Strecke – geradeaus
von Cumberland
Bahnhof ohne Personenverkehr – Dienststation, Betriebs- oder Güterbahnhof
0,00 Burnham Junction ME
Abzweig – in beide Fahrtrichtungen: nach links
nach Bangor
Brücke über Wasserlauf (groß)
Sebasticook River
5,84 Winnecook ME
13,07 Unity ME
Bahnhof ohne Personenverkehr – Dienststation, Betriebs- oder Güterbahnhof
18,78 Thorndike ME
23,50 Knox ME
30,60 Forbes ME
33,47 Brooks ME
41,71 Waldo ME
44,90 Sargents ME
49,74 City Point ME
53,22 Belfast ME

Die Bahnstrecke Burnham Junction–Belfast (bis 1926 Belfast Branch) ist eine Eisenbahnstrecke in Maine (Vereinigte Staaten). Sie ist rund 53 Kilometer lang. Die normalspurige Strecke gehört dem Staat Maine. Derzeit findet kein Zugverkehr statt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bahnhof Belfast um 1900

Um die Hafenstadt Belfast an das Eisenbahnnetz anzubinden und so die Verschiffung von Holz zu ermöglichen, wurde 1867 die Belfast and Moosehead Lake Railroad gegründet. Von den zwei zur Auswahl stehenden Verknüpfungspunkten bei Burnham und bei Kendall's Mills wählte man Burnham, da an den Orten, die an der dorthin projektierten Strecke liegen, ein höheres Beförderungsaufkommen zu erwarten war. Die 53,2 Kilometer lange normalspurige Strecke wurde am 23. Dezember 1870 fertiggestellt und am 10. Mai 1871 offiziell eröffnet. Die Maine Central Railroad führte von Anfang an den Betrieb und hatte die Strecke gepachtet.

Am 2. Januar 1926 lief der Pachtvertrag aus und die Betriebsführung auf der durch mangelnde Unterhaltung seitens der Maine Central Railroad maroden Strecke ging an die Belfast&Moosehead Lake. Neben Passagieren wurden hauptsächlich Futtermittel und Holz nach Belfast und Fischerei- und Geflügelprodukte nach Burnham Junction transportiert. Im Dezember 1948 verkehrte der letzte dampfbetriebene Zug. Bereits seit 1946 waren GE 70-ton-Dieselloks auf der Strecke im Einsatz. Als bereits auf den meisten Nebenstrecken Nordamerikas der Personenverkehr eingestellt war, verkehrte erst am 9. März 1960 der letzte Personenzug nach Belfast. Auch der Transport von Post endete an diesem Tag. An der Stelle des Personenbahnhofs in Belfast errichtete die B&ML 1961 eine eigene Futtermühle.

Das einzige schwerere Unglück auf der Strecke ereignete sich im April 1977 bei Streckenkilometer 51,1 in der Nähe von Belfast, als ein Getreidezug entgleiste und fünf Wagen in den Passagassawaukeag River stürzten.

Ab 1987 verkehrten auf der Strecke Ausflugszüge für Touristen. Am 9. Juni 2005 endete der Güterverkehr und die verbliebenen Fahrzeuge wurden an den neu gegründeten Verein Belfast & Moosehead Lake Railroad Preservation Society verkauft. Die Bahnstrecke selbst erwarb der Bundesstaat Maine. Am 5. Februar 2008 kündigte der Verein an, den Betrieb einzustellen und das Rollmaterial zu verkaufen[3].

Personenverkehr

Der Fahrplan vom 28. September 1913[4] sah drei werktägliche Personenzugpaare vor, die zwischen Burnham Junction und Belfast verkehrten und Anschluss von und nach Waterville und Portland hatten. Die Fahrzeit betrug 75 Minuten.

Nach dem Fahrplan vom 24. September 1933[5] gab es damals einen werktäglichen gemischten Zug sowie einen täglichen Personenzug pro Richtung. Die Fahrzeit betrug 85 bis 115 Minuten, hatte sich also im Vergleich zu 1913 deutlich erhöht. Grund dürfte die schlechte Gleislage sein, die die B&ML noch aus den Zeiten der Vernachlässigung ihrer Strecke durch die Maine Central hatte. Dieses Fahrplanmuster wurde bis zur Einstellung des Personenverkehrs 1960 beibehalten.

Anhang

Referenzen

  1. Mike Walker: Comprehensive Railroad Atlas of North America. New England&Maritime Canada. SPV-Verlag, Dunkirk (GB), 1999.
  2. Kilometrierung von Official Guide of the Railways and Steam Navigation Lines of the United States, Porto Rico, Canada, Mexico and Cuba. Ausgabe August 1958. Belfast&Moosehead Lake RR. Seite 129.
  3. http://www.belfastrailroad.com/
  4. Official Guide of the Railways and Steam Navigation Lines of the United States, Porto Rico, Canada, Mexico and Cuba. Ausgabe November 1913. Maine Central Railroad, Belfast Branch. Seite 206.
  5. Official Guide of the Railways and Steam Navigation Lines of the United States, Porto Rico, Canada, Mexico and Cuba. Ausgabe Februar 1934. Belfast&Moosehead Lake RR. Seite 108.

Literatur

  • Robert M. Lindsell: The Rail Lines of Northern New England. Branch Line Press, Pepperell, MA 2000, ISBN 0-942147-06-5.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belfast and Moosehead Lake Railroad — Infobox SG rail railroad name = Belfast and Moosehead Lake Railroad logo filename = Belfast and Moosehead Lake Railroad logo.jpg logo size = system map caption = marks = B ML image size = 200px image caption = B. M. L. Railroad line in c. 1912… …   Wikipedia

  • Belfast, Maine — Infobox Settlement official name = Belfast, Maine settlement type = City nickname = motto = imagesize = 250px image caption = Belfast Bay image mapsize = 250px map caption = Location of Belfast in Maine mapsize1 = map caption1 = subdivision type …   Wikipedia

  • Branch — An operation in a foreign country incorporated in the home country. The New York Times Financial Glossary * * * branch branch [brɑːntʆ ǁ bræntʆ] noun [countable] 1. an individual bank, shop, office etc that is part of a large organization: • The… …   Financial and business terms

  • branch — An operation in a foreign country incorporated ( incorporation) in the home country. Bloomberg Financial Dictionary * * * branch branch [brɑːntʆ ǁ bræntʆ] noun [countable] 1. an individual bank, shop, office etc that is part of a large… …   Financial and business terms

  • Belfast Harlequins — is a multi sports club located off the Malone Road in south Belfast. The club name provides the overall umbrella for rugby union, men s and ladies hockey and squash. The club has a very special on and off field relationship with Methodist College …   Wikipedia

  • Belfast and County Down Railway — The Belfast and County Down Railway (BCDR) was a railway in Northern Ireland linking Belfast south eastwards into County Down. It was built in the 19th century, absorbed into the Ulster Transport Authority in 1948 and all but the line from… …   Wikipedia

  • Belfast Agreement — ▪ British Irish history also called  Good Friday Agreement        accord reached on April 10, 1998, and ratified in both Ireland and Northern Ireland by popular vote on May 22 that called for joint rule of Northern Ireland through a devolved… …   Universalium

  • Bahnstrecke Burnham Junction–Belfast — Burnham Junction ME–Belfast ME, Stand 2008[1][2] Gesellschaft: derzeit keine Streckenlänge: 53,22 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Gleise: 1 …   Deutsch Wikipedia

  • National Graves Association, Belfast — The logo of the National Graves Association, Belfast The National Graves Association, Belfast (Irish: Cumann Uaigheann na Laocradh Gaedheal, Béal Feirste) is a private Irish republican organisation which undertakes to care for and maintain the… …   Wikipedia

  • Queen's University Belfast Students' Union — QUB Students Union Institution Queen s University Belfast Location University Road, Belfast, Northern Ireland Established 1 October 1966 1892 (Students Union Society) 1900 (Students Representative C …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”