Belgen
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Belger ist auch der Familienname von des früheren Fußballspielers und -trainers Fritz Belger.

Belgae (dt. Belger oder Belgen) ist die Bezeichnung, die Gaius Iulius Caesar den gallischen Stämmen nördlich der Flüsse Sequana (Seine) und Matrona (Marne) gab. Ihr Siedlungsgebiet lag ursprünglich zwischen Seine und Rhein. Sie waren in erster Linie keltischer, z. T. aber auch germanischer Herkunft. Einige der Stämme aus der Marne-Gegend trieben regen Handel mit dem ebenfalls keltischen Britannien, wo sie sich im Jahrhundert vor Christi Geburt an der Küste niederließen. Die Belgae sind das Volk, das nach Kuhn den oder einen Teil des Nordwestblocks ausmacht; ein Volk, das ihm zufolge eher mit den Venetern verwandt ist und vielleicht um die Zeitenwende keltisiert wurde. Der Nordwestblock umfasst auch weite Teile Nordwestdeutschlands und die Niederlande, die allerdings, wenn Kuhns These richtig ist, um die Zeitenwende germanisiert wurden. Die Nordwestblock-These ist bisher aber nur von wenigen Forschern aufgegriffen worden.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte der Belgae

Im ersten gallischen Feldzug Caesars bildeten die Belger eine Koalition gegen diesen, wurden aber 57 v. Chr. geschlagen.

Ein belgischer Stamm, die Eburonen, revoltierte 53 v. Chr. gegen Rom, und vernichtete 15 römische Kohorten. Im Gegenzug wurden sie fast vollständig von den römischen Legionen aufgerieben. Von der anderen Rheinseite nachrückende Stämme ersetzten sie.

Als Caesar das erste Mal nach Britannien übersetzte, traf er dort auf von Cassivelaunus geführte belgische Gegner, aus denen der Stamm der Catuvellaunen hervorging. Nach weiteren Siegen Caesars in Gallien (54 bis 51 v. Chr.) flüchteten weitere belgische Siedler nach Britannien und verbreiteten ihre Kultur über große Teile Südenglands. Die wichtigsten belgischen Königreiche entstanden um Colchester (die Trinovanten unter König Cunobelinus), St. Albans (die Catuvellaunen) und Calleva Atrebatum (die Atrebaten).

Der wichtigste Beitrag der Belgae zur Wirtschaft Britanniens war die Einführung eines schwereren Pfluges, was die verfügbare Ackerfläche erheblich erweiterte.

Belgische Stämme

Stämme auf dem Festland

57 v. Chr. bis 51 v. Chr. wurde das Gebiet der belgischen Festlandsstämme von Julius Caesar erobert. Die Namen einiger dieser Stämme waren:

Unter Kaiser Augustus wurde dort die römische Provinz Gallia Belgica mit dem Hauptort Durocortorum (Reims) gegründet.

Stämme auf der britischen Insel

Siehe auch

Literatur

  • Rolf Hachmann/Georg Kossack/Hans Kuhn (1962): Völker zwischen Germanen und Kelten. Schriftquellen, Bodenfunde und Namengut zur Geschichte des nördlichen Westdeutschlands um Christi Geburt, Neumünster: Karl Wachholtz.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belgen — (Belgae; s. Karte »Germanien«), der dritte Teil der Bevölkerung Galliens, zwischen Seine und Marne (Grenzen gegen die eigentlichen Kelten), Ardennen, Niederrhein und Nordsee. Ursprünglich wohl keine Germanen (wie Cäsar will), sondern Kelten, aber …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Belgen — Bẹlgen,   lateinisch Bẹlgae, zusammenfassende Bezeichnung für die nordgallischen Stämme keltischer, zum Teil auch germanischer Abkunft, die zwischen Seine, Marne, Rhein und Nordsee siedelten. Viele ihrer Stammesnamen leben in heutigen Ortsnamen …   Universal-Lexikon

  • belgen — belgenintr körperlicheArbeitverrichten;schwerarbeiten.Meinteigentlich»dasFell(denBalg)abziehen«;vondaweiterentwickeltzurBedeutung»sichabschinden«.Nordd1900ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • 2 belgen — Twee Belgen Twee Belgen (2 Belgen) est un groupe belge de new wave des années 80. Le groupe est né à Gand à l initiative du chanteur/guitariste Rembert Le Smet et du batteur Herman Celis. En 1982, sont parus le premier single Quand le film est… …   Wikipédia en Français

  • Twee belgen — (2 Belgen) est un groupe belge de new wave des années 80. Le groupe est né à Gand à l initiative du chanteur/guitariste Rembert Le Smet et du batteur Herman Celis. En 1982, sont parus le premier single Quand le film est triste/Lena et le premier… …   Wikipédia en Français

  • Twee Belgen — (2 Belgen) est un groupe belge de new wave des années 80. Le groupe est né à Gand à l initiative du chanteur/guitariste Rembert Le Smet et du batteur Herman Celis. En 1982, sont parus le premier single Quand le film est triste/Lena et le premier… …   Wikipédia en Français

  • Belg der Belgen — Als Belg der Belgen bezeichnet man eine 2005 von der belgische Zeitung Het Nieuwsblad durchgeführte Abstimmung, um die größten Belgier aller Zeiten zu ermitteln. Die Aktion basiert auf 100 Greatest Britons von der BBC. Das deutsche Gegenstück… …   Deutsch Wikipedia

  • Belg der Belgen — De Grootste Belg De Grootste Belg est un programme télévisé diffusé en 2005 par la chaîne de télévision flamande Canvas et la station de radio Radio 1. Il est basé sur le principe de l émission de la BBC 100 Greatest Britons : un vote est… …   Wikipédia en Français

  • Belg der Belgen — In 2005, the Belgian newspaper, Het Nieuwsblad conducted a vote to discover the greatest Belgian of all time (Belg der Belgen). The series is based on BBC s 100 Greatest Britons. On 1 December 2005, Father Damien (Jozef de Veuster) was chosen as… …   Wikipedia

  • Belgĭca — (a. Geogr.), eine der 3 Provinzen, in welche Gallien zu Cäsars Zeit getheilt war, lag nordöstlich zwischen Vogesen, Marne, Rhein, Seine u. Atlantischem Meer. Im 1. Jahrh. war es getheilt in Belgium u. Germania superior u. G. inferior; im 4. Jahrh …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”