Belgian International

Die Belgian International sind die offenen internationalen Meisterschaften von Belgien im Badminton. Sie werden seit 1958 ausgetragen, fanden jedoch in unregelmäßigen Abständen statt. Von 1989 bis 2004 pausierten sie ganz. Mit der Rückkehr der Titelkämpfe in den EBU Circuit 2005 finden sie wieder regelmäßig statt. Bei dieser erstmaligen Austragung im neuen Jahrtausend dominierten die deutschen Spieler mit 4 Titeln und einer weiteren Finalteilnahme.

Nationale Meisterschaften in Belgien werden seit der Saison 1948/1949 ausgetragen.

Die Sieger

Saison Herreneinzel Dameneinzel Herrendoppel Damendoppel Mixed
1958 DanemarkDänemark Knud Aage Nielsen DanemarkDänemark Tonny Holst-Christensen EnglandEngland Hugh Findlay
EnglandEngland Ronald Lockwood
EnglandEngland Heather Ward
EnglandEngland Barbara Carpenter
EnglandEngland Hugh Findlay
EnglandEngland Heather Ward
1959
1960
nicht ausgetragen
1961 Malaya FoderationFöderation Malaya Oon Chong Teik EnglandEngland Ursula Smith Malaya FoderationFöderation Malaya Oon Chong Teik
DanemarkDänemark Ole Mertz
nicht ausgetragen
1962
1967
nicht ausgetragen
1968 SingapurSingapur Lee Kin Tat NiederlandeNiederlande Tonny Pannemans SingapurSingapur Lee Kin Tat
MexikoMexiko Roy Díaz González
BelgienBelgien June Jacques
BelgienBelgien Gerda Cairns
NiederlandeNiederlande Leo Kountul
NiederlandeNiederlande Tony Pannemans
1969 SchwedenSchweden Sture Johnsson DanemarkDänemark Imre Nielsen EnglandEngland David Horton
EnglandEngland Elliot Stuart
EnglandEngland Margaret Boxall
EnglandEngland Susan Whetnall
EnglandEngland Paul Whetnall
EnglandEngland Margaret Boxall
1970 MalaysiaMalaysia Punch Gunalan NiederlandeNiederlande Joke van Beusekom MalaysiaMalaysia Punch Gunalan
MalaysiaMalaysia Ng Boon Bee
NiederlandeNiederlande Joke van Beusekom
NiederlandeNiederlande Felice do Nooyer
MalaysiaMalaysia Ng Boon Bee
MalaysiaMalaysia Sylvia Ng
1971 MalaysiaMalaysia Tan Aik Huang NiederlandeNiederlande Tonny Pannemans MalaysiaMalaysia Punch Gunalan
MalaysiaMalaysia Ng Boon Bee
NiederlandeNiederlande Tony Pannemans
DeutschlandDeutschland Lore Hawig
NiederlandeNiederlande Clemens Wortel
NiederlandeNiederlande Tony Pannemans
1972 IndonesienIndonesien Djauhari NiederlandeNiederlande Joke van Beusekom IndonesienIndonesien Djauhari
IndonesienIndonesien Budinan
Sudafrika 1928Südafrika Barbara Lord
Sudafrika 1928Südafrika Dorte Tyghe
Sudafrika 1928Südafrika Kenneth Parsons
Sudafrika 1928Südafrika Dorte Tyghe
1973 nicht ausgetragen
1974 Sudafrika 1928Südafrika William Kerr TschechoslowakeiTschechoslowakei Alena Poboráková Sudafrika 1928Südafrika William Kerr
Sudafrika 1928Südafrika Kenneth Parsons
TschechoslowakeiTschechoslowakei Alena Poboráková
TschechoslowakeiTschechoslowakei Taťána Pravdová
Sudafrika 1928Südafrika Kenneth Parsons
Sudafrika 1928Südafrika Alan Parsons
1975 NiederlandeNiederlande Rob Ridder Sudafrika 1928Südafrika Gussie Botes Sudafrika 1928Südafrika John Abrahams
Sudafrika 1928Südafrika Gordon McMillan
NiederlandeNiederlande Marjan Luesken
Sudafrika 1928Südafrika Thatcher
Sudafrika 1928Südafrika Alan Phillips
Sudafrika 1928Südafrika Marianne van der Walt
1976 DeutschlandDeutschland Karl-Heinz Zwiebler NiederlandeNiederlande Hanke de Kort EnglandEngland Ray Sharp
EnglandEngland Ray Rolfe
NiederlandeNiederlande Hanke de Kort
NiederlandeNiederlande Marja Ravelli
NiederlandeNiederlande Clemens Wortel
NiederlandeNiederlande Hanke de Kort
1978 nicht ausgetragen
1979 DeutschlandDeutschland Ulrich Rost NiederlandeNiederlande Marjan Ridder NiederlandeNiederlande Rob Ridder
NiederlandeNiederlande Piet Ridder
NiederlandeNiederlande Hanke de Kort
NiederlandeNiederlande Marjan Ridder
NiederlandeNiederlande Rob Ridder
NiederlandeNiederlande Marjan Ridder
1980 nicht ausgetragen
1981 WalesWales Barry Burns NiederlandeNiederlande Carol Liem NiederlandeNiederlande Ivan Kristanto
NiederlandeNiederlande Frank van Dongen
NiederlandeNiederlande Paula Kloet
NiederlandeNiederlande Grace Kakiay
NiederlandeNiederlande Bas von Barnau-Sijthoff
NiederlandeNiederlande Jeanette van Driel
1982 nicht ausgetragen
1983 EnglandEngland Glen Milton EnglandEngland Wendy Massam DanemarkDänemark Peter Buch
DanemarkDänemark Niels Hansen
EnglandEngland Wendy Massam
EnglandEngland Lisa Chapman
NiederlandeNiederlande Rob Ridder
NiederlandeNiederlande Marjan Ridder
1984 OsterreichÖsterreich Tariq Farooq EnglandEngland Sally Podger DeutschlandDeutschland Michael Fischedick
DeutschlandDeutschland Mathias Klein
EnglandEngland Sally Podger
SchwedenSchweden Lena Staxler
NiederlandeNiederlande Tsien Asjoe
NiederlandeNiederlande Jeanette van Driel
1985 EnglandEngland Steve Baddeley China VolksrepublikChina Xiao Jie China VolksrepublikChina He Xiangyang
China VolksrepublikChina Tang Hai
NiederlandeNiederlande Eline Coene
NiederlandeNiederlande Erica van Dijck
SchottlandSchottland Billy Gilliland
EnglandEngland Nora Perry
1986 DanemarkDänemark Morten Frost NiederlandeNiederlande Astrid van der Knaap DanemarkDänemark Jens Peter Nierhoff
DanemarkDänemark Michael Kjeldsen
EnglandEngland Gillian Gowers
EnglandEngland Gillian Gilks
EnglandEngland Martin Dew
EnglandEngland Gillian Gilks
1987 DanemarkDänemark Morten Frost SchwedenSchweden Christine Magnusson DanemarkDänemark Jens Peter Nierhoff
DanemarkDänemark Michael Kjeldsen
Korea SudSüdkorea Kim Yun-ja
Korea SudSüdkorea Yoo Sang-hee
DanemarkDänemark Steen Fladberg
EnglandEngland Gillian Clark
1988 DanemarkDänemark Poul-Erik Høyer Larsen China VolksrepublikChina Tang Jiuhong China VolksrepublikChina Zhang Qiang
China VolksrepublikChina Zhou Jincan
SchwedenSchweden Christine Magnusson
SchwedenSchweden Maria Bengtsson
DanemarkDänemark Jan Paulsen
EnglandEngland Gillian Gowers
1989
2004
nicht ausgetragen
2005 DanemarkDänemark Anders Boesen DeutschlandDeutschland Xu Huaiwen DeutschlandDeutschland Ingo Kindervater
DeutschlandDeutschland Kristof Hopp
DeutschlandDeutschland Juliane Schenk
DeutschlandDeutschland Nicole Grether
DeutschlandDeutschland Kristof Hopp
DeutschlandDeutschland Birgit Overzier
2006 DanemarkDänemark Kasper Ødum DeutschlandDeutschland Petra Overzier SchwedenSchweden Imanuel Hirschfeld
IndonesienIndonesien Imam Sodikin
RusslandRussland Marina Yakusheva
RusslandRussland Elena Shimko
RusslandRussland Vitalij Durkin
RusslandRussland Valeria Sorokina
2007 DeutschlandDeutschland Marc Zwiebler UkraineUkraine Larisa Griga DeutschlandDeutschland Kristof Hopp
DeutschlandDeutschland Ingo Kindervater
EnglandEngland Natalie Munt
EnglandEngland Joanne Nicholas
EnglandEngland Chris Langridge
EnglandEngland Joanne Nicholas
2008 JapanJapan Kenichi Tago DeutschlandDeutschland Juliane Schenk SchottlandSchottland Andrew Bowman
WalesWales Martyn Lewis
RusslandRussland Valeria Sorokina
RusslandRussland Nina Vislova
RusslandRussland Vitalij Durkin
RusslandRussland Nina Vislova
2009 DeutschlandDeutschland Marc Zwiebler NiederlandeNiederlande Yao Jie NiederlandeNiederlande Ruud Bosch
NiederlandeNiederlande Koen Ridder
JapanJapan Misaki Matsutomo
JapanJapan Ayaka Takahashi
EnglandEngland Heather Olver
EnglandEngland Marcus Ellis
2010 DeutschlandDeutschland Marc Zwiebler DeutschlandDeutschland Juliane Schenk DeutschlandDeutschland Ingo Kindervater
DeutschlandDeutschland Johannes Schöttler
DeutschlandDeutschland Sandra Marinello
DeutschlandDeutschland Birgit Overzier
DeutschlandDeutschland Birgit Overzier
DeutschlandDeutschland Michael Fuchs
2011 FrankreichFrankreich Brice Leverdez DeutschlandDeutschland Olga Konon PolenPolen Adam Cwalina
PolenPolen Michał Łogosz
SingapurSingapur Shinta Mulia Sari
SingapurSingapur Yao Lei
SingapurSingapur Chayut Triyachart
SingapurSingapur Yao Lei

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belgian International Air Service — IATA AP ICAO Callsign Founded 1959 Ceased operations 1980 Operating bases Brussels Airport Destinations …   Wikipedia

  • Belgian International (badminton) — The Belgian International in badminton is an international open held in Belgium since 1958, but it has been held in irregular periods.Starting 2005 Yonex became title sponsor of the event. From then on, it also became an International Challenge… …   Wikipedia

  • Belgian International (Badminton) — Die Belgian International sind die offenen internationalen Meisterschaften von Belgien im Badminton. Sie werden seit 1958 ausgetragen, fanden jedoch in unregelmäßigen Abständen statt. Von 1989 bis 2004 pausierten sie ganz. Mit der Rückkehr der… …   Deutsch Wikipedia

  • Belgian National Badminton Championships — The Belgian National Badminton Championships is a tournament organized by the Belgian Badminton Federation to crown the best badminton players in Belgium. They are held since the season 1948/1949. In the initial years all five disciplines were… …   Wikipedia

  • Belgian Badminton Federation — Die Belgian Badminton Federation (BBF) ist die oberste nationale administrative Organisation in der Sportart Badminton in Belgien. Der administrative Sitz der BBF ist in Brüssel. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Bedeutende Veranstaltungen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Belgian Senate — Dutch: de Senaat French: le Sénat German: der Senat 53rd legislature, ordinary session 2010 2011 Type Type …   Wikipedia

  • Belgian comics — are a distinct subgroup in the comics history, and played a major role in the development of European comics [cite book |last=Dierick |first=Charles |title=Het Belgisch Centrum van het Beeldverhaal |origyear=2000 |publisher=Dexia Bank / La… …   Wikipedia

  • Belgian Chamber of Representatives — Dutch: Kamer van Volksvertegenwoordigers French: Chambre des Représentants German: Abgeordnetenkammer 53nd legislature, ordinary session 2010 2011 Type …   Wikipedia

  • Belgian passport — Belgian passports are issued to citizens of Belgium to facilitate international travel. The Federal Public Service Foreign Affairs is responsible for the issuing and renewing of Belgian passports.Types of Passports* Standard Passport Issued for… …   Wikipedia

  • Belgian colonial empire — Belgian Colonial Empire …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”