World Music Award

Die World Music Awards werden jährlich an Musiker aus verschiedenen Musikkategorien verliehen, die die höchsten Plattenverkäufe weltweit für sich verbuchen können.

Inhaltsverzeichnis

Die Veranstaltung wurde 1989 in Monaco ins Leben gerufen und wird gesponsert von Albert von Monaco. Sie fand bis 2003 auch in Monte Carlo statt und wurde auch live in die USA übertragen. Deshalb zog man schließlich aus Rücksicht auf die US-Hauptsendezeit in die USA um, 2004 nach Las Vegas und 2005 nach Los Angeles. Die World Music Awards im November 2006 haben in London stattgefunden.

Wohltätigkeit

Ziel war es auch, die Awards mit einem wohltätigen Zweck zu verbinden. Die Einnahmen aus Sponsoring und Fernsehgeldern fließen alljährlich in die Monaco Aide & Presence Foundation unter dem ehrenamtlichen Vorsitz von Fürst Albert II. Sie wird auch von der monegassischen Regierung finanziell unterstützt.

Seit Beginn der wohltätigen Unterstützung konnten die World Music Awards mit Hilfe der Monaco Aide & Presence Foundation mehrere Schulen, Krankenhäuser und Waisenhäuser bauen. 2006 soll ein Krankenhaus und ein Waisenhaus in Kamerun gebaut werden

Die Awards

Für die Awards ermitteln die einzelnen nationalen Phonoverbände die aktuellen Verkaufszahlen und melden diese an die Zentrale der International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) in London. Diese entscheidet daraufhin, wer die begehrten Preise erhält.

Ausgezeichnet werden männliche, weibliche Interpreten und Bands, die im Laufe des Jahres weltweit am meisten Umsätze machten.

Daneben gibt es auch noch Auszeichnungen für national erfolgreichsten Künstler in verschiedenen Ländern mit einem großen Musikmarkt.

Preisträger 2008


Preisträger 2007


Preisträger 2006


Legend Award

Als Sonderauszeichnung wird ein Legend Award an einen international bekannten Musiker (oder auch Produzenten) verliehen, der mit seinem Lebenswerk die Musikindustrie stark beeinflusst hat. Dieser Sonderpreis wurde seit 1989 alle zwei Jahre verliehen und ab 1995 jedes Jahr (mit Ausnahme von 2001 und 2006).

Chopard Diamond Award

Ein weiterer Sonderpreis der World Music Awards ist der Chopard Diamond Award, auch kurz Diamond Award genannt, der seit 2001 in unregelmäßigen Abständen verliehen wird. Wer diesen Preis bekommt, hat in seiner gesamten Karriere mindestens 100 Millionen Alben verkauft.

Deutsche Preisträger

Es existiert auch die Kategorie „Bester Künstler Deutschlands“ bei den World Music Awards. Der Gewinner ist der deutsche Künstler, der im jeweiligen Jahr die meisten Tonträger verkauft hat.

Österreichische Preisträger

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • World Music Award — World Music Awards Les World Music Awards est un show annuel qui récompensent les chanteuses et chanteurs ayant vendu le plus de d albums dans leur pays d origine[1]. Les données servant à déterminer les artistes recompensés sont fournis par la… …   Wikipédia en Français

  • World Music Awards — (fundada en 1989) es una organización internacional de premios que anualmente honra a los artistas de la música, sobre la base de sus cifras de ventas en todo el mundo, que son proporcionados por la Federación Internacional de la Industria… …   Wikipedia Español

  • World Music Awards — The World Music Awards (founded in 1989) is an international awards show that annually honors recording artists based on their worldwide sales figures, which are provided by the International Federation of the Phonographic Industry (IFPI). John… …   Wikipedia

  • World Music Awards — Les World Music Awards sont une cérémonie fondée en 1989, remettant des prix internationaux, qui honore chaque année des artistes internationaux basés sur les chiffres de ventes mondiales fournies par la Fédération internationale de l industrie… …   Wikipédia en Français

  • World music (Awards) — World music awards are awards presented by broadcasting organizations such as the BBC and others to World music artists. The BBC presents awards every year. BBC Awards for World Music 2005 The hosts for the Awards for World Music 2005 Poll… …   Wikipedia

  • world music — n. contemporary folk and popular music of Africa, Latin America, and Asia, as distinguished from that of the U.S., the U.K., and, sometimes, W Europe * * * Musical genre incorporating diverse styles from Africa, eastern Europe, Asia, South and… …   Universalium

  • World music terminology — is very much subject to fashion and history , with different local meanings. From 1600 to 1900 The word folk was probably first used in the modern sense, by Herder in his book Stimmen der Völker in Liedern . This was a two volume collection of… …   Wikipedia

  • World Music Awards 2005 — Under the High Patronage of His Serene Highness (H.S.H.) Prince Albert II of Monaco the 17th annual World Music Awards were conducted at the Kodak Theatre in Hollywood, California on August 31, 2005. [cite web | last = Keller | first = Julie |… …   Wikipedia

  • World Music Awards 2001 — The 13th Annual World Music Awards were held in the Sporting Club, Monaco on May 2, 2001. [cite web| title = Lucky 13 For Monaco’s World Music Awards| work = Radio Caroline| publisher = Europa Productions| date = 2001| url =… …   Wikipedia

  • World Music Awards — Die World Music Awards werden jährlich an Musiker aus verschiedenen Musikkategorien verliehen, die die höchsten Plattenverkäufe weltweit für sich verbuchen können. Inhaltsverzeichnis 1 Wohltätigkeit 2 Die Awards 2.1 Preisträger 2010 2.2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”