Belica
Belica
Wappen von Belica
Belica (Kroatien)
Paris plan pointer b jms.svg
46.40616666666716.517208333333
Basisdaten
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Gespanschaft: Flagge der Gespanschaft Međimurje Međimurje
Fläche: 27,75 km²
Einwohner: 3.509
Bevölkerungsdichte: 126 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+385) 040
Postleitzahl: 40 319
Kfz-Kennzeichen: ČK
Struktur und Verwaltung
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: Zvonimir Taradi
Webpräsenz:
Sonstiges
Stadtfest: 15. August (Maria Himmelfahrt)
Römisch-katholische Kirche von Belica

Belica ist eine kroatische Ortschaft in der Gespanschaft Međimurje. Der Ort zählt 3719 Einwohner und erstreckt sich auf einer Fläche von 27,75 km² (Stand 2006). Hauptwirtschaftszweig ist die Textilindustrie und Landwirtschaft mit Schwerpunkt in der Kartoffelproduktion.

Die Gemeinde Belica besteht aus den Ortschaften Belica und Gardinovec. Sie liegt in einer Tiefebene und trennt, im geographischen Sinne, den unteren vom oberen Teil des Landkreises Međimurje.

Das kontinentale Klima, mit heißen Sommern und kalten Wintern und einer jährlichen Temperaturdifferenz von über 50 °C, sowie mäßigen Winden aus Nord und Süd, wird schon seit über einhundert Jahren dokumentiert. Die meisten Niederschläge fallen zwischen Mai und Juli und liegen im Jahresdurchschnitt zwischen 845 und 862 mm. Während der Herbstzeit sind Nebelschwaden, vor allem zwischen Belica und der Stadt Čakovec, keine Seltenheit.

In der Geschichte waren die Ortschaften Belica und Gardinovec Teil von Gutsherren aus Čakovec, aber auch Teil kleinerer Grundbesitzer. Die ersten geschichtlichen Hinweise auf den heutigen Ort Belica datieren auf das Jahr 1256, als Anwesen Bela / Terra Beoslova. Hundert Jahre später wird der Grundbesitz Belc / Belch zwischen den Flüssen Mur und Drau erwähnt. Der Name Stephanus Bekoych / Stjepan Bekoić de Belic, Verwalter eines Gutsherrn aus Čakovec, erscheint im Jahre 1478 in den Geschichtsbüchern.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BELICA — urbs Galliae in Bressia provinc. et in Beugea tractu, Francici iuris, ab A. C. 1600. Non longe a Rhodano. Baudran. In Notitia quadam provinciarum et civitatum; quam ex Bibliotheca Petaviana eruit publicavitque Andreas Chesnius; memoratur civitas… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Belica — is a municipality in Međimurje County, Croatia. There are 3,509 inhabitants, absolute majority who are Croats (2001 census) …   Wikipedia

  • Bèlica — ž naselje u Međimurju …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • Belica — Bèlica ž DEFINICIJA naselje u Međimurju, 2498 stan. ONOMASTIKA pr. (etnik): Beličánec …   Hrvatski jezični portal

  • Belica —  Cette page d’homonymie répertorie les différents lieux partageant un même toponyme. Belica est un toponyme qui peut désigner : en  Croatie Belica, une municipalité située dans le comitat de Međimurje ; en …   Wikipédia en Français

  • belíca — e ž (í) rabi se samostojno ali kot prilastek 1. belkasta žival: kokoš belica 2. svetel sadež ali rastlina, ki ga rodi: češnja, figa belica; pesn. pšenica belica 3. nar. prekmursko jajce: ubiti belico v juho ◊ agr. belica konoplja z moškimi cveti; …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

  • Belica — Original name in latin Belica Name in other language Belica State code HR Continent/City Europe/Zagreb longitude 46.40417 latitude 16.51833 altitude 153 Population 2521 Date 2012 01 19 …   Cities with a population over 1000 database

  • Belica — Sp Bèlica Ap Belica L Kroatija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Belica — Sp Belicà Ap Белица/Belitsa L u. ir g tės Bulgarijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Belica — Sp Bèlica Ap Беліца/Byelitsa baltarusiškai (gudiškai) Ap Белица/Belitsa rusiškai L V Baltarusija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”