Belimarković
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Jovan Belimarković (* 1828 in Belgrad; † 1906) war ein serbischer General und Staatsmann.

Belimarkovic erhielt eine gründliche militärische Ausbildung, die er zeitweise auch in der preußischen Armee durchlief. Er wurde Professor an der Belgrader Militärschule, später Major des Generalstabs und von 1868 bis 1873 Kriegsminister. Diese Stellung soll er eigenmächtig ausgebeutet haben, was ihm eine Anklage zuzog. Eine richterliche Kommission erkannte jedoch auf Freispruch.

In den Kriegen 1876 bis 1878 zeichnete sich Belimarković als General insbesondere bei der Einnahme von Niš aus. Er verließ jedoch 1880 den aktiven Dienst, weil er mit dem Wirken der Fortschrittspartei unzufrieden war. Nach der Abdankung von König Milan 1889 wurde er neben Jovan Ristić und Kosta Protić zum Reichsregenten für den minderjährigen König Alexander I. ernannt, jedoch am 13. April 1893 durch den Staatsstreich Alexanders seines Amtes enthoben.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belimarković — (spr. witch), Jovan, serb. General, geb. 1828 in Belgrad, wurde 1819 nach Preußen zur weitern Ausbildung als Ingenieuroffizier geschickt, tat in Stettin beim Pionierbataillon praktischen Dienst und ward nach seiner Rückkehr 1852 Lehrer der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Belimarkovic — Belimarković (spr. witsch), Jovan, serb. General, geb. 1828 in Belgrad, 1868 73 Kriegsminister, 1889 93 mit Ristić und Protić Regent für den minderjähr. Alexander …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Jovan Belimarkovic — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Jovan Belimarković — (* 1828 in Belgrad; † 1906) war ein serbischer General und Staatsmann. Belimarkovic erhielt eine gründliche militärische Ausbildung, die er zeitweise auch in der preußischen Armee durchlief. Er wurde Professor an der Belgrader Militärschule,… …   Deutsch Wikipedia

  • Jovan Belimarkowitsch — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bel–Bem — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Serbo-Bulgarian War — Infobox Military Conflict caption=Monument in Slivnica partof=the wars of Bulgarian unification conflict=Serbo Bulgarian War partof=Serbo Bulgarian Wars date=14 28 November, 1885 place=Serbia, Bulgaria result=Decisive Bulgarian victory;… …   Wikipedia

  • Milan Jovanović (photographer) — Milan Jovanović (1863–1944) was one of the most influential Serbian photographers of his generation. He is best known for continuing the traditional path established by Anastas Jovanović (no relation), the first professional photographer in… …   Wikipedia

  • Bulgarische Krise — Serbisch Bulgarischer Krieg Datum 14 28 November, 1885 Ort bulgarisch serbisches Grenzgebiet Ausgang Sieg der Bulgaren Folgen Anerkennung der Vereinigung Bulgariens Friedensschluss …   Deutsch Wikipedia

  • Serbisch-Bulgarischer Krieg — Die Bulgaren nach der Schlacht von Pirot Datum …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”