Wusterwitz
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Wusterwitz
Wusterwitz
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Wusterwitz hervorgehoben
52.37083333333312.38472222222229
Basisdaten
Bundesland: Brandenburg
Landkreis: Potsdam-Mittelmark
Amt: Wusterwitz
Höhe: 29 m ü. NN
Fläche: 23,43 km²
Einwohner:

3.151 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 134 Einwohner je km²
Postleitzahl: 14789
Vorwahl: 033839
Kfz-Kennzeichen: PM
Gemeindeschlüssel: 12 0 69 688
Adresse der Amtsverwaltung: August-Bebel-Str. 10
14789 Wusterwitz
Bürgermeister: Ronald Melchert (CDU)
Lage der Gemeinde Wusterwitz im Landkreis Potsdam-Mittelmark
Bad Belzig Beelitz Beetzsee Beetzseeheide Bensdorf Borkheide Borkwalde Brück Buckautal Golzow Görzke Gräben Havelsee Kleinmachnow Kloster Lehnin Linthe Linthe Michendorf Mühlenfließ Niemegk Nuthetal Päwesin Planebruch Planetal Rabenstein/Fläming Rosenau (Brandenburg) Roskow Schwielowsee Seddiner See Stahnsdorf Teltow Treuenbrietzen Wenzlow Werder (Havel) Wiesenburg/Mark Wollin Wusterwitz Ziesar Groß Kreutz BrandenburgKarte
Über dieses Bild
Die Kirche in Wusterwitz
Das Posstamt in der Ernst-Thälmann-Straße

Wusterwitz ist eine Gemeinde im brandenburgischen Landkreis Potsdam-Mittelmark. Sie ist Sitz des gleichnamigen Amtes, dem zudem die Gemeinden Rosenau und Bensdorf angehören.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Am Rande des Havellandes liegt die Gemeinde am Westufer des Wusterwitzer Sees.

Geschichte

Wusterwitz wurde 1159 durch Erzbischof Wichmann von Magdeburg gegründet und besitzt eine der ältesten Stadtgründungsurkunden östlich der Elbe. Das Regest der Urkunde lautet: „Erzbischof Wichmann von Magdeburg schließt mit dem Lokator (Unternehmer) Heinrich und anderen Flamen unter Übergabe des Dorfes Großwusterwitz an der Havel einen Ansiedlungsvertrag, bestätigt ihnen das Recht von Schartau, ordnet täglichen Markthandel nach Magdeburger Recht und die Abhaltung eines Jahrmarktes an.“ Die Entwicklung entsprach jedoch nicht den Erwartungen; der Ort blieb eine regelmäßige Einstraßenanlage dörflichen Charakters. Nur die Größe der romanischen Feldsteinkirche erinnert in ihrem großzügigen Grundriss an die erhoffte Entwicklung. Ein Rittergut wurde schon 1781 aufgelöst. 1833-60 entstanden drei Ziegeleien.

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat besteht aus 16 Ratsfrauen und Ratsherren.

(Stand: Kommunalwahl am 26. Oktober 2003)

Gemeindepartnerschaft

Erlensee in Hessen ist Partnergemeinde von Wusterwitz.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

In der Liste der Baudenkmale in Wusterwitz stehen die in der Denkmalliste des Landes Brandenburgs eingetragenen Baudenkmale.

Persönlichkeiten

Einzelnachweise

  1. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg: Bevölkerung im Land Brandenburg am 31. Dezember 2010 nach amtsfreien Gemeinden, Ämtern und Gemeinden (PDF; 31,71 KB), Stand 31. Dezember 2010. (Hilfe dazu)

Weblinks

 Commons: Wusterwitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wusterwitz — Infobox Ort in Deutschland Wappen = lat deg = 52 |lat min = 22 |lat sec = 59 lon deg = 12 |lon min = 24 |lon sec = 00 Lageplan = Wusterwitz in PM.png Bundesland = Brandenburg Landkreis = Potsdam Mittelmark Amt = Wusterwitz Höhe = 29 Fläche =… …   Wikipedia

  • Wusterwitz — Original name in latin Wusterwitz Name in other language Grosswusterwitz, Growusterwitz, Wusterwitz State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 52.38333 latitude 12.4 altitude 34 Population 3184 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Wusterwitz (Begriffsklärung) — Wusterwitz steht für: Wusterwitz eine Gemeinde in Brandenburg Wusterwitz, Kreis Dramburg (Pommern), Polen, siehe Ostrowice Wusterwitz, Kreis Schlawe (Pommern), Polen, siehe Ostrowiec (Malechowo) Wusterwitz, Kreis Soldin (Brandenburg), Polen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Wusterwitz (Amt) — Wusterwitz is an Amt ( municipal federation ) in the district of Potsdam Mittelmark, in Brandenburg, Germany. Its seat is in Wusterwitz.The Amt Wusterwitz consists of the following municipalities: #Bensdorf #Rosenau #Wusterwitz …   Wikipedia

  • Amt Wusterwitz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Engelbert Wusterwitz — (* um 1385 in der Stadt Brandenburg; † 5. Dezember 1433 ebenda) gilt als bedeutender Chronist der märkischen Geschichte an der Wende vom 14. zum 15 Jahrhundert. Leben Wusterwitz entstammt einer Familie aus dem nahen Ort Groß Wusterwitz. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmale in Wusterwitz — In der Liste der Baudenkmale in Wusterwitz sind alle Baudenkmale der brandenburgischen Gemeinde Wusterwitz und ihrer Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Landesdenkmalliste mit dem Stand vom 31. Dezember 2010. Denkmale in …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Wusterwitz — In der Liste der Baudenkmäler in Wusterwitz sind alle Baudenkmäler der brandenburgischen Gemeinde Wusterwitz und ihrer Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Landesdenkmalliste mit dem Stand vom 31. Dezember 2007.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Potsdam-Mittelmark — Wappen des Kreises Diese Liste enthält Siedlungen und Orte des Landkreises Potsdam Mittelmark in Brandenburg. Zusätzlich angegeben sind die Art der Gemeinde und die übergeordnete Einheit. Durch Klicken auf das quadratische Symbol in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ostrowiec (Malechowo) — Ostrowiec …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”