Bell X-1
Bell X-1
Bell X-1, Nr. 6062, die erste für die US Air Force gebaute Maschine, mit der Chuck Yeager die Schallmauer durchbrach.
Typ: Experimentalflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Bell Aircraft Corporation
Erstflug: 19. Januar 1946
Indienststellung: 19. Januar 1946
Produktionszeit: 1945 bis 1955
Stückzahl: 6

Die Bell X-1 war ein amerikanisches Experimental- und Raketenflugzeug, das von der Bell Aircraft Co. für ein gemeinsames Forschungsprojekt der US Air Force und dem National Advisory Committee for Aeronautics (NACA) gebaut wurde. Der einsitzige Mitteldecker war speziell dafür entwickelt worden, die Schallmauer im Horizontalflug zu durchbrechen. Bei der Entwicklung diese Raketenflugzeugs orientierte man sich weitgehend an den Plänen der deutschen DFS 346. In der Geschäftsführung von Bell saß damals auch Walter Dornberger, der zuvor in Peenemünde Raketen gebaut und mit Wernher von Braun einen Raketen-Abfangjäger konzipiert hatte.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der von Reaction Motors Inc. entwickelte Raketenmotor XLR-11 der Bell X-1.

Der Jungfernflug erfolgte am 19. Januar 1946 ohne eigenen Antrieb im reinen Gleitflug. Später konnten die ersten Flüge mit Triebwerk durchgeführt werden. Am 14. Oktober 1947 gelang dann Captain Charles "Chuck" Yeager der erste bemannte horizontale Überschallflug. Die Maschine erreichte eine Geschwindigkeit von Mach 1,015 in etwa 12.800 m Flughöhe.

Am 7. Januar 1949 vollzog die Bell X-1 ihren ersten und einzigen Eigenstart vom Boden aus. Mit verminderter Treibstoffladung hob sie nach 700 Meter Startstrecke von der USAF Versuchsstelle Muroc ab und erreichte innerhalb von 100 Sekunden Flugzeit eine Höhe von 7015 Metern.

Nach Abschluss der Forschungsflüge wurde die X-1 dem National Air and Space Museum übergeben, wo sie der Öffentlichkeit zugänglich ist.

Vom Ausgangstyp der X-1 wurden drei Maschinen hergestellt. Während die erste Maschine von der amerikanischen Luftwaffe benutzt wurde, ging die zweite Maschine an die NACA, den Vorgänger der NASA. Die dritte Maschine wurde am Boden zerstört, nachdem sie nur einen Gleitflug durchführen konnte.

Die Bell X-1A glich der X-1, hatte eine neue Cockpithaube und einen längeren Rumpf zur Aufnahme einer größeren Kraftstoffmenge. Neu war auch das Treibstoffsystem, das jetzt mit Turbopumpen arbeitete. Auch diese Maschine wurde von der amerikanischen Luftwaffe für Forschungszwecke benutzt. Am 12. Dezember 1953 konnte damit die Geschwindigkeit von Mach 2,435 erzielt werden. Die größte erzielte Höhe lag bei 27.400 m. Die Maschine ging im September 1954 an die NACA, die sie für weitere Tests benutzen wollte. Jedoch stürzte die Maschine bereits beim 2. Testflug am 8. August 1955 ab und wurde zerstört.

Die Bell X-1B entsprach im Wesentlichen der Bell X-1A, hatte jedoch einen geänderten Tragflügel. Auch diese Maschine wurde zunächst von der amerikanischen Luftwaffe für Hochgeschwindigkeitstestflüge genutzt und dann im Januar 1955 der NACA übergeben. Diese nutzte die Maschine bis Anfang 1958 für ihr Forschungsprogramm. Sie erreichte am 2. Dezember 1954 die Geschwindigkeit von Mach 2,3. Nach ihrer Außerdienststellung wurde sie der Research & Development Gallery der Wright-Patterson Air Force Base als Exponat übergeben; sie kann dort vom angegliederten National Museum of the United States Air Force aus besichtigt werden (Stand Juni 2008).

Es gab ein Projekt für eine Bell X-1C, die jedoch nicht ausgeführt wurde. Die Bell X-1D musste im August 1951 von ihrem Mutterflugzeug, einer Boeing B-50, notabgeworfen werden und explodierte noch in der Luft.

Die letzte Ausführung, die Bell X-1E, war die zweite originale Bell X-1, die an die NACA geliefert wurde. An dieser Maschine wurden neue Flügel montiert, das Kraftstoffsystem auf den späteren Stand mit den Turbopumpen gebracht und die Windschutzscheibe geändert. Der Erstflug erfolgte am 12. Dezember 1955. Die Flugversuche gingen bis Ende des Jahres 1958 weiter, dann wurde auch diese X-1 ausgemustert.

Konstruktion

Bell X-1, Nr. 6063, die zweite für die NACA gebaute Maschine.

Flugzeug

Die Maschine wurde in der Luft von einem Mutterflugzeug (einer Boeing B-29 oder B-50) abgeworfen und setzte den Flug dann im Gleitflug oder mit einem eigenen Triebwerk fort. Die Maschine besaß ungepfeilte Tragflächen und ein Kreuz-Leitwerk. Das Fahrwerk war einziehbar. Der Flugzeugrumpf war nach dem Profil eines 0,5 Zoll Geschosses geformt, da man von diesem Geschoss wusste, dass es bei Überschallgeschwindigkeit eine stabile "Fluglage" hatte.

Antrieb

Die Triebwerkstechnik stammte von Reaction Motors Inc. und war eine Weiterentwicklung der deutschen Raketentechnik des Zweiten Weltkrieges. Der Treibstoff, Alkohol und Sauerstoff, wurde dabei durch unter Hochdruck stehenden Stickstoff in die Brennkammern gefördert.

Technische Daten

Risszeichnung der X-1E
  • Länge: 9,45 m
  • Höhe: 3,30 m
  • Spannweite: 8,53 m
  • Leergewicht: 2.219 kg
  • Startgewicht: 6.078 kg
  • Dienstgipfelhöhe: 19.000 m
  • Höchstgeschwindigkeit: 2.736 km/h
  • Triebwerk: ein Vierkammer-Raketenmotor vom Typ XLR-11 von Reaction Motors Inc. mit 26,69 kN Schub

Film

Der mit vier Oscars ausgezeichnete US-Film "Der Stoff, aus dem die Helden sind" (1983) erzählt unter anderem auch die Geschichte des amerikanischen Testflug-Programms.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bell X-1 — X 1 El X 1 #46 062 en vuelo Tipo Avión cohete experimental Fabricante …   Wikipedia Español

  • Bell X-1 — Pour les articles homonymes, voir Bell X1. X 1 …   Wikipédia en Français

  • Bell X-1 — infobox Aircraft name = X 1 type = rocket plane manufacturer = Bell Aircraft caption = X 1 #46 062, nicknamed Glamorous Glennis designer = first flight = 19 January 1946 introduced = retired = status = Retired primary user = United States Air… …   Wikipedia

  • Bell X-1 — В этой статье не хватает ссылок на источники информации. Информация должна быть проверяема, иначе она может быть поставлена под сомнение и удалена. Вы можете отредактировать эту ста …   Википедия

  • Bell X-1 — El BX 1 era un avión experimental de la U.S. Army Air Force propulsada el 14 de Octubre de 1947 mediante un sistema de cohetes que fue lanzada desde 6 kilómetros de altitud transportado por una superfortaleza volante llamada B29. Dicho avion… …   Enciclopedia Universal

  • Bell YFM-1 — Airacuda …   Deutsch Wikipedia

  • Bell AH-1 — Cobra …   Deutsch Wikipedia

  • Bell FM-1 — Airacuda …   Deutsch Wikipedia

  • Bell UH-1 — Iroquois …   Deutsch Wikipedia

  • Bell X-S1 — Bell X 1 Pour les articles homonymes, voir Bell X1. Le XS 1, premier prototype d avion supersonique développé dans le cadre du programme X Planes de recherche de l USAAF (plus tard devenu l US Air Force) et la NACA (ancêtre de la NASA) et… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”