Bellandais

Bellandais ist eine Anfang des 20. Jahrhunderts durch den französischen Züchter Albert Seibel neu gezüchtete rote Rebsorte. Sie ist eine Kreuzung zwischen Seibel 6468 und Seibel 5455 und gehört zur großen Familie der Seibel-Reben. Es handelt sich dabei um eine überaus komplexe Züchtung in der Gene der Wildreben Vitis labrusca, Vitis rupestris, Vitis aestivalis, Vitis cinerea, Vitis berlandieri und Vitis vinifera vorhanden sind. Im Jahr 1960 betrug die bestockte Rebfläche in Frankreich 105 Hektar.

Bellandais treibt spät aus, mit guter Pilzresistenz gegen den Mehltau (Echter Mehltau und Falscher Mehltau der Weinrebe) wie auch gegen Botrytis cinerea. Anfällig ist sie dagegen gegen Fäulnis. Je nach Ausbau entsteht ein hellroter, einfacher Wein, der einen unangenehmen Fox-Ton aufweist. Der Wein wird daher meist nur im Verschnitt mit anderen Rebsorten verwendet. Kleine Rebflächen sind Bulgarien und Italien bekannt.

Da sie eine Hybridrebe ist, wurde der Anbau in der EU in den 1950er Jahren verboten und darf nur im Versuchsanbau angebaut werden. Bellandais besitzt zwittrige Blüten und ist somit selbstfruchtend. Beim Weinbau wird der ökonomische Nachteil vermieden, keinen Ertrag liefernde, männliche Pflanzen anbauen zu müssen.

Siehe auch die Artikel Weinbau in Frankreich, Weinbau in Bulgarien und Weinbau in Italien sowie die Liste der Rebsorten.

Synonym: S 14596, Seibel 14596 oder Seibel 14.596

Abstammung: Seibel 6468 x Plantet (Seibel 5455)

Weblinks

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Rebsorten — Die Weinrebe liegt wie die meisten Nutzpflanzen in unterschiedlichen Sorten vor, die als Rebsorten bezeichnet werden und von denen es weltweit schätzungsweise 8.000 bis 10.000 gibt. Die vorliegende Liste der Rebsorten untergliedert sie in Rotwein …   Deutsch Wikipedia

  • Seibel grapes — are a group of wine grape varieties which originated with the work of Albert Seibel. They were planted widely in France during the 1950s but have seen decline in recent years due to the poor quality of the wines they produce. The grapes are still …   Wikipedia

  • Seibel-Reben — Als Seibel Reben bezeichnet man eine Gruppe von Rebsorten, die vom französischen Rebzüchter Albert Seibel entwickelt wurden. Ziel der Züchtungen war es die Widerstandsfähigkeit gegen Frost und Pilzkrankheiten zu verbessern und eine frühe Reife zu …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Rebsorten — Die Weinrebe liegt wie die meisten Nutzpflanzen in unterschiedlichen Sorten vor, die als Rebsorten bezeichnet werden und von denen es weltweit schätzungsweise 8.000 bis 10.000 gibt. Die vorliegende Liste mit Rebsorten untergliedert sie in Rotwein …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”