Belleben
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Stadt Könnern
Könnern
Deutschlandkarte, Position der Stadt Könnern hervorgehoben
51.66972222222211.770833333333121Koordinaten: 51° 40′ N, 11° 46′ O
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis: Salzlandkreis
Höhe: 121 m ü. NN
Fläche: 98,03 km²
Einwohner: 7975 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte: 81 Einwohner je km²
Postleitzahl: 06420
Vorwahl: 034691
Kfz-Kennzeichen: SLK
Gemeindeschlüssel: 15 0 89 195
Stadtgliederung: 13 Ortsteile
Adresse der Stadtverwaltung: Markt 1
06420 Könnern
Webpräsenz:
Bürgermeister: Rainer Sempert (FDP)
Lage der Stadt Könnern im Salzlandkreis
Etgersleben Tarthun Zuchau Wespen Gnadau Wiendorf Glinde Friedrichsaue Biendorf Gerlebogk Wohlsdorf Gröna Cörmigk Nachterstedt Tarthun Schackstedt Latdorf Baalberge Zuchau Preußlitz Peißen Sachsendorf Poley Gerbitz Edlau Pobzig Breitenhagen Hakeborn Tornitz Amesdorf Pömmelte Wedlitz Neugattersleben Etgersleben Frose Westeregeln Ilberstedt Borne Gatersleben Schadeleben Unseburg Wolmirsleben Giersleben Hoym Lödderitz Güsten Plötzkau Alsleben (Saale) Groß Rosenburg Nienburg (Saale) Egeln Barby (Elbe) Bernburg (Saale) Calbe (Saale) Schönebeck (Elbe) Bördeland Könnern Hecklingen Aschersleben StaßfurtKarte
Über dieses Bild

Könnern (bis 1911 Cönnern) ist eine Kleinstadt im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Saale fließt am westlichen Stadtrand vorbei. Dieser Flussabschnitt gehört zum Naturpark "Unteres Saaletal".

Stadtgliederung

Am 1. Januar 2003 wurden die seit 1994 in einer Verwaltungsgemeinschaft zusammenarbeitenden Orte bzw. Ortsteile Könnern, Brucke, Garsena, Golbitz, Lebendorf, Nelben, Könnern-Trebitz, Könnern-Trebnitz, Zellewitz und Zickeritz zum jetzt bestehenden Stadtgebiet zusammengeschlossen.

Am 1. Januar 2005 wurden zudem die Gemeinden Beesenlaublingen (mit Beesedau, Kustrena, Mukrena, Poplitz, Zweihausen), Belleben (mit Piesdorf) und Strenznaundorf nach Könnern eingemeindet.

Ortsteile

Lebendorf

Der Ort liegt in der Mitte des ehemaligen Landkreises Bernburg, in südöstlicher Richtung ca. 10 km von Bernburg (Saale), ca 33 km von Halle (Saale) in nordwestlicher Richtung entfernt. Lebendorf hat etwa 450 Einwohner und wurde zum 1. Januar 2003 nach Könnern eingemeindet. Die Gemarkungsgröße beträgt 1104 ha, davon werden 978 ha landwirtschaftlich genutzt.

1178 wurde der Ort, der vermutlich älter ist, erstmals urkundlich in einer Lehensurkunde des Bistums Merseburg erwähnt.

Im Heimatverein Lebendorf, dem Lebendorfer Musikverein und der Freiwilligen Feuerwehr Lebendorf sind viele Einwohner des Ortes aktiv.

Geschichte

Seit 1680 gehörte die Stadt Könnern zum brandenburg- preußischen Herzogtum Magdeburg und lag im damaligen Saalkreis.

Politik

Wappen

Das Wappen wurde 1993 vom Kommunalheraldiker Jörg Mantzsch nach einer Vorlage von Otto Hupp gestaltet und ins Genehmigungsverfahren geführt.

Einwohnerentwicklung

Entwicklung der Einwohnerzahl (ab 1995 31. Dezember):

  • 1840 - 2.510
  • 1990 - 9.200 1
  • 1995 - 8.964
  • 2000 - 8.797
  • 2001 - 8.650
  • 2002 - 8.608
  • 2003 - 8.456
  • 2004 - 8.349
Datenquelle ab 1990: Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt

1 3. Oktober

Gedenkstätten

  • Grabstätten auf den Friedhöfen der Ortsteile Belleben, Golbitz und Piesdorf von acht KZ-Häftlingen, die bei einem Todesmarsch vom KZ Langenstein-Zwieberge, einem Außenlager des KZ Buchenwald, in Richtung Köthen im April 1945 von SS-Männern ermordet wurden
  • Grabstätten auf dem Ortsfriedhof für drei (nach anderen Angaben 15) unbekannte KZ-Häftlinge sowie für 20 während des Zweiten Weltkrieges nach Deutschland verschleppte Frauen und Männer, die Opfer von Zwangsarbeit wurden
  • Grabstätten auf dem Friedhof des Ortsteiles Strenznaundorf für vier erschossene KZ-Häftlinge
  • Grabstätten auf dem Friedhof des Ortsteiles Brucke für zwei KZ-Häftlinge

Religionen

In Könnern gibt es eine Evangelische Kirche und eine Neuapostolische Kirche.


Wirtschaft und Infrastruktur

Ansässige Unternehmen

Bereits vor 1990 bestehende bedeutende Unternehmen:

  • Flanschenwerk Bebitz (Ortsteil Bebitz)
  • Deutsche Tiernahrung Cremer GmbH & Co. KG (deuka Futtermittelwerk)
  • Betonwerk HTB Hoch- und Tiefbaustoffe
  • Die Discounter-Firma Aldi-Nord ist mit einer ihrer Regionalniederlassungen in Könnern ansässig, zuzüglich eines großflächigen Zentrallagers.

Verkehrsanbindung

Der Bahnhof von Könnern

Durch den Ort selbst verlaufen zwei Bundesstraßen, die B6 und die B71. Könnern besitzt daneben einen Anschluss an der A 14 von Halle (Saale) nach Magdeburg.

Das vorhandene Schienennetz auf der Bahnstrecke Halle–Halberstadt (–Hannover) wurde in den vergangenen Jahren erneuert. Der Bahnhof Könnern ist als ÖPNV-Knotenpunkt für Regional-Express-Züge (Zwei-Stundentakt in Richtung Halle (Saale) und Halberstadt - Hannover) Haltepunkt. Auf der Strecke verkehrt zusätzlich der Harz-Elbe-Express zwischen Halle (Saale) und Vienenburg über Aschersleben und Halberstadt mit Halt an allen Unterwegsbahnhöfen.

Über Züge des Harz-Elbe-Express ist Könnern mit der Kreisstadt Bernburg verbunden. An dieser Strecke liegen auch die Stationen Bebitz und Trebitz (beides Ortsteile von Könnern), die im Zuge des Ausbaus der Strecke eventuell entfallen sollen.[1] Die frühere Kleinbahn Könnern–Rothenburg nach Rothenburg (Saale) wird ausschließlich im Güterverkehr genutzt.

Des Weiteren ist in der Nähe ein Flughafen für Kleinflugzeuge Halle-Oppin und in einer halben Stunde ist der interkontinentale Flughafen Leipzig-Halle zu erreichen.

Bildung

  • Sekundarschule (in Trägerschaft der Stadt Könnern)
  • drei Grundschulen
  • fünf Kindergärten und vier Schulhorte

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Im heute zu Könnern gehörigen Gebiet geboren:

Quellen

  1. Entwurf für den Jahresfahrplan 2009 für den Nahverkehr in Sachsen-Anhalt: http://www.nasa.de/fileadmin/media/oepnv/pdf/KBS330_Gesamtfahrplan_Halle-Vienenburg.pdf

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belleben — Original name in latin Belleben Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.67499 latitude 11.6342 altitude 129 Population 1004 Date 2012 06 05 …   Cities with a population over 1000 database

  • Könnern — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Arche Nebra — Die Himmelsscheibe von Nebra Erster Zustand: Links der Vollmond, rechts der zunehmende Mond, oberhalb dazwischen die Plejaden. (Alle Da …   Deutsch Wikipedia

  • Die Himmelsscheibe von Nebra — Erster Zustand: Links der Vollmond, rechts der zunehmende Mond, oberhalb dazwischen die Plejaden. (Alle Da …   Deutsch Wikipedia

  • Himmelsscheibe — Die Himmelsscheibe von Nebra Erster Zustand: Links der Vollmond, rechts der zunehmende Mond, oberhalb dazwischen die Plejaden. (Alle Da …   Deutsch Wikipedia

  • Kreisgrabenanlagen — Rekonstruktion einer Kreisgrabenanlage für die NÖ. Landesausstellung 2005 in Heldenberg …   Deutsch Wikipedia

  • Lebrecht (Anhalt-Bernburg) — Lebrecht von Anhalt Bernburg (* 28. Juni 1669 in Bernburg; † 17. Mai 1727 in Bad Ems) war als erster Fürst von Anhalt Bernburg Schaumburg Hoym Begründer einer askanischen Nebenlinie. Lebrecht von Anhalt Bernburg war der jüngere Sohn des Fürsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Lebrecht (Anhalt-Bernburg-Schaumburg-Hoym) — Fürst Lebrecht von Anhalt Bernburg Schaumburg Hoym Lebrecht von Anhalt Bernburg (* 28. Juni 1669 in Bernburg; † 17. Mai 1727 in Ems) war als erster Fürst von Anhalt Bernburg Schaumburg Hoym Begründer einer askanischen Nebenlinie …   Deutsch Wikipedia

  • Mondscheibe — Die Himmelsscheibe von Nebra Erster Zustand: Links der Vollmond, rechts der zunehmende Mond, oberhalb dazwischen die Plejaden. (Alle Da …   Deutsch Wikipedia

  • Poplitz — Stadt Könnern Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”