Beller Kirche
Beller Kirche

Die Beller Kirche ist eine spätgotische Kirchenruine, die 300 m südlich des Dorfes „auf freiem Felde“ liegt, ist das Wahrzeichen Eckelsheims. Über ihre Geschichte gibt es nur wenig Konkretes, aber viele Vermutungen und Legenden.

Inhaltsverzeichnis

Der Bau der Kirche

In einer jüngst wiederentdeckten Urkunde aus dem Jahr 1490 wird von dem „angefangenen Bau einer Kapelle und darin ein Altar zur Ehre Unserer Lieben Frau, genannt in den Bellen“ gesprochen. Mittwochs und an allen Marienfeiertagen soll „für ewige Zeiten“ eine Messe gelesen werden. Zum Zeitpunkt der Beurkundung war vermutlich nur der Chorraum fertiggestellt und im Chorbogen mit einer Holzwand abgeschlossen. Der Bau des Langhauses erstreckte sich bis 1519, wie die Inschrift auf dem Westportal belegt. Kirche und Sakristei waren durch Gewölbe und Ziegelbedachung geschützt.

Die Lage der Kirche ist gut gewählt, denn sie steht auf verfestigtem Sand und in der Nähe einer ehemals ergiebigen Quelle („Beller Brünnchen“). Vermutlich gab es an dieser Stelle bereits einen Vorgängerbau aus Holz. Prähistorische Funde belegen eine Nutzung dieses Ortes seit langer Zeit.

Der Name

Zur Herkunft des Namens gibt es fast ein Dutzend Theorien. Am häufigsten genannt wird der Bezug zu den mächtigen Pappeln (=Bellen), die noch am Anfang des 20. Jahrhunderts das Bild am Fuß der Kirche prägten. Aber auch „Bella Maria“ im Zusammenhang mit dem Patrozinium der Kirche und der keltische Quellengott Belenus tauchen in aktuellen oder früheren Diskussionen auf.

Der Beller Markt

Zu Maria Geburt (8. September) pilgerten Gläubige aus weitem Umkreis zur Beller Kirche. Diese Menschen mussten versorgt werden, und sie waren nach den Zeremonien empfänglich für Unterhaltung und Warenangebote. So entstand der Beller Markt, ein Jahrmarkt von überregionaler Bedeutung, der dem kleinen Ort Eckelsheim die Bezeichnung „Marktflecken“ einbrachte. Der Beller Markt wurde bis 1902 hier auf freiem Feld abgehalten.

Die Ruine

Zu diesem Zeitpunkt war die Kirche längst verfallen. Für die Zeit zwischen 1584 und 1774 gibt es keine Information über ihren Zustand. Auch der Pfälzer Erbfolgekrieg hinterließ seine Spuren in der Region. Vermutlich hat die Kirche nach der Reformation am Ende des 16. Jahrhunderts ihre geistliche Bedeutung verloren und verfiel im Laufe der Zeit.

Recht auffällig ist, dass die Ruine wie präpariert wirkt. Die Außenwände stehen in voller Höhe seit mindestens 200 Jahren und bezeugen die Nutzung der Ruine. Nur die Steine der Sakristei wurden abgebrochen und zum Hausbau wieder verwendet. Als Lagerplatz für Feldfrüchte, als Tanzboden beim Beller Markt und sogar als Platz für eine unterirdische Flachs- und Hanfdarre wurde die Ruine vor weiterem Verfall bewahrt. Nach dem Ende des Beller Marktes blieb die Beller Kirche allerdings wieder sich selbst überlassen.

Seit 1982 wurde die Ruine nach und nach für Veranstaltungen wiederentdeckt. Es folgten einige teilweise aufwändige Sanierungsmaßnahmen, um den Bestand zu sichern. Heute ist die Beller Kirche (wieder) ein beliebter Ort für kulturelle und kirchliche Veranstaltungen - in alten Mauern und unter freiem Himmel.

Der „Förderverein Kulturdenkmal Beller Kirche e.V.“ möchte dieses Zeugnis der Vergangenheit auch künftigen Generationen bewahren.

Bilder

Literatur

  • Kappel, Kai und Frank, Lorenz: Die spätgotische „Beller Kirche“ bei Eckelsheim (Rheinhessen). In: Kunst in Hessen und am Mittelrhein, Bd. 36/37, 1996/1997, S. 87-93.
  • Gemeinde Eckelsheim (Hrsg.): Eckelsheim und seine Geschichte 1293-1993, 1993.
  • Wridt, Beate und andere: Beller Kirche - Mysterium am Wegesrand, 2007

Weblinks

49.78917.9823

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beller Markt — Der Beller Markt bei Bell im Hunsrück mit einer jahrhundertelangen Tradition als Bauernmarkt und Viehhandelsplatz, ist heute eine beliebte Touristik Veranstaltung und Treffpunkt für die Bevölkerung der gesamten Region. Er lockt jährlich viele… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Eckelsheim — Beller Kirche, Nordostansicht In der Liste der Kulturdenkmäler in Eckelsheim sind alle Kulturdenkmäler der rheinland pfälzischen Ortsgemeinde Eckelsheim aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland Pfalz (Stand: 11. Juni 2010) …   Deutsch Wikipedia

  • Bell (Hunsrück) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Eckelsheim — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kirchen und Klöster in Rheinland-Pfalz — Die Liste der Kirchen und Klöster in Rheinland Pfalz gibt einen Überblick über die Kirchen und Klöster in Rheinland Pfalz. Inhaltsverzeichnis 1 Landkreis Ahrweiler 2 Landkreis Altenkirchen 3 Landkreis Alzey Worms …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bel–Bem — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Grafschaft (Rheinland) — In der Liste der Kulturdenkmäler in Grafschaft sind alle Kulturdenkmäler der rheinland pfälzischen Ortsgemeinde Grafschaft (Rheinland) mit den Ortsteilen Bengen, Birresdorf, Eckendorf, Gelsdorf, Holzweiler (mit Esch), Karweiler, Lantershofen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Brakel — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Deppenhausen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dettingen (Ehingen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”