Bellersdorf
Bellersdorf
Gemeinde Mittenaar
Koordinaten: 50° 40′ N, 8° 26′ O50.6690722222228.4256777777778332Koordinaten: 50° 40′ 9″ N, 8° 25′ 32″ O
Höhe: 332–354 m ü. NN
Fläche: 1,27 km²
Einwohner: 391 (30. Juni 2003)
Eingemeindung: 1. Apr. 1972
Postleitzahl: 35756
Vorwahl: 06444
Karte

Lage von Bellersdorf in Mittenaar

Bellersdorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Mittenaar im Lahn-Dill-Kreis in Hessen, Deutschland.

Lage

Der Ort liegt südlich des Hauptortes Bicken in der Nähe von Altenkirchen und Bermoll.

Geschichte

Bellersdorf wurde erstmals im Jahre 1294 urkundlich erwähnt. Doch das Dorf blieb aus unbekannten Gründen für mehrere Jahrhunderte (ca. 1500-1699) unbewohnt. Man vermutet, dass auch hier die Pest gewütet oder der Krieg die Einwohner zum Wegzug gezwungen hat.

Erst im Jahre 1699 siedelten sich vereinzelte Familien mit Erlaubnis des Grafen Ludwig von Hohensolms wieder in Bellersdorf an. Die Einwohner lebten bis in die jüngere Vergangenheit von Landwirtschaft und Handwerk.

Erst nach dem letzten Krieg, als die einsame Lage durch die Verbesserung der Verkehrsverhältnisse kein Hindernis mehr darstellte, setzte ein großer Aufschwung ein. Durch bedeutende Erfolge im Wettbewerb Unser Dorf soll schöner werden wurde Bellersdorf überregional bekannt. Die günstige Lage, die Ruhe und das Fehlen des Durchgangsverkehrs haben Bellersdorf zum Ortsteil mit der höchsten Wohnqualität gemacht. Man kann dort sehr gut wandern, da es zu dem an ein Naturschutzgebiet grenzt.

Sonstiges


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sondermunitionslager Bellersdorf — Das Sondermunitionslager Bellersdorf befand sich bei Bellersdorf im Lahn Dill Kreis. Das Sondermunitionslager wurde etwa 1965 errichtet. In ihm wurden Nuklearwaffen gelagert, die von einer Einheit der 557th U.S. Army Artillery Group bewacht… …   Deutsch Wikipedia

  • Mittenaar — Mittenaar …   Wikipedia

  • Hörre — Die Hörre ist ein ganz im mittelhessischen Lahn Dill Kreis gelegener, stark bewaldeter und bis 445 m hoher Höhenzug und Unter Naturraum (320.04) des Gladenbacher Berglandes (Haupteinheit 320) im Osten des Rheinischen Schiefergebirges. Vom Namen… …   Deutsch Wikipedia

  • Mittenaar — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Aartalkaserne — Die Aartalkaserne war ein Standort der Bundeswehr und der Streitkräfte der Vereinigten Staaten im mittelhessischen Herborn Seelbach in den Jahren von 1966 bis 1993. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Stationierte Truppen 3 Anlage …   Deutsch Wikipedia

  • Bicken (Mittenaar) — Bicken Gemeinde Mittenaar Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Ballersbach — Ortsteil Gemeinde Mittenaar Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bicken — Gemeinde Mittenaar Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Kreisreformen in der Bundesrepublik Deutschland bis 1990 — Der Artikel Kreisreformen in der Bundesrepublik Deutschland bis 1990 erfasst ab der Gründung der Bundesrepublik bis zur Eingliederung der DDR die Durchführung von Gebietsreformen auf Kreisebene, also der kreisfreien Städte und Landkreise. Am 2.… …   Deutsch Wikipedia

  • Offenbach (Mittenaar) — Offenbach Gemeinde Mittenaar Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”