Belmont (Doubs)
Belmont
Belmont (Frankreich)
Belmont
Region Franche-Comté
Département Doubs
Arrondissement Pontarlier
Kanton Vercel-Villedieu-le-Camp
Gemeindeverband Pays de Pierrefontaine-Vercel.
Koordinaten 47° 13′ N, 6° 22′ O47.2208333333336.3663888888889604Koordinaten: 47° 13′ N, 6° 22′ O
Höhe 604 m (535–633 m)
Fläche 4,72 km²
Einwohner 58 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 12 Einw./km²
Postleitzahl 25530
INSEE-Code

Belmont ist eine Gemeinde im französischen Département Doubs in der Region Franche-Comté.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Belmont liegt auf 604 m über dem Meeresspiegel, 8 km nördlich von Valdahon und etwa 26 km östlich der Stadt Besançon (Luftlinie). Das Dorf erstreckt sich im Jura, auf einem Höhenrücken am nördlichen Rand der Plateaus von Valdahon und Vercel, dem sogenannten ersten Plateau des Juras.

Die Fläche des 4.72 km² großen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt des französischen Juras. Der zentrale Teil des Gebietes wird vom Höhenrücken von Belmont eingenommen, der sich in Nord-Süd-Richtung erstreckt und rund ein Kilometer breit ist. Auf der Höhe wird mit 640 m die höchste Erhebung von Belmont erreicht. Begrenzt wird der Höhenrücken im Westen durch die Mulde von Chaux-lès-Passavant und im Osten durch eine Talmulde im Einzugsgebiet des Audeux, in der ein kleiner Weiher liegt. Im Südwesten hat die Gemeindefläche mit knapp 1 km² Anteil am Truppenübungsplatz Valdahon, der insgesamt eine Fläche von 35 km² einnimmt.

Nachbargemeinden von Belmont sind Orsans im Norden, Bremondans und Épenouse im Osten, Vercel-Villedieu-le-Camp im Süden sowie Chaux-lès-Passavant im Westen.

Geschichte

Die Ortschaft Belmont entwickelte sich im 14. Jahrhundert neben der 1318 von den Herren von Belmont gegründeten Burg. Das Gebiet unterstand im Mittelalter der Oberhoheit der Herren von Montfaucon. Zusammen mit der Franche-Comté gelangte das Dorf mit dem Frieden von Nimwegen 1678 an Frankreich. Seit 1998 ist Belmont Mitglied des 44 Ortschaften umfassenden Gemeindeverbandes Communauté de communes du Pays de Pierrefontaine – Vercel.

Mit 1. Januar 2009 erfolgte eine Änderung der Arrondissementszugehörigkeit der Gemeinde. Bislang zum Arrondissement Besançon gehörend, kamen alle Gemeinden des Kantons zum Arrondissement Pontarlier. [1]

Sehenswürdigkeiten

Die Dorfkirche von Belmont wurde 1817 vergrößert. Von der ehemaligen Burg sind nur noch Spuren sichtbar. Im Haus von Louis Pergaud befindet sich heute ein Ethnographisches Museum.

Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 58
1968 52
1975 43
1982 49
1990 47
1999 60
2006 58

Mit 58 Einwohnern (1. Januar 2008) gehört Belmont zu den kleinsten Gemeinden des Département Doubs. Nachdem die Einwohnerzahl in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts deutlich abgenommen hatte (1881 wurden noch 138 Personen gezählt), wurde seit Mitte der 1970er Jahre wieder eine leichte Bevölkerungszunahme verzeichnet.

Wirtschaft und Infrastruktur

Belmont war bis weit ins 20. Jahrhundert hinein ein vorwiegend durch die Landwirtschaft (Ackerbau, Obstbau und Viehzucht) geprägtes Dorf. Daneben gibt es heute einige Betriebe des lokalen Kleingewerbes. Viele Erwerbstätige sind auch Wegpendler, die in den umliegenden größeren Ortschaften ihrer Arbeit nachgehen.

Die Ortschaft liegt abseits der größeren Durchgangsstraßen an einer Departementsstraße, die von Gonsans nach Vercel-Villedieu-le-Camp führt. Eine weitere Straßenverbindung besteht mit Orsans.

Persönlichkeiten

Einzelnachweise

  1. INSEE-Modifications de communes

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belmont (Doubs) — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Belmont. Belmont País …   Wikipedia Español

  • Belmont (Doubs) — Pour les articles homonymes, voir Belmont. 47° 13′ 18″ N 6° 22′ 02″ E …   Wikipédia en Français

  • Belmont, Doubs — French commune nomcommune=Belmont x=211 y=120 lat long=coord|47|13|18|N|6|22|02|E|region:FR type:city région=Franche Comté département=Doubs arrondissement=Besançon canton=Vercel Villedieu le Camp insee=25052 cp=25530 maire=Daniel Cassard… …   Wikipedia

  • Belmont — Saltar a navegación, búsqueda Belmont puede referirse a: Contenido 1 Divisiones administrativas 1.1 En Francia 1.2 En Estados Unidos 2 …   Wikipedia Español

  • Belmont — may refer to:Cities, towns or communitiesIn Australia*Belmont, New South Wales *Belmont State Park, in New South Wales *Belmont, Queensland *Belmont, Victoria *Belmont, Western Australia, a suburb of Perth *City of Belmont, a Local Government… …   Wikipedia

  • Belmont — steht für: Belmont (Familienname) – dort auch zu Namensträgern Belmont ist der Name folgender geographischer Objekte: Kanton Belmont de la Loire, Loire, Frankreich Kanton Belmont sur Rance, Aveyron, Frankreich Belmont County (Ohio), Vereinigten… …   Deutsch Wikipedia

  • Doubs, Doubs — Doubs …   Wikipedia

  • Doubs (département) — Pour les articles homonymes, voir Doubs. Doubs …   Wikipédia en Français

  • Belmont — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Cet article possède un paronyme, voir : Belmonte (homonymie) …   Wikipédia en Français

  • Salans (Doubs) — Courtetain et Salans Courtetain et Salans Mairie de Courtetain et Salans Administration Pays France Région Franche Comté Dépar …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”