Belo Horizonte
Belo Horizonte
Belo Horizonte (Minas Gerais)
Belo Horizonte
Belo Horizonte
Lage
Symbole
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Minas Gerais
Höhe 858 m
Fläche 332 km²
Einwohner 3.120.000 (2007)
Dichte 9.397,6 Ew./km²
ISO 3166-2 BR-MG
Webauftritt www.pbh.gov.br
Politik
Bürgermeister Marcio Lacerda
Partei PSB
Sonstiges
Adresse der Stadtverwaltung: Prefeitura Municipal de Belo Horizonte

Álvares Cabral, 200 3º andar Centro

Postleitzahl (CEP): 30000-000
Montagem Belo Horizonte.jpg
-19.916667-43.933333

Belo Horizonte ([ˌbɛlu.oɾiˈzõtʃi] portugiesisch für schöner Horizont) gehört zu den wichtigsten Städten Brasiliens. Es ist die Hauptstadt des Bundesstaates Minas Gerais und liegt im Südosten des Landes. Mit einer Bevölkerung von rund 3,1 Millionen Einwohnern ist Belo Horizonte, oder „BH“ (sprich „beagá“), wie es häufig genannt wird, ein Wirtschafts- und Kulturzentrum.

Belo Horizonte
Klimadiagramm (Erklärung)
J F M A M J J A S O N D
 
 
296
 
28
19
 
 
188
 
29
19
 
 
164
 
29
19
 
 
61
 
28
17
 
 
28
 
26
15
 
 
14
 
25
13
 
 
16
 
25
13
 
 
14
 
27
14
 
 
41
 
27
16
 
 
123
 
28
18
 
 
228
 
28
18
 
 
319
 
27
18
Temperatur in °C,  Niederschlag in mm
Quelle: WMO
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Belo Horizonte
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 28,2 28,8 28,6 27,5 26 25 24,6 26,5 27,2 27,7 27,5 27,3 Ø 27,1
Min. Temperatur (°C) 18,8 19 18,8 17,3 15 13,4 13,1 14,4 16,2 17,5 18,2 18,4 Ø 16,7
Niederschlag (mm) 296,3 188,4 163,5 61,2 27,8 14,1 15,7 13,7 40,5 123,1 227,6 319,4 Σ 1.491,3
Regentage (d) 17 13 14 7 6 2 3 4 6 10 14 20 Σ 116
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
28,2
18,8
28,8
19
28,6
18,8
27,5
17,3
26
15
25
13,4
24,6
13,1
26,5
14,4
27,2
16,2
27,7
17,5
27,5
18,2
27,3
18,4
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
296,3 188,4 163,5 61,2 27,8 14,1 15,7 13,7 40,5 123,1 227,6 319,4
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez


Quelle: WMO

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Belo Horizonte wurde von einem Goldsucher aus São Paulo namens João Leite da Silva Ortiz gegründet. Er war in die Region gekommen, fand ein akzeptables Klima vor und entschloss sich zur Gründung eines Bauernhofs mit dem Namen Curral Del Rey (veraltetes Portugiesisch für „Corral (Umzäunung, Pferch) des Königs“). Die Prosperität des Bauernhofs zog mehr Leute in die Region.

Das Dorf wuchs und als Brasilien 1889 Republik wurde, wählte man Curral Del Rey zur neuen Hauptstadt von Minas Gerais. Es löste damit Ouro Preto in dieser Funktion ab. Den Namen Belo Horizonte und den Status als Hauptstadt erhielt die Stadt aber erst am 12. Dezember 1897, der somit als amtliches Geburtsdatum der Stadt gilt.

Die Straßen von BH wurden durch den Stadtplaner Aarão Reis in einem schachbrettartigen Muster mit diagonal verlaufenden Hauptalleen geplant. Da die Straßen nach Persönlichkeiten und Indianergruppen aus der brasilianischen Geschichte einerseits und Regionen Brasiliens andererseits benannt wurden, kann man sich in der Innenstadt auch heute noch mit entsprechenden Kenntnissen in Geografie und Geschichte Brasiliens orientieren. Das rasche Wachstum der Stadt, besonders in den letzten zwanzig Jahren des 20. Jahrhunderts, überrundete jedoch seine Planung bei weitem und die Stadt steht jetzt großen Infrastrukturproblemen gegenüber. Ungefähr 20 Prozent der Bevölkerung haben keinen Zugang zur Kanalisation.

Seit 2009 ist Marcio Lacerda (PSB) Bürgermeister von Belo Horizonte, er wurde 2009 mit 59,1 Prozent der Stimmen gewählt.[1]

Erzbistum Belo Horizonte

Wirtschaft und Verkehr

In der Metropolregion von Belo Horizonte (mit den Orten Betim, Sete Lagoas und Contagem) befinden sich die meisten Industriebetriebe von Minas Gerais. Es handelt sich meist um verarbeitende Betriebe der Metallindustrie und der Textilindustrie. In Betim betreibt der italienische Automobilbauer Fiat ein Werk. Die deutsche Auslandshandelskammer ist in Belo Horizonte mit einer Zweigstelle vertreten.

Die Hauptlast des öffentlichen Nahverkehrs in Belo Horizonte wird durch Busse getragen, die auf den großen Hauptverkehrsachsen teilweise über eigene Busspuren verfügen. Es gibt zudem eine überirdisch verlaufende S-Bahn-Linie (metrô terrestre), eine weitere Linie sollte noch 2004 in Betrieb genommen werden.

Belo Horizonte verfügt über zwei Flughäfen. Der nur etwa neun Kilometer vom Stadtzentrum entfernte Flughafen Pampulha (PLU/SBBH) hatte Inlandsverbindungen zu zahlreichen brasilianischen Städten bis zum April 2005. Im Jahr 2002 wurden hier rund 89.000 Flugzeugbewegungen registriert und etwa drei Millionen Passagiere abgefertigt. Seit dem 22. April 2005 gibt es nur noch Verbindungen innerhalb von Minas Gerais. Der internationale Flughafen Tancredo Neves (CNF/SBCF) in Confins hatte bis dahin nur etwa ein Drittel dieses Passagieraufkommens und wurde nur mit etwa zehn Prozent seiner möglichen Kapazität genutzt. Heute ist dies ein vielfaches. Zudem wurde die Zufahrt durch die "linha verde" (grüne Linie) erheblich erleichtert. In 25 Minuten ist man mit dem Auto in downtown BH. Vierspurig, beleuchtet und ohne Löcher im Belag.

Der Clube Atlético Mineiro („Galo“ oder im deutschsprachigen Raum „Atlético Mineiro“) und Cruzeiro EC (deutschsprachig: „Cruzeiro Belo Horizonte“) spielen in der Serie A, der höchsten Spielklasse im brasilianischen Fußball. Ferner spielen die Damen- und Herrenmannschaften des Minas Tenis Clube Volleyball auf Weltniveau in der brasilianischen Superliga.

Söhne und Töchter der Stadt

Sehenswürdigkeiten

Im nahe gelegenen Stadtteil von Pampulha befindet sich eine Ansammlung wichtiger Gebäude, besonders der Capela de São Francisco de Assis (Igreja da Pampulha), entworfen vom berühmten brasilianischen Architekten der modernen Schule, Oscar Niemeyer. Sehenswert sind auch der „Mangabeiras“-Park und der Stadtpark. Der erste liegt in der Südstadt und schenkt den Besuchern einen wunderschönen Blick über die Metropole. In Pampulha befindet sich auch das größte Fußballstadion von Minas Gerais, das Mineirão.

Bilder

Weblinks

 Commons: Belo Horizonte – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Marcio Lacerda é eleito prefeito de Belo Horizonte

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belo Horizonte — Saltar a navegación, búsqueda Belo Horizonte Municipio de Brasil …   Wikipedia Español

  • Belo horizonte — 19° 49′ 01″ S 43° 57′ 21″ W / 19.8169444, 43.9558333 …   Wikipédia en Français

  • Belo Horizonte — Belo Horizonte …   Wikipédia en Français

  • BELO HORIZONTE — Ville du Brésil, capitale de l’État de Minas Gerais, Belo Horizonte fut créée au début du XXe siècle. Peuplée seulement de 13 972 habitants en 1900, la ville abritait une population estimée à 2 049 000 habitants en 1991 (3 460 000 hab. pour… …   Encyclopédie Universelle

  • Belo Horizonte — (Almádena,Португалия) Категория отеля: Адрес: Cerro dos Vales, Almadena, 8600 102 Al …   Каталог отелей

  • Belo Horizonte — es la capital del estado brasileño de Minas Gerais desde el año 1897, substituyendo a la colonial ciudad de Ouro Preto. Fue planeada por el ingeniero Araão Reis entre los años 1894 y 1897, y fue la primera ciudad moderna brasileña planeada.… …   Enciclopedia Universal

  • Belo Horizonte —   [bɛlori zonti], Hauptstadt des Bundesstaates Minas Gerais, Brasilien, 820 1 000 m über dem Meeresspiegel, 2,09 Mio. Einwohner; die Stadt liegt in einem wichtigen Agrargebiet sowie im Bereich des »Eisernen Vierecks«, einer der größten… …   Universal-Lexikon

  • Belo Horizonte — [bā′lō hôr΄ə zän′tē; ] Port [ be΄lō̂ rē zō̂n′te] city in SE Brazil: capital of Minas Gerais state: pop. 2,049,000 …   English World dictionary

  • Belo Horizonte — Infobox Settlement name = Belo Horizonte settlement type = Municipality official name = The Municipality of Belo Horizonte nickname = BH, The Garden City motto = There is no place better than BH imagesize = 250px image caption = Belo Horizonte… …   Wikipedia

  • Belo Horizonte — /be loo aw rddi zawonn ti/ a city in SE Brazil. 1,814,990. Also, Bello Horizonte. * * * City (pop., 200 prelim.: city, 2,229,697; metro. area, 4,208,508), eastern Brazil. Capital of Minas Gerais state, it lies on the western slope of the Serra do …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”