Beltringharde
Alt-Nordstrand auf der Karte von Johannes Blaeu, 1662. Die alten Umrisse sind noch eingezeichnet, ein Großteil der Insel aber schon als unter Wasser liegend gekennzeichnet
Die Situation heute

Die Beltringharde war ein mittelalterlicher Verwaltungsbezirk im heutigen Nordfriesland. Die Harde umfasste den Nordteil der Insel Strand. In der Sturmflut von 1634 wurde die Harde von der Nordsee überschwemmt. Lediglich die Hallig Nordstrandischmoor und das Dorf Ockholm stellen Reste dieser Harde dar.

Der 1987 eingedeichte Koog zwischen dem nordfriesischen Festland und Nordstrand erhielt zur Erinnerung an diese Harde den Namen Beltringharder Koog, obwohl das Gebiet nicht deckungsgleich mit der damaligen Harde war.

54.5666666666678.8

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beltringharder Koog — 54.558.9166666666667 Koordinaten: 54° 33′ 0″ N, 8° 55′ 0″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Bongsiel — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Landschaft (Herzogtum Schleswig) — Eine Landschaft im Herzogtum Schleswig war eine Verwaltungseinheit auf regionaler Ebene in der Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, die ausschließlich von den jeweiligen Grundeigentümern einer Region gebildet wurden.[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • Edomsharde — Die Edomsharde war einer der mittelalterlichen Verwaltungsbezirke Nordfrieslands. Er umfasste den östlichen Teil der 1634 untergegangenen Insel Strand, also die heutige Halbinsel Nordstrand. Nördlich schloss sich die Beltringharde, westlich die… …   Deutsch Wikipedia

  • Ockholm — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”