Belvedere (Florenz)
Belvedere.
Belvedere bei Nacht.

Das Forte di Belvedere (oft einfach Belvedere genannt) in Florenz ist eine der zwei Festungen von Florenz und wurde von Großherzog Ferdinand I. der Toskana von 1590 bis 1595 nach Plänen von Bernardo Buontalenti gebaut, um Florenz und die Herrschaft der Medici über die Stadt zu sichern und zu demonstrieren.

Der Belvedere liegt auf der gleichen Seite des Flusses Arno wie der großherzogliche Palast, der Palazzo Pitti, direkt an den Boboli-Garten dahinter anschließend, und bietet Ausblick über die Stadt. Die Gebäude wurden gelegentlich als Ausstellungsort genutzt.

Geschichte

Forte Belvedere che domina il Boboli-Garten und Palazzo Pitti. Lunette von Giusto Utens [1599), Museo di Firenze com'era

Der Bau dieser Festung fand in innenpolitisch einigermaßen gesicherter Lage statt und sollte vor allem die großherzogliche Macht demonstrieren. Im Inneren der mächtigen Bastinsbefestigung errichtete Buontalenti eine elegante Medici-Villa, den Palazzetto del Belvedere, dem auch ein Lunettenbild des Giusto Utens gewidmet ist.

Während der Pestepiemie 1600 residierte der Großherzog hier.

Eine Bastion

Nach lange dauernder militärischer Nutzung wurde das Belvedere im 19. Jahrhundert der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im 20. Jahrhundert endete eine lange Schließperiode 1951, allerdings nur für Sonderaustellungen , die von Künstlern wie Henry Moore und Fernando Botero bis zur Automarke Ferrari reichten. In den letzten Jahren kam es infolge zweier tödlicher Abstürze von Besuchern wieder zur Schließung des Festungsgeländes.

Literatur

  • Stanislaus von Moos: Turm und Bollwerk: Beiträge zu einer politischen Ikonographie der italienischen Renaissancearchitektur, Atlantis Verlag, 1975, ISBN 978-3-7611-0434-7
  • Laura Alidori: Le dimore dei Medici in Toscana, Florenz, Polistampa, 1995

Weblinks

 Commons: Forte Belvedere – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
43.76333333333311.253333333333

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belvedere — (italienisch „bel vedere“: „schöne Aussicht“) heißen Sehenswürdigkeiten in: Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 2 Österreich 3 Schweiz 4 Italien …   Deutsch Wikipedia

  • Florenz — Florenz …   Deutsch Wikipedia

  • Florenz — (ital. Firenze, hierzu der Stadtplan), Hauptstadt der gleichnamigen ital. Provinz (s. oben), bis 1859 Hauptstadt des Großherzogtums Toskana und 1865–71 die des Königreichs Italien, 55 m ü. M., ist reizend im weiten, von Berghöhen umkränzten Tal… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Florenz [1] — Florenz, 1) Provinz des Großherzogthums Toscana, nordöstlichster Theil des Landes; grenzt an die Provinz Pisa u. Siena, an den Kirchenstaat u. Modena; ist gebirgig durch die Apenninen, die mit ihren westlichen Zweigen weite Thäler bilden; Flüsse …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Belvedēre — (ital.), 1) Orte mit schöner Aussicht, vgl. Bellevue; 2) überhaupt ein thurmähnlicher Aufbau auf einem Gebäude od. in Gärten, von wo aus man eine freie Aussicht hat, z.B. auf dem Vatican in Rom; 3) in französischen Gartenanlagen ein Bogen, Tempel …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Florenz — italienisches Athen (umgangssprachlich); Firenze (italienisch) * * * Flo|rẹnz: italienische Stadt. * * * I Florẹnz,   italienisch Firẹnze,    1) Hauptstadt der Region Tos …   Universal-Lexikon

  • Lizzano in Belvedere — Lizzano in Belvedere …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtmauern von Florenz — Ein erhaltenes Mauerstück bei San Niccolò Die Stadtmauern von Florenz sind die im Lauf der Geschichte mehrfach veränderten Ringmauern um Florenz. Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau …   Deutsch Wikipedia

  • Firenze — Florenz …   Deutsch Wikipedia

  • De' Medici — Dieser Artikel befasst sich mit der Familie Medici aus Florenz. Zu Personen und Unternehmen mit dem gleichen Namen siehe Médici. Die Familie Medici (korrekt: de’ Medici) war im Florenz des 15. und 16. Jahrhunderts einer der einflussreichsten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”