Belvedere (Warschau)
Der Belvedere-Palast

Das Warschauer Belvedere (polnisch Pałac Belweder) ist ein ursprünglich barockes und 1818 im klassizistischen Stil umgebauter Palast. Es befindet sich auf einem Hügel über einem künstlichen Teich am westlichen Rand des Łazienki-Parks am Übergang der Ujazdowski-Alleen in die Ulica Belwederska. Das Palais diente hunderten polnischer Kleinadelspalais als Vorbild.

Geschichte

Der Palast wurde 1660 errichtet. 1767 wurde es von Stanisław August Poniatowski erworben, der ein Jahr später zum polnischen König gewählt wurde. Jan Kubicki baute zu dieser Zeit den Palast im Stil des Klassizismus um. Von 1817 bis 1830 diente es als Privatpalais des russischen Statthalters Großfürst Konstantin Pawlowitsch Romanow, dem Bruder des Zaren. Danach war es eine der Residenzen des Zaren in Kongresspolen. Die Aufständischen des Novemberaufstandes stürmten es am Abend des 29. November 1830 von der ebenfalls im Łazienki-Park gelegenen Fähnrichsschule kommend. Zwar gelang es Konstantin Romanow zu fliehen, doch damit wurde der über ein Jahr dauernde Aufstand ausgelöst.

1918 - 1921 und 1926 - 1935 wohnte hier der Marschall Józef Piłsudski. In der Zwischenkriegszeit bis 1926 diente das Palais als Sitz der polnischen Präsidenten (Gabriel Narutowicz, Stanisław Wojciechowski). Während der deutschen Besatzung 1939 - 1945 war es der Sitz des NS-Gouverneurs von Warschau, Ludwig Fischer, und erfuhr wesentliche Umbauten des Inneren. Von 1989 bis 1994 diente es wieder dem polnischen Präsidenten (Lech Wałęsa) als Wohnsitz. Nachdem Wałęsa wegen des lauten Busverkehrs in den Präsidentenpalast umgezogen war und auch Aleksander Kwaśniewski und Lech Kaczyński dort wohnten, nutzt derzeit Bronisław Komorowski das Belweder wieder als Präsidentenwohnsitz.[1]

Heute befindet sich ein Museum über Józef Piłsudski in dem Palast.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Rzeczpospolita vom 9. September 2010.
52.2131521.027675

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belvedere — (italienisch „bel vedere“: „schöne Aussicht“) heißen Sehenswürdigkeiten in: Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 2 Österreich 3 Schweiz 4 Italien …   Deutsch Wikipedia

  • Warschau — Warschau …   Deutsch Wikipedia

  • Warschau [3] — Warschau (poln. Warszawa, russ. Warschawa, franz. Varsovie), Hauptstadt des gleichnamigen russisch poln. Gouvernements (s. oben), ehedem Hauptstadt der Republik Polen sowie später des Herzogtums W. und zuletzt des Königreichs Polen, liegt 109 m ü …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Warschau [2] — Warschau (poln. Warszawa, franz. Varsovie), 1) Gouvernement im russischen Königreich Polen, gebildet zum großen Theil aus den zwei vormaligen Gouvernements Massovien u. Kalisz 668,29 QM.. zählte im Jahre 1860 (incl. der Stadt Warschau) 1,728,090… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Warschau — Warschau. Erst im Jahre 1224 erwähnt eine alte Urkunde diesen Namen, und erst seit König Sigismund III., der Krakau verlassend, die Stadt zur Residenz erhob, schmückte sie sich mit den zahlreichen Palästen, umgab sich mit wahrhaft sybaritischem… …   Damen Conversations Lexikon

  • Belvedēre — (ital.), 1) Orte mit schöner Aussicht, vgl. Bellevue; 2) überhaupt ein thurmähnlicher Aufbau auf einem Gebäude od. in Gärten, von wo aus man eine freie Aussicht hat, z.B. auf dem Vatican in Rom; 3) in französischen Gartenanlagen ein Bogen, Tempel …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Belvedere — Belvedere, ein italienisches Wort, welches im Allgemeinen schöne Aussicht bezeichnet, und daher von jedem hoch gelegenen freien Zimmer – Altan, Lusthaus etc. – gebraucht werden kann. Jeder reiche Privatmann pflegt etwas Aehnliches auf dem… …   Damen Conversations Lexikon

  • Warschau — Hauptstadt von Polen * * * Wạr|schau: Hauptstadt von Polen. * * * Wạrschau,   polnisch Warszawa [var ʃava],    1) Hauptstadt Polens und Verwaltungssitz der Woiwodschaft Masowien (bis 1998 der aufgelösten Woiwodschaft Warszawa [Warschau]),… …   Universal-Lexikon

  • Schlacht von Warschau (1920) — Schlacht bei Warschau (1920) Teil von: Polnisch Sowjetischer Krieg Polnische Verteidigungsstellungen in Mił …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht bei Warschau (1920) — Teil von: Polnisch Sowjetischer Krieg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”