Ben Barka

Mehdi Ben Barka (* 1920[?] in Rabat; †  29. oder 30. Oktober[?] 1965 in Fontenay-le-Vicomte[?]; arabisch ‏المهدي بن بركة‎, DMG al-Mahdī b. Baraka) war ein marokkanischer Oppositionspolitiker.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ben Barka war der Sohn eines marokkanischen Gerichtsdieners. Er wurde Gymnasiallehrer für Mathematik und Privatlehrer am Hofe Mohammeds V. und unterrichtete dessen Sohn und Thronnachfolger Hassan II. in Mathematik.

Seit 1944 Mitglied in der Partei Istiqlal, organisierte Ben Barka nach der Verbannung von Mohammed V. durch die französische Protektoratsmacht (1953–1955) den bewaffneten Widerstand. Nach der Unabhängigkeit Marokkos war er bis 1958 Präsident der parlamentarischen Beratenden Versammlung und gründete 1959 die Linkspartei „Nationale Union der Volkskräfte“ (UNFP).

Er musste wegen seiner Kritik an der Entlassung des Ministerpräsidenten Abdallah Ibrahim durch Mohammed V. vor einem Hochverratsprozess 1960 ins Ausland fliehen (die Schweiz, Ägypten, zuletzt Frankreich). Daraufhin wurde er zum Tod verurteilt. Während des marokkanisch-algerischen Konflikts nahm er Partei für Algerien. Am 29. Oktober 1965 wurde er in Fontenay-le-Vicomte von Agenten des SDECE entführt und ermordet. Die Tat wurde nie vollständig aufgeklärt.

Literarische Aufarbeitung: In dem Roman „Deckname Otto“ von Lisa Saint Aubin de Terán (dt. Frankfurt am Main 2007) wird die Figur Mehdi Ben Barkas, insbesondere sein ungeklärter Tod, dargestellt (S. 335–343).

Schriften

  • Revolutionäre Alternative, München 1969

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ben Barka — Ben Barka, Mehdi …   Enciclopedia Universal

  • Ben Barka — (Al Mahdi) (1920 disparu à Paris en 1965) homme politique marocain, secrétaire général de l U.N.F.P. (Union nationale des forces populaires). Exilé, condamné à mort par contumace, il fut enlevé en oct. 1965, à Paris, par des agents des services… …   Encyclopédie Universelle

  • Ben Barka — Mehdi Ben Barka Mehdi Ben Barka Naissance janvier 1920 Rabat, Maroc Décès disparu le 29 octobre 1965 (à 45 ans) …   Wikipédia en Français

  • Ben Barka — Bẹn Barkạ,   al Mehdi, marokkanischer Politiker, * Rabat 1920, ✝ (wahrscheinlich ermordet) 1965 (?); Lehrer, ursprünglich Mitglied der Istiqlal( Partei), mehrfach in französischer Haft, 1956 58 Präsident der Beratenden Versammlung, beteiligte… …   Universal-Lexikon

  • BEN BARKA (AL-MAHDI) — BEN BARKA AL MAHDI (1920 1965) Issu du petit peuple de la médina de Rabat, al Mahdi ben Barka, servi par d’exceptionnelles qualités intellectuelles et par une opiniâtreté exemplaire, prépare l’agrégation de mathématiques lorsque l’action… …   Encyclopédie Universelle

  • Ben Barka, Mehdi — ▪ Moroccan politician born 1920, Morocco died October 1965?, Paris, Fr.?       Moroccan revolutionary politician exiled to Paris whose abduction and presumed murder in October 1965 caused a political crisis for the government of French President… …   Universalium

  • Ben Barka, Mehdi — ► (1920 65) Político marroquí, uno de los fundadores (1950) de la UNFP (Unión Nacional de las Fuerzas Populares). Condenado a muerte por sus actividades contra el régimen (1964), en 1965 desapareció en París, lo que dio lugar al famoso affaire… …   Enciclopedia Universal

  • Mehdi Ben Barka — Pour les articles homonymes, voir Mehdi. Mehdi Ben Barka Naissance janvier 1920 Rabat, Maroc Décès disparu le 29 octobre 1965 (à 45 ans) Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Asunto Ben Barka — Saltar a navegación, búsqueda Se llama asunto Ben Barka (o, en francés, affaire Ben Barka) al secuestro y asesinato del dirigente opositor marroquí Mehdi Ben Barka, perpetrado, al parecer, por los servicios secretos marroquíes con el beneplácito… …   Wikipedia Español

  • Affaire Ben Barka — Mehdi Ben Barka Mehdi Ben Barka Naissance janvier 1920 Rabat, Maroc Décès disparu le 29 octobre 1965 (à 45 ans) Nationalité Marocain …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”